ich brauche bitte hilfe



  • Ich muss ein PID Regler in seiner reinsten Form, wie man das aus der Regelungstechnik kennt (ohne antiwind-up). Also nur P-, I- und D-Anteile in additiver Form erstellen. Dieser Regler mit einem Satz von unterschiedlichen Parameter wird imHauptprogramm an einer Übertragungsfunktion zweiter Ordnung angewendet. Ich soll 5 unterschiedliche Parametersätze nehmen und teste die Sprungantwort des System bestehend aus PID-Regler und meiner Funktion. Dabei bleibt die Funktion gleich, nur die Parameter des Reglers ändern sich. Als Abbruchbedingung wartet mal bis Ausgangssignal vom System unter einer vordefinierten Abweichung vom Sollwert ist ODER man detektiert, dass System fing an zu schwingen (z.B. dadurch, dass der Istwert doppel so groß wird wie Sollwert oder nach einer vorgegebener Zeit das System noch nicht eingeschwungen ist). Die Anschwingzeiten oder -1 bei einem schwingenden Systemen kannst du an Bildschirm ausgeben. Die Lösung muss einfach erweiterbar für weitere Parametersätze sein. Die Konstanten zu wählen überlasse ich dir. Mach, bitte, die Aufgabe einmal in C und einmal in C++, wobei man in C++ z.B PID-Regler als eine Klasse definiert.



  • Was hast du schon und wo genau hast du ein Problem?



  • ich weiss nicht wie ich die Sprungantwort des System darstellen soll



  • Entweder du simulierst den PID-Regler und gibst dann eine Serie von Werten zurück, wie sich der Ausgang in den ersten Sekunden nach dem Einschalten verhalten wird - oder du beschäftigst dich etwas mit der Fourier-Transformation und berechnest die Übergangsfunktion des Reglers aus den gegebenen Werten.


Log in to reply