hallo habe Aufgaben bekommen die ich lösen muss, doch ich habe keine Anhung und die Prüfung kommt



  • hallo zusmmen

    ich habe vom lehrer übungsaufgaben bekommen die mir helfen sollen für die abschlussprüfung in diesem fach. ich studiere aber energie und habe von programmieren keine grosse ahnung doch trotdem muss ich dies abschliessen ich bitte euch um hilf hier sind die aufgaben:

    Aufgabe 1 (8P)

    Gegeben sei nachfolgendes Programm.
    Ermitteln Sie die Bildschirmausgaben (cout-Anweisungen) der Teilaufgaben a bis d.

    #include <iostream.h>

    const int MAX = 99;

    #define MIN 1
    #define z 'X'

    void main(void)
    {

    // Teilaufgabe a

    for(int i=MIN+1; i<=MAX-90;i=i+3)
    if (i<7)cout << i*i << endl;

    // Teilaufgabe b

    int zahl=-25;
    for(int k=zahl; k<=MIN;k++)
    {
    zahl=zahl+k;
    if ((k<-10)||(k==0)) break;
    zahl=zahl--;
    }
    cout << "zahl=" << zahl << endl;

    // Teilaufgabe c

    int x=MAX-40;
    while(x>=20)
    {
    if (x==50) break;
    cout << "x=" << x << endl;
    x=x-10;
    if (x>40) continue;
    x=x-30;
    }

    // Teilaufgabe d

    char ch='V';
    do
    {
    ch++;
    if (ch%2) continue;
    cout << ch << endl;
    }
    while (ch<z);

    }

    Aufgabe 2 (6P)

    Entwickeln Sie ein Programm, das nachfolgendes Muster auf dem Bildschirm ausgibt. Für die Lösung müssen zwei verschachtelte Schleifen benützt werden.

    x x x x x x x x x x
    x . . x . . . . . x
    x . . x . . . . . x
    x . . x . . . . . x
    x x x x . . . . . x
    x x x x . . . . . x
    x . . x . . . . . x
    x . . x . . . . . x
    x . . x . . . . . x
    x x x x x x x x x x

    punkt heisst leer

    Die Lösung soll aus folgenden Teilen bestehen:

    a) Struktogramm der Lösung
    b) Programmcode

    Aufgabe 3 (5P)

    Schreiben Sie eine Funktion void Mod_String(...), welche eine beliebige Zeichenkette so verändert, dass sämtliche Zeichen, welche dem Parameter "source" entsprechen durch das Zeichen, welches dem Parameter "dest" entspricht, austauscht. Schreiben Sie nur die Funktion ohne das Hauptprogramm.

    Beispiel: Urstring ="Ja, es hat geklappt" source='e' dest='a'
    Neuer String ="Ja, as hat gaklappt"

    Aufgabe 4 (6P)

    Schreiben Sie eine Funktion "void Differenz(...)", welche die Flächendifferenz von zwei Quadraten ermitteln und ausgeben kann. Die beiden Seitenlängen "s1" und "s2" der beiden Quadrate sollen als Parameter übergeben werden. Das Funktionsergebnis soll über einen Zeiger (und nicht als return-Wert) dem aufrufenden Hauptprogramm zurückgegeben werden.

    a) Schreiben Sie die Funktion
    b) Rufen Sie im Hauptprogramm main() die Funktion mit gültigen Beispielwerten auf.

    Aufgabe 5 (5P)

    Das Programm sollte die Inhalte der beiden Variablen a und b tauschen, sowie die Summe der beiden Werte zurückliefern. Dies geschieht mit der Funktion tauschen().

    Beheben Sie die Programmfehler !

    #include <iostream>

    int* tauschen(int x, int y)
    {

    x=y;
    y=x
    return(x+y);

    }

    void main(void)
    {
    int a=69;
    b=96;

    erg=tauschen(a&,b&);

    cout << "a= " << a << endl; // a sollte nun 96 sein
    cout << "b= " << b << endl; // b sollte nun 69 sein
    cout << "Summe= " << &erg << endl;
    }

    Aufgabe 6 (4P)

    Die nachfolgenden Verknüpfungen erzeugen entweder die Ausgabe 0 (false) oder 1 (true). Ermitteln Sie die logischen Wahrheitswerte.

    #include <iostream.h>

    enum bool {false,true};

    void main(void)
    {
    bool op1=true; bool op2=true; bool op3=false; bool op4=false; bool erg;

    erg= !(!(op2 && op4 && !op1) || (!op3 || !op4)) && (!op1 && !0);
    cout << erg << endl; // 1. Ausgabe

    erg= (( (4>>2) | 1) && op1 || 0) && !!(!(op2 && (op2 || op4)) && !op3);
    cout << erg << endl; // 2. Ausgabe
    }

    Aufgabe 7 (5P)

    Welche Werte haben die Variablen w1, w2 , v1, v2 und summe nach dem Aufruf der Funktion aufruf() ?

