Rechner für die Kids



  • Hi,

    besuche zur Zeit eine Schule, wo ich als HÜ einen Rechentrainer für die Volkschüler schreiben muss, und habe dafür ca. 2 Wochen Zeit. Wie fange ich am besten an ? 😕 Meine Kenntnisse sind eher schwach 😞
    Hier ist die Liste was der alles können muss: Danke im voraus.

    EINSTELLUNGEN MACHEN
    (Info-Text zu jeder Eingabe am Bildschirm ausgegeben, danach seine Eingabe abwarten)

    1. Anzahl der Übungsrechnungen einstellen (Zahl eingeben)
    2. Einstellen welche Rechenart geübt werden soll (auch Mehrfachauswahl möglich)
    (A für Addition, S für Subtraktion, M für Multiplikation, D für Division, 1 für 1x1)
    3. danach Feineinstellungen für die ausgewählten Rechenarten machen:
    bei A/S fragen ob 10er-Sprung (j für ja, n für nein eingeben)
    bei M fragen ob Multiplikator 2-stellig sein darf (j für ja, n für nein)
    bei D fragen ob auch Rechnungen mit Rest vorkommen dürfen (j für ja, n für nein)
    und ob der Divisor auch 2stellig sein darf (j für ja, n für nein)
    bei 1 fragen ob alle (1-10) oder sonst
    maximal 3 verschiedene Auswählen (Zahl eingeben, 0 zum Abbrechen)
    4. Grenzbereich (höchste Zahl in einer Rechnung) eingeben (Zahl als Eingabe)

    ÜBUNGEN
    1. Rechnung anzeigen (z.B.: 3+6=)
    2. auf die Eingabe warten, welche mit ENTER bestätigt werden muss
    3. Antwort überprüfen und dem User mitteilen ob sie richtig oder falsch war
    4. falls die antwort richtig war, „Richtig“ ausgeben, sonst „Falsch“ ausgeben, und den User noch einen Versuch für diese Rechnung gewähren. Sollte die Rechnung nach insgesamt 2 Versuchen immer noch falsch sein, wird dann eine andere Rechnung per Zufall generiert.

    mfg,
    Composer



  • Hallo

    Wie fange ich am besten an ?

    Indem du erstmal überlegst, was für eine SPrache und Entwicklungsumgebung du verwenden willst / kannst.
    Die Aufgabe ist sowohl in der Konsole als auch mit externen Bibliotheken in der GUI für Erfahrene in C++ schnell zu lösen. Aus deiner Aussage schließe ich aber, das du C++ nicht ausreichend gut kannst, von GUI-Programmierung in C++ ganz zu schweigen. Da würdest du die 2 Wochen schon damit verbraten, die Grundlagen zu lernen.
    Ich vermute das du mit einer Quick-and-Dirty-Lösung wie Visual Basic besser zurecht kommst, vor allem wenn du nicht vorhast dich tiefer mit dem Hintergrund zu beschäftigen. Wenn du aber die Herausforderung nutzen willst, gleich richtig und langfristig ins Programmieren einzusteigen, dann nimm dir zum Beispiel das Visual Studio von Microsoft (gibt eine Freeware-Version) oder den Borland Builder (gibt eine Freeware-Version namens Turbo C++), und häng dich rein. Tutorials, FAQs und Antworten findest du hier im Forum genug.

    bis bald
    akari



  • Hi,

    danke erstmals für die schnelle Antwort. Ich darf leider nur mit c++ den Rechner programmieren 😞 Tips gibt unser Professor eher weniger. Hast du vielleicht andere Tips auf Lager ?

    mfg,
    Composer



  • Ich wuerde mir nen Tag Zeit nehmen um mir Gedanken darueber zu machen, wie ich das Teil aufteile.

    Was tu ich in die main(), was soltle ich zu ner Klasse zusammenfassen, was sollte in Funtkionen. Was brauche ich fuer die einzelnen teile?

    Vielleicht das Menue in die main() packen, und dann auf Klassen/Funtkionen fuer die einzelnen rechenarten zugreifen. Vielleicht eine Klasse fuer jede der 5 Auswahlmoeglichkeiten und diese dann die Abfrage sowie die Korrektur regeln lassen.

    Wenn das bis steht dann kannst du anfangen. Und zwar wuerde ich dann alles einzeln bauen und dann zusammensetzen (quasi die Klasse fuer die Abfrage der Addition schreiben, anschliessend dann in der Main "A" als richtige Eingabe akzeoptieren und die Addition aufrufen lassen usw)

    Bin allerdings selbst noch Anfaenger, glaube aber, dass ich den Rechner wohl irgendwie hinkriegen wuerde. Das Wichtigste bisher scheint mir einmal gruendlich denken am Anfang zu sein, sich dabei einen leitfaden (aber keinen strikten Plan) aufzubauen und nach diesem zu arbeiten.



  • Danke Shinja, werde es mal probieren.

    mfg,
    Composer



  • Hi,

    schreib doch mal was du in C++ schon so kannst 🙂


Log in to reply