kate & make



  • Hallo

    ich weiß, dass die Frage eigentlich nicht qualifiziert genug für dieses Unterforum ist, aber ist mir jetzt egal :p

    In Kate gibt es ja anscheinend ein Plugin, um make aufzurufen und eine schöne Fehlerliste zu bekommen. Leider verstehe ich nicht, wie ich das aktivieren kann. Unter "Make->Einrichten..." gibt es die beiden Felder "Präfix für Quelle" und "Präfix für Kompilat". Ich habe versucht, da irgendwelche Verezeichnisse einzutragen. Aber ich stocher hier nur im Neben rum und im Netz finde ich auch garnichts zu dem Thema.
    Beim Ausführen von "Make->Make" kommt immer

    Keine Targets angegeben und keine make Steuerdatei gefunden. Schluss.
    

    Bitte um Rat



  • make wird im Verzeichnis deiner Datei ausgeführt. Da sollte schon ein Makefile drin sein. Kate erstellt dir keins. Dafür brauchst du schon KDevelop oder machst es selbst.



  • Siehe dazu auch hier.



  • Danke für Eure Antworten, ein Makefile habe ich aber schon (vorgegeben).

    Die Verzeichnisstruktur sieht in etwa so aus:

    /pfad/i486 <--- aus diesem verzeichnis rufe ich immer "make" auf
    /pfad/src1 <--- hier liegen quellcodes
    /pfad/src2 <--- hier auch

    Ich weiß jetzt eben nicht wie ich kate beibringen kann, dass es in das "i486" Verzeichnis wechselt und dort dann make startet.



  • Das bringst Du nicht kate bei, sondern make mit einem Makefile in /pfad/.



  • wenn du das makefile öffnest, bist du im Makefile-Verzeichnis, und kannst dann natürlich auch von dort aus make nutzen. Wie man Projektordner anlegt ist mir nicht bekannt, das geht glaub ich auch gar nicht.

    es wäre natürlich auch möglich jeweils ich src1 und zwei eigene makefiles zu erstellen.


Log in to reply