Kann man unter XP eine Partition "unmounten"?



  • Problem: Ich will auf eine Lan, mit so genannten Freunden.

    Lösungsansatz: Ich gehe da hin und habe Spass.

    Problem: Diese Freunde hacken sich auf meine Maschine.

    Lösungsansatz: Parallel ein Windows als Sandbox installieren, worauf dann gezockt wird.

    Problem: Auf die Partition kann weiterhin zugegriffen werden.

    Lösungsansatz: Win auf ner seperaten Platte installieren und bei der zu schützenden den Stecker abziehen.

    Problem: Keine seperate Platte vorhanden.

    Lösungsansatz: Eine seperate Platte besorgen.

    Problem: Lösungsansatz leider nicht möglich!

    Lösungsansatz: Die Partition muss unter Quarantäne, praktisch ausgehängt werden, so wie man es unter Linux machen kann.

    Problem: Wie macht man das?

    Lösung: Ihr sagt es mir!

    Danke. 😃



  • Müsste unter Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgeverwaltung zu finden sein. Hab jetzt hier kein Windows, sonst würd ich nachschaun.



  • ProgChild schrieb:

    Müsste unter Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgeverwaltung zu finden sein. Hab jetzt hier kein Windows, sonst würd ich nachschaun.

    Hab das jetz grade gemacht und herausgefunden dass meine 2te HDD keine 80 sondern 250GB hat nur sind halt nur 80GB für Windows und der rest anscheinend für Linux hab keine ahnung wie dass da rauf gekommen ist aber das erklärt auch warum beim kauf 500GB gestanden ist und dass wie ich beim Gehäuse 'Umzug' die Platten verkehrt herum angesteckt habe auf einmal Linux gebootet wurde und nicht windows.

    Jedenfalls DANKE!


  • Mod

    Was fährst du für ein ungepatchtes Windows, dass sich deine Freunde so ganz einfach auf deine Maschine hacken können?

    MfG SideWinder



  • vllt. hat er LanView Client oben?



  • Also, ich versteh' das irgendwie nicht.

    Entweder der Besitzer trifft geeignete Maßnahmen, um seinen Rechner vor unbefugten Zugriff zu schützen.

    Oder die Maschine ist gehackt, dann hat man sie vom Netz zu trennen und neu aufzusetzen. Warum sollte denn für den Eindringling das Unmounten irreversibel sein?


  • Mod

    Ich seh das auch irgendwie als verspäteteten Aprilscherz. Warum lässt man sich die Maschine hacken um dann lächerlicherweise die Partition vor dem Eindringling zu verstecken obwohl er sie nur wieder zu mounten braucht. Die Lösung ist einfach wie nie: Verhindere, dass du gehackt wirst. Das sollte auch nicht allzuschwer sein...

    MfG SideWinder



  • Nimm doch QEmu oder VMWare (und wie sie nicht alle heißen) und lass dein Windows dadrin laufen.



  • das kommt vor allem gut beim spielen ne....



  • ´ähäm schrieb:

    das kommt vor allem gut beim spielen ne....

    XEN mit VT/Pazifica soll das können oder?^^
    Ich werd das so ähnlich versuchen - nicht wegen dem Hacken natürlich



  • @darthdespotism
    Kann Windows das überhaupt? Bei XEN habe ich nur mal von einer Microsoft internen Windows-Version gehört, die das konnte.


  • Mod

    Du meinst "kann Xen das überhaupt" ... ja, Xen kann WinXP booten.

    MfG SideWinder



  • normalerweise läuft Windows nicht mit XEN, wenn der Prozessor allerdings Hardwarevirtualisierung unterstützt (Vanderpool Tecnology / Pazifica) läuft auch ein unmoddifiziertes OS mit XEN


  • Mod

    darthdespotism schrieb:

    normalerweise läuft Windows nicht mit XEN, wenn der Prozessor allerdings Hardwarevirtualisierung unterstützt (Vanderpool Tecnology / Pazifica) läuft auch ein unmoddifiziertes OS mit XEN

    Naja das tun ja die neuen brav 🙂

    http://wiki.xensource.com/xenwiki/XenFaq#head-fcb85a149da66907086cc8ba4f0793ad01769b92

    MfG SideWinder



  • jop ich hab extra geschaut, dass es kein T5500 wird 😉
    Jetzt wirds wohl ein T7200, der sollte das schon packen.

    Im unteren Intel-Segment gibts ja leider noch einige ohne VT.


Log in to reply