Screenshot Thread - Eine gute Idee?



  • Umfrage: screenshotthread?

    Auswahl Stimmen Prozent
    ja 252 95.1%
    nein 13 4.9%

    In Anlehnung an den Grafik- und Enginedemos - Thread würde ich einen ähnlichen Thread vorschlagen, in dem Leute aus dem Forum ihre Arbeiten kurz mit Hilfe von Screenshots vorstellen können. Vielleicht können wir auch den bereits vorhanden Thread dahingehend erweitern. Was haltet ihr davon?



  • Mach doch einfach einen Thread auf und stell
    darin deine Arbeit anhand von Screenshots vor.



  • Ich dachte ja direkt an einen sticky Thread, sonst ist das ganze schnell wieder vergessen. Mir geht es auch nicht darum meine Arbeiten zu präsentieren. Ich halte es für eine nette Abwechslung. Außerdem ist es teilweise doch ganz interessant zu sehen, was andere so machen.



  • was genau schwebt dir vor das nicht in graphic und engine demos reinpasst? vielleicht koennen wir einfach den topic erweitern 🙂



  • rapso schrieb:

    was genau schwebt dir vor das nicht in graphic und engine demos reinpasst? vielleicht koennen wir einfach den topic erweitern 🙂

    Ich würde es nicht schlecht finden, wenn man einen Thread für die Benutzer bereitstellt, in dem sie kurz ihre Projekte, an denen sie arbeiten oder die sie bereits abgeschlossen haben, mittels Bilder, Videos oder auch Demos und einem kleinen Kommentar vorstellen können.
    Ich denke, dann wird auch die Resonanz größer ausfallen. Die Möglichkeiten in einem Thread, der nur für Grafikdemos da ist, erscheinen mir dahingehend eher gering.



  • Hallo

    Ich finde die Idee auch sehr schön, vor allem weil mich interessiert, an was für Spielen hier so gearbeitet wird.

    chrische



  • naja, ich glaube genau das wird schon die ganze zeit in unserem projekte bereich gemacht.



  • rapso schrieb:

    naja, ich glaube genau das wird schon die ganze zeit in unserem projekte bereich gemacht.

    Habe ich mir nicht genauer angeschaut, in der Beschreibung steht aber folgendes:

    In diesem Forum könnt ihr Mitstreiter für eure realisierbaren (!) Projekte und Betatester für eure Software suchen. Ihr könt auch bezahlte Auftragsarbeiten oder Jobs anbieten, bitte mit Stunden/Preisangabe. Unentgeltliche Auftragsarbeiten (auch bekannt als Hausaufgaben oder Wunschsoftware-die-nix-kosten-soll) können zwar gepostet werden, es ist allerdings unwahrscheinlich, dass sich jemand derer annimmt.

    Es gibt mitlerweile einige Platformen auf denen sich Anfänger zu Teams zusammengeschlossen haben, um gemeinsam neue Projekte zu finden und zu realisieren. Eine solche Platform ist z.B. http://www.cteam2005.de

    Bisher konnte ich dort keine Projekte oder Projektbeschreibungen entdecken.



  • der thread hat nun nen stickt und ihr koennt hier gleich die screenshots von euch posten.



  • Am besten noch den Titel umändern und die Umfrage entfernen 😉

    Zur Einstimmung:

    Meine Simulation des Sonnensystems, entstand aufgrund eines Wettbewerbs an meiner Schule:

    Screenshot 1

    Screenshot 2

    (ich bin froh, dass ich mit dem Kram endlich fertig bin :P)



  • xindon schrieb:

    Meine Simulation des Sonnensystems, entstand aufgrund eines Wettbewerbs an meiner Schule:

    Ich hoffe das hast du noch nicht eingereicht! 😮 Die Beleuchtung ist ja ganz falsch :p

    Btw, deine image-links könnten benutzerfreundlicher sein: http://www.c-plusplus.net/forum/viewtopic-var-t-is-185158.html



  • ich lass die umfrage dran, man kann sich ja noch weiter dran beteiligen 😉

    und damit es ein wenig produktiv von meiner seite aus ist:

    http://rapsooo.tripod.com/

    Project: DLt (Dionysos-Engine-Lite)
    besonderheiten:
    - komplette toolchain um aus max komplette level ins engineformat umzuwandeln, mit textures und helpers etc.
    - softwarerasterizer der ohne eine einzige division auskommt, peak liegt bei ca 64000 sichtbaren dreiecken/s die von 3d objekten projeziert wurden (fuer projektion wurde eine divsion pro 3vertices benoetigt.
    - das game war schon spielbar, man konnte rumfliegen, schiessen (obwohl noch keine particle zu sehen waren)
    - es gab schon einen movieplayer nach mpeg vorbild mit motion compression etc.

    die idee kam mir als ich wing commander auf dem gba mit der blue rose engine von raylight gezoggt habe. immerhin schimpfte sich die engine als weltbeste fuer gba mit 16000tri/s.

    auf der page sind auch 3 kleine videos verlinkt.

    jemand anderes hat mit der engine sowas wie nen wipeout clone fuer gba angefangen:
    concept art
    es gab auch schon eine kleine level durch die man fahren konnte, auf und ab gab es nicht, also eher F-Zero, dennoch war es schonmal spielbar und ein wenig spassig. (besonders weil man mal sieht wie jemand anderes etwas mit der eigenen tech erstellt).



