Sun kauft mySQl



  • Hallo
    was haltet ihr von dem Aufkauf?
    Seht ihr das auch so schwarz wie der da:
    http://www.marketwatch.com/news/story/john-dvoraks-second-opinion-sun-mysql/story.aspx?guid={88606B4A-A4AF-46FC-9C80-6B186A622456}&dist=hplatest

    Ich bin froh das mySQL auch unter einer Open Source Lizenz veroeffentlicht ist, so kann damit eigentlich nicht so viel schlimmes passieren.



  • MySQL ist doch ohnehin scheiße. 🙂

    Zum Thema Dvorak: Moron! 🤡



  • Nun kann Sun Support für MySQL anbieten. Zusammen mit Java, Solaris und JRuby werden Sunsysteme immer mehr zur echten Alternative für LAMP.



  • Headhunter schrieb:

    Nun kann Sun Support für MySQL anbieten. Zusammen mit Java, Solaris und JRuby werden Sunsysteme immer mehr zur echten Alternative für LAMP.

    Sonst gehts noch?



  • Mr. N schrieb:

    Headhunter schrieb:

    Nun kann Sun Support für MySQL anbieten. Zusammen mit Java, Solaris und JRuby werden Sunsysteme immer mehr zur echten Alternative für LAMP.

    Sonst gehts noch?

    Ich wusste, dass du darauf stehst 🙂



  • Sun versucht krampfhaft, die eigenen Systeme als echte Alternative zu LAMP zu positionieren. Daraus kann man keine Rückschlüsse darauf ziehen, inwieweit sie tatsächlich als solche geeignet sind.

    Bin mir aber nicht ganz sicher, was ich von dem Kauf halten soll. Sun bemüht sich ja mittlerweile offensichtlich sehr um die FOSS-Gemeinde bzw. den damit einhergehenden Markt und einige sehr interessante Produkte haben sie auch (ZFS), aber das ändert nichts daran, dass ich weder von Sun, noch von MySQL selbst sehr viel halte.



  • @nman
    naja, ZFS sollte man wohl dann doch nur einsetzen, wenn man seine Daten nicht ganz so lieb hat. Aber in dem Sinne passt ja auch MySQL gut zu dem Rest von SUN. 😉



  • rüdiger schrieb:

    naja, ZFS sollte man wohl dann doch nur einsetzen, wenn man seine Daten nicht ganz so lieb hat.

    Soweit ich weiß, sind die Stabilitätsprobleme unter Solaris nicht so dramatisch. Natürlich ist ZFS noch weit von Produktionsqualität entfernt, aber die Ansätze und Ideen sind schon mal richtig gut, genauso wie die vorhandene Codebase.



  • ZFS soll doch auch in MySQL eingebaut werden. Das ist cool - auch für Sun, weil so haben sie mit MySQL ein Vehikel um neue Techniken an vielen Interessierten zu testen.
    Und jo, Sun scheint eine LAMP Alternative aufzubauen. Da die Technikkombination imo wirklich nicht sehr optimal ist, sollte es nicht schwer fallen etwas besseres zu entwickeln. Eigentlich sehe ich die Konkurrenz von Sun eher zu Microsoft. Wenn du in der MS-Welt entwickelst nimmst du .NET, Windows und den SQL Server. Keine Diskussion, das ist Standard.
    Wenn es Sun schafft, MySQL in der Java/OS Welt auf die gleiche Stellung zu hieven wie MS den SQL Server, halte ich das schon für eine guet Sache für Sun.



  • Der Autor geht auf die Beziehung zwischen Sun und Oracle ein und das Sun mySQL nur aufgekauft hat damit sein Partner weniger Konkurrenz hat.

    I'm close to being convinced that Oracle wanted to buy MySQL to kill the product, but knew that it couldn't pull off the stunt itself. It would be too obvious, especially to European Union regulators. So it sent in a stooge to do the job.
    The two companies, Sun and Oracle, have been strategic partners for years. On top of that, Sun cannot actually afford to spend a $1 billion on a company producing a mere $60 million in revenue and working outside its core competencies.

    Btw, wenn mySQL so schlecht ist (wie ja von vielen gesagt wird), wieso hat es sich dann vor PostgreSQL durchgesetzt? mySQL finde ich ueberall und von PostgreSQL ist fast nie die rede. Beide sind unter einer OSS-Lizenz, beide sind wohl gleich leicht einzusetzen, Support gibts doch sicherlich auch fuer beide. Also wieso nicht PostgreSQL?



