Was ist der Unterschied zwischen Kuchen und Teilchen?



  • Joe_M. schrieb:

    Kuchen sind deutlich größer als Teilchen. Ist wie bei Brötchen und Broten... 😉

    Aber zwischen dem Wort Brot und dem Wort Brötchen gibt es einen Zusammenhang. Außerdem gibt man zu, daß auch Brötchen zur Oberkategorie Brot gehören. Aber was Teilchen betrifft, so will man mir wirklich weismachen, daß diese kein Kuchen sind.

    Mr Evil schrieb:

    unterschied: die groesse

    Das heißt, diese quaderförmigen Käsekuchenstücke von Exquisa würden als Teilchen zählen?

    Minimee schrieb:

    Kuchen hat diese typische Kuchen-Form. Ein Kuchen eben.

    Was für eine typische Kuchenform? Auch Kuchen haben untereinander eine unterschiedliche Form (man denke nur an Pulverkuchen/Marmorkuchen), also kann man die Form nicht als gemeinsames Attribut von Kuchen sehen, worin sie sich von Teilchen unterscheiden.

    Minimee schrieb:

    Teilchen ist süßes Gebäck. Ganz was anderes halt!

    Kuchen ist auch süßes Gebäck. Woran kann man nun allgemein den Unterschied festmachen, ohne auf Einzelbeispiele zurückzugreifen und zu sagen: "Das da ist ein Teilchen, das hier ein Kuchen"?

    Minimee schrieb:

    Evtl. sind Teilchen immer aus Blätterteig.

    Zählen diese Amerikaner (das Gebäck, nicht die Leute aus Amerika, bevor hier jemand wieder diesen blöden Witz macht) also nicht dazu?

    Manuelito schrieb:

    Bei uns (Nordeifel) sind Teilchen sowas:

    http://www.backstube-frick.de/bilder/teilchen/gef_streusel.jpg oder http://www.hausfrauenseite.de/rezepte/kuchen/rhabarberkuchen/rhabarberkuchen_mit_streusel.jpg

    Ah ja: rhabarberkuchen_mit_streusel.jpg

    Manuelito schrieb:

    Kuchen ist bei uns sowas

    Ich brauche, wie gesagt, keine Einzelbeispiele, sondern ein konkretes Unterscheidungsmerkmal. Was haben alle Kuchen gemeinsam, das sie von Teilchen unterscheidet? Wäre es einfach nur so, daß mit Teilchen ein kleines, einzeln hergestelltes Stück Kuchen gemeint wäre, dann ginge es ja, aber man wollte mir weismachen, daß Teilchen keine Kuchen sind, also suche ich nach dem Unterscheidungsmerkmal. (Die Person, die mir das sagte, konnte übrigens auch keinen echten Unterschied nennen. Er sagte, der Geschmack sei anders. Aber diese Aussage ist nichtssagend, denn auch Kuchen untereinander schmecken anders.)



  • wie kann man sich nur an derartig belanglosen Kleinigkeiten aufhängen...

    Nimms einfach als gegeben hin, dass einige zu kleinen Gebäckstückchen, kleinen Kuchenstücken und/oder Teegebäck eben Teilchen sagen. Warum sollte ein offensichtlich regional gebrauchter Begriff auch näher definiert sein?
    Hauptsache du weißt, was dein gegenüber damit meint und stellst ihm nicht ne Sahnetorte hin, wenn er nach Teilchen verlangt...



  • zwutz schrieb:

    wie kann man sich nur an derartig belanglosen Kleinigkeiten aufhängen...

    Ich hab mich nicht dran aufgehängt. Für mich sind das alles Kuchen, aber andere Leute sehen das anders und streiten dann auch noch rum, obwohl sie mir keinen definitiven Unterschied nennen können.



  • NES-Spieler schrieb:

    Manuelito schrieb:

    Bei uns (Nordeifel) sind Teilchen sowas:

    http://www.backstube-frick.de/bilder/teilchen/gef_streusel.jpg oder http://www.hausfrauenseite.de/rezepte/kuchen/rhabarberkuchen/rhabarberkuchen_mit_streusel.jpg

    Ah ja: rhabarberkuchen_mit_streusel.jpg

    Das heißt bei uns (hab ich ja extra betont) trotzdem Teilchen, bei dem, der das Zeugs ins Internet gestellt hat (das war ich nicht) heißt sowas halt Kuchen. Das ist aber auch schon eine Ausnahme. Normalerweise sind Teilchen hier Gebäckstücke, die eine einzelne Person ganz aufisst und nicht wie bei Kuchen (bei uns sind Teilchen kein Kuchen), den man aufteilt und jeder bekommt eine Ecke. (das könnte man wohl auch bei uns so als definition sagen) Einzige Ausnahme ist wie gesagt das Streuselzeugs, wo man nen Boden hat, dadrauf evtl. irgendeine Füllung (Pudding oder halt Rhabarber oder sonstwas) und dadrauf dann die Streusel. Das ganze ist dann auf nem großen Blech gebacken (also auch nicht rund) und man hat nachher einzelne rechteckige Stückchen, Teilchen. Alles andere, was auf nem Blech gebacken wird, heißt bei uns aber nicht Teilchen. Warum jetzt gerade bei dem Streuselzeugs bei uns ne Ausnahme gemacht wird, kann ich aber nicht sagen.



  • Zum Größenunterschied: Der typische Kuchen ist größer als eine Portion, d. h., man kann nach einem weiteren Stück des Kuchens fragen. Das typische Teilchen dagegen ist in Portionsgröße, d. h., man frägt nicht nach einem weiteren Stück des Teilchens, sondern nach einem weiteren Teilchen. Beim Teilchen ist also jede Portion für sich unabhängig und wird auch einzeln hergestellt. Beim Kuchen ist das nicht der Fall. Dort werden die Portionen aus dem Ganzen herausgeschnitten. Das heißt, etwas, das aus offensichtlich etwas anderem herausgeschnitten wurde, würde man eher als Kuchen bezeichnen.
    Das ist im Grunde eine sehr gute und in meinem Umfeld auch sehr treffende Unterscheidungsmöglichkeit. Also Größe und "Selbstständigkeit".

    Wenn Manuelito Streuselkuchen nie als ganzen Kuchen vorgesetzt bekommt, sondern immer nur in getrennt gekauften Stückchen, dann ist es durchaus nachvollziehbar, dass es zum Teilchen wird. Schließlich fehlt der große Kuchen und das Stückchen gibt sich selbstständig. Aber ein prototypischer Vertreter für Teilchen ist ein Stück Streuselkuchen sicher nicht. Begründung siehe oben.



  • Fragt doch einfach mal beim Dealer eures Vertrauens nach dem Unterschied zwischen Kuchen und Teilchen... Wenn ihr dann mit Kosten durch seid, ist euch das auf einmal total egal. 🤡



  • Schon mal was von Kuchenphysik gehört? 🙂
    Bei uns hieß es immer Teilchenphysik, wenn in der Doppelstunde Physik einer zum Bäcker geschickt wurde. 😃


Log in to reply