  • ja, eine gute idee.

    das einzige was ich hier momentan zeigen kann ist eine simple heightmap mit skybox, dank octree auf ganze 7 FPS gebracht im OpenGL software mode auf einem 1GHz-notebook 🙂

    kuckst du:
    http://img205.imageshack.us/img205/8482/sycoraxeg3.jpg



  • Bäh, das ist ja eklig! 😃



  • Um als Anstifter auch was beizutragen:

    Turbo Willi Bros. 😃
    Ist vor etwa 3 Jahren enstanden. Entwickelt wurde es afaik als Schulprojekt von einem Kumpel und mir. Programmiersprache war Turbo Pascal. Wie unschwer zu erkennen ist wurden sämtliche Grafiken nicht von uns gemacht sondern aus externen Quellen herangezogen.

    http://img527.imageshack.us/img527/5036/sshot2gm5.jpg

    http://img338.imageshack.us/img338/544/sshot4tx6.jpg



  • Dann trag ich auch mal was zu bei.

    http://firbach.dyndns.org/garbage/screens/screen0.jpg
    http://firbach.dyndns.org/garbage/screens/screen1.jpg

    Was man hier sieht, wird vielleicht mal eine RTS-Engine. Im Moment habe ich hauptsächlich an der Grafik was gemacht, nicht an der Spiellogik. Es sind grundlegende Sachen drin wie frustum culling, nach state sortiertes rendern, Terrain (ohne Geometrie), Unterstützung für halbtransparente Objeke, Einfärben von Objekten je nach Spielerzugehörigkeit (ohne extra pass), GUI-System, aber es fehlt noch ein Animationssystem. Das neueste ist die Tageszeitsimulation, naja sieht ganz nett aus, aber mehr auch nicht. 😉



  • Haha, das "Holz" sieht auf den ersten Blick aus wie ein Bild, das mit falschen Pitch ins VRam geschrieben wurde 😉



  • Optimizer schrieb:

    Dann trag ich auch mal was zu bei.

    http://firbach.dyndns.org/garbage/screens/screen0.jpg
    http://firbach.dyndns.org/garbage/screens/screen1.jpg

    Was man hier sieht, wird vielleicht mal eine RTS-Engine. Im Moment habe ich hauptsächlich an der Grafik was gemacht, nicht an der Spiellogik. Es sind grundlegende Sachen drin wie frustum culling, nach state sortiertes rendern, Terrain (ohne Geometrie), Unterstützung für halbtransparente Objeke, Einfärben von Objekten je nach Spielerzugehörigkeit (ohne extra pass), GUI-System, aber es fehlt noch ein Animationssystem. Das neueste ist die Tageszeitsimulation, naja sieht ganz nett aus, aber mehr auch nicht. 😉

    kann man den himmel sehen, dass du die tageszeit simulierst? wirkt sich das auch irgendwie aufs spiel aus?
    2d terrain? wird man irgendwie rotieren koennen, obwohl es keine geometrie fuers terrain gibt?



  • Man kann den Himmel nicht sehen. Es wandert allerdings die Sonne (und der Mond) und beide gehen auf und ab. Das Tageslicht färbt sich in der Dämmerung etwas rötlich (erster Screenshot). Die Tageszeit wird sich auf den Sichtradius der Einheiten auswirken und es wird Einheiten-Fähigkeiten geben, die nur zu einer bestimmten Tageszeit nutzbar sind, zum Beispiel eine spezielle Tarnung.

    Das Terrain ist im Moment 2-dimensional, es gibt also keine verschiedenen Höhen. Man kann die Ansicht rotieren, falls du das meinst, auch neigen und zoomen.



  • Hi.

    Wenn ich mal nichts besseres zu tun habe, dann beschäftige ich mich manchmal mit "Direct Volume Rendering". Genauer gesagt mit Raycasting. Im Prinzip geht es bei der ganzen Sache um die Visualisierung von CT-Aufnahmen, MRT-Aufnahmen und so weiter, bzw. grob gesagt um die Visualisierung von Volumendaten.

    Folgenden Screenshot habe ich vor 1,5 Jahren gemacht, seither habe ich allerdings nicht nennenswert an dem Projekt weitergearbeitet.

    http://img441.imageshack.us/img441/5464/jaradapstent2ql4.png

    Als zukünftige Entwicklung könnte man sich hier zum Beispiel vorstellen, dass man in dem Volumen eine Bildsegmentierung vornimmt, um letztendlich einzelne Objekte benennen zu können. In der Visualisierung würde das dann zum Beispiel darauf hinauslaufen, dass man verschiedene Farben für verschiedene Organe und so nimmt. Dadurch könnten dann auch Dinge auf dem Bild sichtbar werden, die man beispielsweise in dieser Aufnahme nicht sieht. ...man könnte auch bestimmte Organe "ausblenden".

    Der dargestellte Datensatz ist übrigens so um die 170MB groß, wenn ich mich richtig erinnere. Um das Volumen in Echtzeit mit der Maus drehen zu können, habe ich es dann immer runterskaliert. ...und wenn die Bewegung der Maus aufgehört hat, habe ich das hochaufgelöste Bild neu berechnet. Eine Alternative, die man hier machen könnte, wäre die Nutzung des sogenannten ShearWarp-Algorithmus. Hierbei wird das Volumen nicht gedreht, sondern praktisch nur verzerrt. Der Vorteil davon ist, dass man das Volumen bei der Darstellung in Speicherreihenfolge durchlaufen kann. Das ermöglicht einem eine viel höhere Auflösung bei der Arbeit mit dem Bild. Dafür ist die Darstellung natürlich nicht im eigentlichen Sinne "korrekt".

    Das Programm nutzt übrigens keine Grafikbeschleunigung. Es gibt zwar Ansätze, solche Dinge über die Grafikkarte darzustellen, das würde dann aber wieder auf andere Algorithmen hinauslaufen. Beispielsweise könnte man den Marching-Cubes-Algorithmus verwenden, um entsprechende Daten für die Grafikkarte zu generieren.