Virtueller Speicher



  • Gibt es eine Möglichkeit den virtuellen Speicher von Windows zu leeren?

    Meine Anwendung meldet nach ca. 36 Stunden, dass der virtuelle Speicher voll ist und dann aktualisiert sie nicht mehr die Bilder, die sie aus dem Netz läd.

    Grüße,
    Michael

    P.S.: Natürlich könnte man den virtuellen Speicher manuell vergrößern aber das will ich nicht jedem Benutzer zumuten.



  • Du hast ein Speicher-Leck... das solltest Dz stopfen, dann brauchst DU auch nix zu leeren.



  • Ich lade die Bilder mit OLELoadPicture. Wie kann so ein Speicher-Leck entstehten? Kann es daran liegen, dass ich das Bild nicht release?

    Grüße,
    Michael



  • nen speicher-leck ensteht zb wenn du in einer schleife immer wieder speicher auf dem heap resavierst ihn danach aber nicht mehr freigibst.

    auf dem heap bleibt jeder zugewiesene speicher erhalten, selbst wenn die funktion, bzw. wenn mich nicht alles täuscht, das programm schon länst beendet ist.

    LowFly



  • Durchaus möglich. Eventuell hast du auch nur ein delete vergessen.

    (du könntest ja mal ein "#define new DEBUG_NEW" in dein Programm einfügen - da kann man mitloggen, wo Speicher angefordert und vergessen wurde)

    PS: Was für ein Programm läuft 36 Stunden im Dauerbetrieb?

    Edit:

    LowFly schrieb:

    auf dem heap bleibt jeder zugewiesene speicher erhalten, selbst wenn die funktion, bzw. wenn mich nicht alles täuscht, das programm schon länst beendet ist.

    Nicht ganz - wenn das Programm beendet wird, entsorgt das Betriebssystem die von ihm angeforderten Ressourcen (aber nicht im laufenden Betrieb - C++ hat leider keinen eingebauten Garbage Collector).



  • CStoll schrieb:

    PS: Was für ein Programm läuft 36 Stunden im Dauerbetrieb?

    das sollte man einer mfc-anwednung nicht zutrauen 😉
    ne, im ernst. das ist doch nicht ungewöhnlich...



  • Das Programm protokoliert tagsüber die Preisentwicklung des Dax und die Handelssignale von daxomat.de und nach Handelsschluß erfolgen Berechnungen zur Optimierung von Postionsgrößenmodellen.

    Ich werde mal die Vorschläge umsetzen und gucken was sich machen lässt.

    Grüße,
    Michael


Log in to reply