    #include <iostream.h>

    int w1=3; int w2=2; // globale Variablen

    int aufruf(int a, int *b, int *c) // Funktion
    {
    int x;
    int y;
    int z=3;

    x=a+*b;
    y=a+*c;
    z=z+x-y;
    *c=66;
    *b=x;
    a=0;
    return(a+*c+*b);
    }

    void main (void)// Hauptprogramm
    {
    int v1=11;
    int v2=22;

    long summe=aufruf(v2,&v1,&w2);

    //Lösungen

    cout << "w1 = " << w1 << endl;
    cout << "w2 = " << w2 << endl;

    cout << "v1 = " << v1 << endl;
    cout << "v2 = " << v2 << endl;

    cout << summe;
    }

    Lösung:

    w1 =
    w2 =

    v1 =
    v2 =

    summe =

    Aufgabe 8 (6P)

    a) Schreiben Sie eine Funktion ...Summe_Restwerte(...) für die Manipulation von zwei Integer-Array's, welche unterschiedlich gross sein können. Die beiden Array's müssen als Funktionsparameter der Funktion übergeben werden.
    Die Funktion ist zusätzlich mit einem Parameter "divisor" auszustatten durch den jeder Arraywert der beiden Felder dividiert werden soll. Die Summe aller Divisionsreste ist der Funktionswert.

    b) Rufen Sie im Hauptprogramm main() die Funktion ...Summe_Restwerte(...) mit gültigen Beispielwerten auf.

    Aufgabe 9 (9P)

    Gegeben seien die beiden Strukturen Motor{ } und Auto{ }.

    struct Motor
    {
    int ps;
    float gewicht;
    };

    struct Auto
    {
    Motor m;
    int raeder;
    char marke[20];
    };

    a) Deklarieren Sie eine neue Struktur vom Typ "Person", welche mindestens drei Attribute enthält. Eines davon soll vom Typ "Auto" sein.

    b) Initialisieren Sie eine Variable vom Typ "Person" vollständig. (Allen Attributen einen gültigen Wert zuweisen)

    c) Schreiben Sie eine Funktion ...compare(..), welche zwei Variablen vom Typ Motor vergleichen kann und das grössere "gewicht" als Funktionswert zurückgibt. Rufen Sie im Hauptprogramm main() die Funktion ...compare(...) mit gültigen Werten auf.

    Aufgabe 10 (6P)

    Schreiben Sie ein Programm, das zwei Zeichenketten einliest. Anschliessend soll die längere Zeichenkette durch Abschneiden der notwendigen Zeichen auf die Länge der kürzeren Zeichenkette gekürzt werden, damit beide Zeichenketten gleich lang sind. Anschliessend soll untersucht werden, wie viele Zeichen an identischer Position übereinstimmen.

    Kette 1: nur uebung bringts \0
    nur uebung \0
    Kette 2: nein und ja \0
    x

    fals ihr das originale word Dokument möchtet hier meine Mailadresse rogi10@gmx.ch ich wäre euch sehr dankbar.

    könnt mir die lösungen auch uf diese mailadresse schicken:

    danke gruss



  • Dir wird hier sicherlich niemand Lösungen schicken.
    Vll sagst du mal besser wo deine Probleme liegen.

    Im übrigen gibt es hier Code-Tags, die das ganze wesentlich besser lesbar machen...



  • Du schon wieder? 🙂
    Vielleicht klappt es ja diesmal.

    (es wird dir natürlich sehr viel bringen die Aufgaben lösen zu lassen)



  • Ich hab alle Lösungen geschrieben und wollte sie dir schicken, aber deine E-Mail-Adresse existiert nicht, dann hast du wohl pech gehabt, da mach ich mir stundenlang die Arbeit und dann so was 😡 😡 😡



  • überweise auf mein konto 200€ (20 je aufgabe) und ich schick dir dann auch vielleicht die lösung zu.
    ich würds in deiner stellung annehmen. du bist auch nicht gerade in der position zu verhandeln. oder willst du lieber durch die prüfung fliegen? also ich warte.



  • lol.... wir lösen dir die aufgaben.. dann schafst die prüfung bestimmt^^

    Das ist das gleiche, als ob wir dir ein Buch lesen müssten, damit du dann bei der Prüfung was darüber erzählen könntest.. es macht also keinen sinn die aufgaben hier lösen zu lassen;)



  • BTW, den Lehrer muesste man aber wirklich am nächsten Baum aufhängen. Habt ihr mal Frage 5 gelesen? "Beheben Sie die Programmfehler!". Was meint der Vogel damit, Logik- oder Syntaxfehler? in tauschen() muesste doch eine lokale Variable eingeführt werden, die den Wert von x zwischenspeichert. Ist das jetzt ein Bonus-Punkt? Wer unpräzise Fragen stellt darf sich über ungenaue Antworten nicht wundern.



  • witte schrieb:

    BTW, den Lehrer muesste man aber wirklich am nächsten Baum aufhängen. Habt ihr mal Frage 5 gelesen? "Beheben Sie die Programmfehler!". Was meint der Vogel damit, Logik- oder Syntaxfehler? in tauschen() muesste doch eine lokale Variable eingeführt werden, die den Wert von x zwischenspeichert. Ist das jetzt ein Bonus-Punkt? Wer unpräzise Fragen stellt darf sich über ungenaue Antworten nicht wundern.

    Wenn ich mir die anderen Aufgaben so anschaue, habe ich ausserdem die Vermutung, dass dieser Lehrer <iostream> als Fehler und "void main(void)" als vollkommen richtig einstufen würde.



  • In 5 gibt es viele Fehler.
    Nicht nur das mit dem Überschreiben von X.



  • ich kann da keine fehler finden^^



  • der lehrer ist bestimmt von c auf c++ zwangsumgeschult worden.


Log in to reply