Linux Software RAID



  • Hallo,

    habe ein RAID 5 bei dem gester eine Festplatte einen Hardwaredefekt hatte.
    Diese ist bereits ausgetauscht und ich habe per cfdisk eine neue Partition mit dem typ "fd" darauf angelegt.

    Wenn ich diese per mdadm --add einbinde wird zwar ordentlich sycronisiert, aber nach einem Neustart des Systems steht diese im RAID Status wieder unter "removed", dann ist mir aufgefallen, das ich die Platte gar nicht nach den Partitionieren formatiert habe!!!! Nun zum Problem - wie muss ich mke2fs benutzen um meine sdc1 für ein RAID 5 mit chunk size 64k formatieren.

    Wäre schön wenn mir einer den Befehl mit allen Paramteren posten kann.

    Oder mache ich was anderes falsch, DANKE im voraus!!!

    Lg
    Richie



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in rüdiger aus dem Forum Linux/Unix in das Forum Themen rund um den PC verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Ich kenne mich mit Linux zwar genau garnicht aus, aber bei einem RAID System (auch üblicherweise Software RAID) musst du die Platte garnicht formatieren. Formatieren tut man üblicherweise das ARRAY nachdem man es erstellt hat, bloss zum resynchronisieren natürlich nicht, die daten des ARRAYs möchte man ja behalten 😉



  • Danke erst mal,

    das dacht ich mir auch so, war nur sehr verunsichert!!!!!

    Habe es mittlerweile auch geschaft die Platte reinruhängen, aber nur als SPARE,

    sprich mein RAID 5 lauft nun mit sda1, sdb1 und sdc1 als SPARE die sdc1 sollt eigentlich auch normal im ARRAY sein und nicht SPARE.

    Hoffe mir kann noch einer helfen!!! Ich dreh bald durch mit dem Mist!!!!


Log in to reply