  • DEvent schrieb:

    Btw, wenn mySQL so schlecht ist (wie ja von vielen gesagt wird), wieso hat es sich dann vor PostgreSQL durchgesetzt? mySQL finde ich ueberall und von PostgreSQL ist fast nie die rede. Beide sind unter einer OSS-Lizenz, beide sind wohl gleich leicht einzusetzen, Support gibts doch sicherlich auch fuer beide. Also wieso nicht PostgreSQL?

    Vermutlich weil die Geschwindigkeit von PostgreSQL in früheren Versionen zweifelhaft war.



  • MySQL ist so erfolgreich wegen LAMP - jeder Depp kann es bedienen. Schonmal Postgres auf Windows ausgeführt? Noch ein Punkt mehr für MySQL...



  • Headhunter schrieb:

    MySQL ist so erfolgreich wegen LAMP - jeder Depp kann es bedienen. Schonmal Postgres auf Windows ausgeführt? Noch ein Punkt mehr für MySQL...

    Na dann. Wenn du ein "Depp" bist, ist das natürlich wichtig für dich.



  • DEvent schrieb:

    Der Autor geht auf die Beziehung zwischen Sun und Oracle ein und das Sun mySQL nur aufgekauft hat damit sein Partner weniger Konkurrenz hat.

    I'm close to being convinced that Oracle wanted to buy MySQL to kill the product, but knew that it couldn't pull off the stunt itself. It would be too obvious, especially to European Union regulators. So it sent in a stooge to do the job.
    The two companies, Sun and Oracle, have been strategic partners for years. On top of that, Sun cannot actually afford to spend a $1 billion on a company producing a mere $60 million in revenue and working outside its core competencies.

    Btw, wenn mySQL so schlecht ist (wie ja von vielen gesagt wird), wieso hat es sich dann vor PostgreSQL durchgesetzt? mySQL finde ich ueberall und von PostgreSQL ist fast nie die rede. Beide sind unter einer OSS-Lizenz, beide sind wohl gleich leicht einzusetzen, Support gibts doch sicherlich auch fuer beide. Also wieso nicht PostgreSQL?

    Wie soll man ein OpenSource-Produkt "töten" können? Wenn MySQL von SUN eingestellt wird, dann findet sich sicher in kürzester Zeit eine größere Anzahl an Programmierern und Firmen, die MySQL am Leben erhalten wollen.

    MySQL hat sich wohl einfach durchgesetzt, weil es wenig Features hatte. Hört sich erst einmal unlogisch an. Aber das war der Grund, warum MySQL so schnell war und für einfache Anwendungen weniger umständlich. Daher ist es im Webbereich so beliebt. PostgreSQL ist dagegen ja auf einem anderen Niveau.

    Ist MySQL wirklich ein Konkurrent zu Oracle? Ich glaube kaum, dass MySQL in dem Bereich eingesetzt wird, in dem ein System wie Oracle sinnvoll sein könnte. Aber Datenbanken stinken eh! 🙂



  • DEvent schrieb:

    Btw, wenn mySQL so schlecht ist (wie ja von vielen gesagt wird), wieso hat es sich dann vor PostgreSQL durchgesetzt? mySQL finde ich ueberall und von PostgreSQL ist fast nie die rede. Beide sind unter einer OSS-Lizenz, beide sind wohl gleich leicht einzusetzen, Support gibts doch sicherlich auch fuer beide. Also wieso nicht PostgreSQL?

    Ich könnte jetzt hier Betamax und so zitieren, aber einerseits ist diese Geschichte technisch sehr fragwürdig und andererseits auch schon ein wenig abgenutzt... 🙂



  • rüdiger schrieb:

    Ist MySQL wirklich ein Konkurrent zu Oracle?

    Naja, früher hat Oracle lange Zeit jedem Oracle als _das_ einzige und ultimative DBMS angedreht, dann kam MySQL und hat recht viele Kunden gewonnen, die eigentlich nie ein Oracle gebraucht hätten. Das haben sich die Leute gemerkt und setzen jetzt teilweise für Dinge MySQL ein, für die es einfach nicht geeignet ist.

    Ich glaube kaum, dass MySQL in dem Bereich eingesetzt wird, in dem ein System wie Oracle sinnvoll sein könnte.

    Doch, zumindest wird es hin und wieder versucht. Dass das natürlich großer Käse ist, ist eine ganz andere Geschichte. 🙂

    (Für Systeme, für die Oracle sinnvoll sein könnte, kann man MySQL idR vergessen und vice versa.)


Log in to reply