Meinem Notebook geht der Saft weg.



  • Nabend allerseits,

    ich hab ein ganz merkwuerdiges Phaenomen. Als ich heute wieder in Siegen ankam,
    hab ich mein Notebook aufgebaut und es ging staendig die Stromverbindung weg und
    kam wieder. Mein Akku ist nicht lange geladen gewesen, deswegen ging das
    Notebook dann meist aus.

    Ich kann leider ueberhaupt nicht nachvollziehen, woran es liegt.

    Die erste Moeglichkeit, die ich in Betracht gezogen habe:

    * Der Netzstecker am Notebook. Ich hab ihn des oeffteren mal rausgenommen und
    wieder aufgesteckt, aber es kam floss kein Strom.

    * Der Netzstecker an der Steckdose. Den hab ich des oeffteren in eine andere
    Steckdose umgesteckt um zu schauen, ob ich dann Strom bekomme. Aber leider
    Tat sich nichts.

    Ich hab dann vieles ausprobiert, einfach mal die ganze Netzverbindung anders
    auf den Tisch gelegt und solche, eher sinnlosen, Dinge. Klingt komisch, aber
    ab und zu hat es sogar etwas gebracht. Dann lief das Notebook wieder ein paar
    Minuten und ich hab es einfach laufen lassen, sprich auch nichts in irgend einer
    Art und Weise angefasst und trotzdem ging nach ein paar Minuten der Strom
    wieder weg.

    Woran kann das liegen? Ist vielleicht der Anschluss am Notebook kaputt? Oder ist
    es doch eher der Netzadapter? Vielleicht der Stecker zur Steckdose hin? Hab
    den jetzt mal wieder umgesteckt und im Moment laeuft das Notebook, aber ich
    hab keine Ahnung, wie lange. Wie kann ich feststellen, woran es liegt? Mir
    faellt naemlich leider nicht wirklich ein System aus, ich vermute nur, dass es
    am Netzstecker liegt (und hoffen tu es auch, denn die Garantie fuers Notebook
    ist gerade abgelaufen (zufall?)).

    gruss
    v R



  • Ist das Schaltnetzteil evtl. am sterben ?
    Wenn der Strom weg ist, kannst du dann messen ob das Netzteil noch was liefert ?



  • geeky (not@home) schrieb:

    Ist das Schaltnetzteil evtl. am sterben ?

    Das befuerchte ich fast auch, dass das Schaltnetzteil am sterben ist, wobei das
    merkwuerdig waere, denn ich hab dieses hier erst vor ein paar Monaten gekauft, da
    das Original nach einem Stromausfall den Geist aufgab.

    Wenn der Strom weg ist, kannst du dann messen ob das Netzteil noch was liefert ?

    Das kann ich leider im Moment gar nicht nachpruefen, da ich kein Messgeraet hier
    hab, aber das werd ich auf jeden Fall mal in Angriff nehmen.

    Im Moment laeuft das Notebook stabil, es gab seit heute Nacht keinen Ausfall mehr.

    Das finde ich alles ziemlich merkwuerdig.

    gruss
    v R



  • Hast du's mal ohne Akku versucht? Vieleicht gibt's mit diesem oder der Bruecke dahin Probleme.



  • Abbes_ schrieb:

    Hast du's mal ohne Akku versucht? Vieleicht gibt's mit diesem oder der Bruecke dahin Probleme.

    Jupp, Akku ist ab. Hab ich eh immer ab, wenn der am Netz haengt.

    gruss
    v R



  • IMHO:
    Netzteil oder Buchsen im Netzteil/Notebook oder Spannungsregelung im Notebook hinueber. Moeglichkeiten das selbst beheben zu koennen duerften auesserst gering sein. => Du wirst wohl nicht umhin kommen, das Teil komplett zur Reparatur zu geben, oder ein neues Geraet anzuschaffen.



  • Nobuo T schrieb:

    IMHO:
    Netzteil oder Buchsen im Netzteil/Notebook oder Spannungsregelung im Notebook hinueber. Moeglichkeiten das selbst beheben zu koennen duerften auesserst gering sein. => Du wirst wohl nicht umhin kommen, das Teil komplett zur Reparatur zu geben, oder ein neues Geraet anzuschaffen.

    Das waere ziemlich fatal, da die Garantie naemlich vor kurzem abgelaufen ist :(.

    Naja, ich werd das mal noch ein bissle im Auge behalten.

    Danke fuer eure Gedankengaenge :).

    gruss
    v R



  • Wenn es das Netzteil ist, dann hast du ja noch darauf Gewaerleistung. Und du kannst immer auf Kulanz hoffen. Welcher Hersteller ist es denn?



