MMX,SSE,SSE2... unter DOS



  • Hi

    Ich hab eine Frage bezüglich DOS und Moderne Prozessoren.
    Ist es möglich unter DOS die Fähigkeiten von neuen Prozessoren wie
    MMX SSE ... zu nutzen oder ist das technisch unmöglich?
    Ich habe gelesen dass das OS diese Funktionen unterstüzen muß was muß es dafür tun um diese Untersützung zu ermöglichen?
    Mittlerweile gibt es ja auch OpenSource DOS namens FreeDOS könnte man da diese
    erweiterungen nutzen?

    Danke für eure Antworten schon im voraus.



  • DOS läuft im 16-bit Realmode und ich bezweifle stark das man da MMX, SSE usw. nutzen kann.

    mfg



  • Quatsch. MMX, 3D-Now, SSE, etc. und theoretisch sogar 64Bit-modi (wie viel Sinn letzteres macht, sei mal dahin gestellt) kannst du unter DOS nutzen, wie du lustig bist. Gar kein Problem.
    Bei Multitasking-Systemen ist eine Unterstuetzung dieser Erweiterungen seitens des OS wichtig, um die Ressourcen unter den Prozessen aufzuteilen. Da DOS als urspruenglich 16Bit RealMode-OS kein Multitasking kennt, braucht es dafuer auch keine Unterstuetzung. Ansonsten gibt es im RealMode auch nichts, was dich daran hindert, MMX-Befehle, etc. zu benutzen.
    Ein Beispiel fuer ein 16Bit RealMode DOS-Programm, das MMX benutzt, ist der Impulse Tracker von Jeffrey Lim.



  • Danke für die schnelle antwort hätt ich mir ja denken können eigentlich logisch aber manchmal dauerts halt.
    Na ja es gibt ja nicht nur 16bit Realmode es gibt auch 32bit Realmode theoretisch müsste das auch für 64bit gelten hab aber nix konkretes darüber gelesen nur ne vermutung dass es das geben wird damals gabs den 64biter noch net.
    Der 32bit Realmode wird meistens als Unrealmode bezeichnet es gibt irgendwo auch ne anleitung wie man das herbeiführen kann ohne hack geht das nicht aber dann hat man 32bit adressraum im realmode zur verfügung was sicher nett ist 😉

    Eine frage hab ich jetzt noch bei MMX gabs bei den ersten Prozessoren diese Regiesterschwäche gibts die immer noch oder ist die behoben worden sprich wenn man das MMX register gefüllt hat wurde das FPU register gelert oder so.
    Gibt es noch andere derartige schwächen ?



  • Die FPU-Register sind nun mal physisch mit den MMX-Registern identisch. Daran hat sich auch nichts geändert. Heißt, wenn du ein "MMX-Register" änderst, änderst du auch ein entsprechendes "FPU-Register" und umgekehrt.



  • In der Wikipedia steht irgendwie was anderes das ist das Problem
    da steht dass man die Überdeckung der FPU register abschalten kann ob das entgültig ist oder nur temporär ist ne andere sache


Log in to reply