Frage über NetBIOS



  • Hi Leute,

    habe hier etwas kurioses, das ich mir nciht so richtig erklären kann - und es deshalb auch nciht unterbinden kann.

    Ich habe einen Linux-Server, auf dem läuft eine VMware mit Windows 2003-Server.
    Außerdem habe ich OpenVPN eingerichtet und sagen jedem Client der sich verbindet, dass er den WIndows 2003-Server als DNS-Server verwenden soll. Außerdem ist der Client in der Domäne der VMware.

    So, ich sitze gerade mit meinem Laptop in der Berufsakademie und bin dort im WLAN. Außerdem habe ich mich in mein VPN eingewählt. Über das VPN geht NICHT der gesamte Traffic, sondern nur der Traffic für das VPN-Subnetz, für das WMware-Subnetz und eben die DNS-Anfragen.

    So, das seltsame ist jetzt, dass ich auf dem Windows2003-Server in der Netzwerkumgebung einen Teil der Workgroups sehe, die sich hier im BA-WLAN broadcasten.
    Interessant ist, dass die Workgroups auf dem WIndows2003-Server "zeitgleich" mit meinem CLient erscheinen, d.h. bevor sich der Client nicht dem Windows2003-Server zu erkennen gegeben hat, sind die ganzen Workgroups auch nciht auf dem Server sichtbar.

    Ich habe schon mitgesnifft per ethereal/wireshark, konnte aber die Namen der der Workgroups nicht in den mitgesnifften Paketen finden 😕

    Kann jemand bitte ein bisschen Licht in dieses Dunkel bringen?


Log in to reply