  • aMan schrieb:

    Wenn es das Netzteil ist, dann hast du ja noch darauf Gewaerleistung. Und du kannst immer auf Kulanz hoffen. Welcher Hersteller ist es denn?

    Targa ist es. Heute konnte ich fast den ganzen Tag das Notebook nicht anmachen.

    Eben hab ich jede Menge rumprobiert, Stecker in eine andere Steckdose, den
    Stecker am Notebook ab und wieder dran gemacht...nix...und dann gings ploetzlich
    wieder.

    Irgendwie ziemlich strange. Dabei brauch ich das Teil fuer die Uni, damit ich
    meine Programmieraufgaben (sind Pflicht) auch von zu Hause machen kann.

    Naja, am WE werd ich mir das mal genauer anschauen und mal ein paar Messungen,
    sofern moeglich, machen.

    gruss
    v R


  • Mod

    denn die Garantie fuers Notebook ist gerade abgelaufen
    ...
    Das waere ziemlich fatal, da die Garantie naemlich vor kurzem abgelaufen is

    Wenn der Akku im Eimer ist, ist das doch sowieso irrelevant. Der Akku hat bei den meisten Notebooks nur 6 Monate Garantie, nur das Notebook hat lΓ€nger.

    MfG SideWinder



  • virtuell Realisticer schrieb:

    Targa ist es. Heute konnte ich fast den ganzen Tag das Notebook nicht anmachen.

    Echt? Immer noch dieser ominoese Targa, bei dem der GrafikChip langsam aber sicher ein Loch in's Gehaeuse schmilzt!?
    Vieleicht ist ja heisses Plastik auf die Leiterbahnen getropft und hat einen Kurzschluss verursacht πŸ˜ƒ



  • Plastik leitet nicht.. πŸ™‚



  • aMan schrieb:

    Plastik leitet nicht.. πŸ™‚

    Jaja; und Duromere schmelzen nicht...
    war auch nur als Scherz gedacht πŸ˜‹
    (Vieleicht sollte ich mir langsam angewoehnen Ironie-Tags zu setzten)

    Wenn man allerdings mal an die Temperaturen denkt, die noetig sind um solche
    Rueckstaende am Gehaeuse zu hinterlassen, dann wundert mich, dass das Teil ueberhaupt so lange lief...
    Vieleicht hat sich einefach eine Loetpunkt-Stelle geloest...



  • Abbes_ schrieb:

    aMan schrieb:

    Plastik leitet nicht.. πŸ™‚

    Jaja; und Duromere schmelzen nicht...
    war auch nur als Scherz gedacht πŸ˜‹
    (Vieleicht sollte ich mir langsam angewoehnen Ironie-Tags zu setzten)

    Wenn man allerdings mal an die Temperaturen denkt, die noetig sind um solche
    Rueckstaende am Gehaeuse zu hinterlassen, dann wundert mich, dass das Teil ueberhaupt so lange lief...
    Vieleicht hat sich einefach eine Loetpunkt-Stelle geloest...

    Jaja Abbes...das musste ich mir ja schon 2 Jahre waehrend der Ausbildung von
    dir anhoeren, also: Klappe! :p

    Also offentsichtlich tritt das Problem nur hier im Wohnheim in Siegen auf. Als
    ich am WE daheim war, lief das Ding ohne Probleme. Keine Ausfaelle der Strom-
    zufur. Ich werd auch einfach mal den Hausmeister konsultieren, vielleicht liegt
    es ja gar nicht an den Notebook.

    gruss
    v R



  • virtuell Realisticer schrieb:

    Nabend allerseits,

    ich hab ein ganz merkwuerdiges Phaenomen. Als ich heute wieder in Siegen ankam,
    hab ich mein Notebook aufgebaut und es ging staendig die Stromverbindung weg und
    kam wieder. Mein Akku ist nicht lange geladen gewesen, deswegen ging das
    Notebook dann meist aus.

    Ich kann leider ueberhaupt nicht nachvollziehen, woran es liegt.

    Die erste Moeglichkeit, die ich in Betracht gezogen habe:

    * Der Netzstecker am Notebook. Ich hab ihn des oeffteren mal rausgenommen und
    wieder aufgesteckt, aber es kam floss kein Strom.

    * Der Netzstecker an der Steckdose. Den hab ich des oeffteren in eine andere
    Steckdose umgesteckt um zu schauen, ob ich dann Strom bekomme. Aber leider
    Tat sich nichts.

