Datenkommunikation Tacho/Cockpit eine elek. Motorrad Tachos



  • Hallo leute,

    hab ein ganz suspekte Frage, ist es evtl. möglich Fahrzeug- fahrt informationen wie Geschwindikkeit, drehzahl. motortemp etc. aus der Fahrzeugelektronik zu lesen und mittel eine Microprozessor zu empfangen?

    als schnittstelle zwischen nem PDA und dem Motorrad sozusagen?



  • BorisDieKlinge schrieb:

    ist es evtl. möglich Fahrzeug- fahrt informationen wie Geschwindikkeit, drehzahl. motortemp etc. aus der Fahrzeugelektronik zu lesen

    ja

    und mittel eine Microprozessor zu empfangen?

    Keine Ahnung obs Microprozessoren mit Empfänger gibt



  • ich würde mit evtl. selber ne schnittstelle bauen und microchip programmieren.. allerding bräuchte ich datenenblätter und datenprotokolle der kommunikation etc.

    keine ahung wo ich da suchen könnte

    es geht um ne Honda CBR 1000 RR bj.05



  • erstmal: da die maschine nicht all zu alt ist, kann man davon ausgehen, dass die über ein boardnetzwerk verfügt. der bus ist dann mit einer hohen wahrscheinlichkeit ein CAN. da ich gerade keine honda zur hand habe ;), kann ich das aber nur vermuten. für den can gibt es microchips wie sand am meer. aber selbst wenn es stimmt, nützt es dir wenig, da du damit noch immer nicht die anderen geräte am bus kennst.
    vllt einfach mal eine freundliche supportanfrage an honda schicken oder bei der werkstatt, die deine maschine wartet, mal nachfragen, ob sie so nett wären, dir mal ihre technischen unterlagen zu leihen (in der hoffnung, dass die nicht nur die mechanischen teil des motorrades kennen, sondern auch dessen innenleben...).



  • Du meinstest, du kannst es nur vermuten da du keine Honda zuhause hast. Ich hab eine zuhause 🤡 wie kann ich direkt an der maschine feststellen das es sich um CAN handelt ?? Oszi dran hängen???



  • also auf einem oszi würde ich can mit ziemlicher sicherheit nicht erkennen können (falls ich ohne saubere doku überhaupt erstmal die leitungen finden würde...). einfacher wäre wohl, dass ding zu öffnen und mal die chips nach typbezeichnungen abzusuchen und dann zu schauen, um was es sich handelt.
    oder eben: hersteller, händler oder werkstatt nach technischer doku fragen.



  • sie wird demnächst beim handler sommerfit gemacht, dann kann ich fragen.. könnte aber auch mal den boardcomputer /tacho aufschrauben und schaun...

    Es wird dennoch unwahrscheinlich sein das die ganze sensorie getrennt über kabel verläuft oder? da hätte man ja nen ewigen kabelsalat:)



  • ghorst schrieb:

    also auf einem oszi würde ich can mit ziemlicher sicherheit nicht erkennen können

    Wenn man eine (oder zwei - CAN-Signale werden meist symmetrisch auf zwei Leitungen übertragen) Leitungen findet, auf denen digitale Signale übertragen werden, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein CAN-Bus 😉 .
    Aber selbst, wenn es gelingen sollte, aus dem Oszibilder die entsprechenden Timings zu ermittlen und die Nachrichten korrekt zu empfangen, hast du trotzdem nur einen rohen Datenwust und die Hersteller halten sich (verständlicherweise) sehr bedeckt bezüglich ihrer Fahrzeugkommunikation...
    Falls dein Motorrad über eine Onboard-Diagnose-Buchse verfügt, hast du dort bessere Chancen, weil die Signale dort standardisiert sind (es gibt fertige Geräte, die sowas können)...

    Grüße

    Martin



  • wie kommen dann die: http://www.starlane24.de/xenon.htm an die informationen?



  • JimmydaMage schrieb:

    Wenn man eine (oder zwei - CAN-Signale werden meist symmetrisch auf zwei Leitungen übertragen) Leitungen findet, auf denen digitale Signale übertragen werden, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein CAN-Bus 😉 .

    Afaik wird bei Motorrädern eine spezielle 1-Draht-Variante verwendet. Frag mich bitte nicht wieso.

    ghorst schrieb:

    also auf einem oszi würde ich can mit ziemlicher sicherheit nicht erkennen können

    Dsas triggern ist ohne Hilfsmittel schwierig, aber das Protokoll kannst du trotzdem recht gut identifizieren (z.B. durch Stuffbits, etc)

    So oder so wird das größte Problem sein die CAN-Matrix zu bekommen. Sicher nicht unmöglich, aber ohne Tools wie z.B. CANalyzer praktisch nicht schaffbar. Und ich glaube nicht, dass Drahzahl und Geschwindigkeit Standard-OBD-Umfänge sind 😉



  • Tim schrieb:

    Afaik wird bei Motorrädern eine spezielle 1-Draht-Variante verwendet. Frag mich bitte nicht wieso.

    na um 'nen draht zu sparen auf kosten der störsicherheit.
    boris: mit nem guten speicheroszi wird es dir gelingen, einen frame einzufangen. auf die erste flanke triggern oder eine gewisse impuls- bzw. pausenlänge und dann die baudrate ablesen. wenn du den bock aufbockst und das vorderrad drehst, solltest du auch die message-id ablesen können, die für den tacho bestimmt ist. vorausgesetzt es ist CAN, dann kannst du einen CAN-datenlogger anschliessen und auf diese message-id und baudrate scharf machen, um die kommunikation zu entschlüsseln (solche dinger gibt es tatsächlich. --> http://www.avisaro.com/html/data_logging.html die speichern CAN-frames auf speicherkarten, SD oder CF).
    🙂



  • ich hab auch schon so CAN Interface und analyser gesehen , sind aber recht teuer... mal überlegen wer mir so ein teil ausleihen könnten....

    haben solche CAN analyser etc. evtl. Autwerkstätte und so?



  • die haben so etwas mit absoluter sicherheit (auch wenn sie es vllt gar nicht wissen. 😉 ).
    mit einem dump des busses kann man das auch von hand machen also can-adapterchip dran und fertig ist. (dann muss sich nicht am ozsi mit dem raten vom takten quälen. vllt sollte ich das, was ich vorher schrieb, nochmal erläutern: ich hätte nicht die geduld am oszi erst den richtigen trigger zu finden und mich dann noch durch umsetzung von can zu quälen. wenn ich einen verdacht habe, dass es can ist, kommt da ein can-chip dran und mal schauen, was passiert.)



  • ghorst schrieb:

    mit einem dump des busses kann man das auch von hand machen also can-adapterchip dran und fertig ist.

    ne, so einfach ist das nicht. falls du sowas wie 'nen sja1000 meinst, der braucht zum anschluss an den bus einen transceiver-chip und am anderen ende (er hat ein paralleles host interface) einen pc oder microcontroller. ausserdem muss mindestens die richtige baudrate eingestellt werden. um's messen mit nem oszi wirste wohl nicht herum kommen.
    🙂



  • ich muss mir wohl so ein CAN Analsyser besorgen, dann weis ich ja wie das protokol aussieht..

    aber so ein teil koste 100euro aufwärts...


Log in to reply