    Ich hab dann vieles ausprobiert, einfach mal die ganze Netzverbindung anders
    auf den Tisch gelegt und solche, eher sinnlosen, Dinge. Klingt komisch, aber
    ab und zu hat es sogar etwas gebracht. Dann lief das Notebook wieder ein paar
    Minuten und ich hab es einfach laufen lassen, sprich auch nichts in irgend einer
    Art und Weise angefasst und trotzdem ging nach ein paar Minuten der Strom
    wieder weg.

    Woran kann das liegen? Ist vielleicht der Anschluss am Notebook kaputt? Oder ist
    es doch eher der Netzadapter? Vielleicht der Stecker zur Steckdose hin? Hab
    den jetzt mal wieder umgesteckt und im Moment laeuft das Notebook, aber ich
    hab keine Ahnung, wie lange. Wie kann ich feststellen, woran es liegt? Mir
    faellt naemlich leider nicht wirklich ein System aus, ich vermute nur, dass es
    am Netzstecker liegt (und hoffen tu es auch, denn die Garantie fuers Notebook
    ist gerade abgelaufen (zufall?)).

    gruss
    v R

    sonyakku?



  • virtuell Realisticer schrieb:

    Abbes_ schrieb:

    aMan schrieb:

    Plastik leitet nicht.. πŸ™‚

    Jaja; und Duromere schmelzen nicht...
    war auch nur als Scherz gedacht πŸ˜‹
    (Vieleicht sollte ich mir langsam angewoehnen Ironie-Tags zu setzten)

    Wenn man allerdings mal an die Temperaturen denkt, die noetig sind um solche
    Rueckstaende am Gehaeuse zu hinterlassen, dann wundert mich, dass das Teil ueberhaupt so lange lief...
    Vieleicht hat sich einefach eine Loetpunkt-Stelle geloest...

    Jaja Abbes...das musste ich mir ja schon 2 Jahre waehrend der Ausbildung von
    dir anhoeren, also: Klappe! :p

    Also offentsichtlich tritt das Problem nur hier im Wohnheim in Siegen auf. Als
    ich am WE daheim war, lief das Ding ohne Probleme. Keine Ausfaelle der Strom-
    zufur. Ich werd auch einfach mal den Hausmeister konsultieren, vielleicht liegt
    es ja gar nicht an den Notebook.

    gruss
    v R

    installier mal einen atomstromfilter



  • roflomat schrieb:

    virtuell Realisticer schrieb:

    Nabend allerseits,

    ich hab ein ganz merkwuerdiges Phaenomen. Als ich heute wieder in Siegen ankam,
    hab ich mein Notebook aufgebaut und es ging staendig die Stromverbindung weg und
    kam wieder. Mein Akku ist nicht lange geladen gewesen, deswegen ging das
    Notebook dann meist aus.

    Ich kann leider ueberhaupt nicht nachvollziehen, woran es liegt.

    Die erste Moeglichkeit, die ich in Betracht gezogen habe:

    * Der Netzstecker am Notebook. Ich hab ihn des oeffteren mal rausgenommen und
    wieder aufgesteckt, aber es kam floss kein Strom.

    * Der Netzstecker an der Steckdose. Den hab ich des oeffteren in eine andere
    Steckdose umgesteckt um zu schauen, ob ich dann Strom bekomme. Aber leider
    Tat sich nichts.

    Ich hab dann vieles ausprobiert, einfach mal die ganze Netzverbindung anders
    auf den Tisch gelegt und solche, eher sinnlosen, Dinge. Klingt komisch, aber
    ab und zu hat es sogar etwas gebracht. Dann lief das Notebook wieder ein paar
    Minuten und ich hab es einfach laufen lassen, sprich auch nichts in irgend einer
    Art und Weise angefasst und trotzdem ging nach ein paar Minuten der Strom
    wieder weg.

    Woran kann das liegen? Ist vielleicht der Anschluss am Notebook kaputt? Oder ist
    es doch eher der Netzadapter? Vielleicht der Stecker zur Steckdose hin? Hab
    den jetzt mal wieder umgesteckt und im Moment laeuft das Notebook, aber ich
    hab keine Ahnung, wie lange. Wie kann ich feststellen, woran es liegt? Mir
    faellt naemlich leider nicht wirklich ein System aus, ich vermute nur, dass es
    am Netzstecker liegt (und hoffen tu es auch, denn die Garantie fuers Notebook
    ist gerade abgelaufen (zufall?)).

    gruss
    v R

    sonyakku?

    Wie kommst du darauf, dass es mit dem Akku zu tun haben koennte? Den
    hab ich, wie bereits geschrieben, im Netzbetrieb gar nicht angeschlossen.

    gruss
    v R


Log in to reply