Listen in Header Dateien



  • Guten Tag,
    Bin dabei ein kleines Game zuschreiben nix tolles einfach nur um ein bisschen zu coden. Nun möchte ich halt Monster , Items usw. machen. So ist ja kein problem nun überleg ich mir wie. Vielleicht Monster in Klassen schreiben. Oder in eine .ini oder .xml. Oder in Header Datei rein schreiben. Genau das selbe mit den Items ich weiß nicht wie ich das am besten machen soll.

    Hoffe ihr habt da nette vorschläge



  • chea77er schrieb:

    Hoffe ihr habt da nette vorschläge

    Wie wäre es wenn du dir vorher mal genauere Gedanken machst und dann um Verbesserungsvorschläge bittest.

    Überleg dir erstmal:
    Sollen die Monster/Items... extern konfigurierbar sein (Sprich: soll man das Spiel von außen modifizieren können)? Dann wären externe Speicherformate (z.B. XML & Co) ganz okay. Oder sollen sie Fest "verdrahtet" sein.
    - Vorteil der Externen Konfiguration: Wenn intelligent gemacht kann man ohne Neukompilierung das Programm in gewissen Grenzen ergänzen.
    - Nachteil: Auch Bildmaterial (3D etc.) müssen falls nötig extern gepflegt werden. Grundsätzlich ist die Manipulierbarkeit leichter möglich und 2 sonst gleiche Programme könnten sich anders verhalten (Wenn du etwas Online machst sollten die Daten vorher abgeglichen werden). Außerdem musst du natürlich an das Einlesen der Daten denken.

    Zudem wiederspircht sich das konzept mit Klassen und externen Dateien ja auch nicht. Irgendwo musst du die externen Daten dann ja halten. In der Regel empfehlen sich hier genau dafür Klassen. Du musst diese nur gut durchplanen (Welche Eigenschaften hat ein Monster/Gegenstand... diese gehören in die entsprechende Klasse). Komm lieber nicht auf den Gedanken für jeden Monstertyp eine eigene Klasse zu schreiben.

    cu André



  • ich hatte daran gedacht, dass sie fest "verdrahtet" sind. Sodass man sie nicht ändern kann. Hätte mir auch überlegt das ganze in SQL zumachen nur da kommt wieder die frage würde sich das überhaupt lohnen ?



  • chea77er schrieb:

    ich hatte daran gedacht, dass sie fest "verdrahtet" sind. Sodass man sie nicht ändern kann. Hätte mir auch überlegt das ganze in SQL zumachen nur da kommt wieder die frage würde sich das überhaupt lohnen ?

    Wenn sie fest verdrahtet sind, wieso SQL. Vielleicht solltest du dir wirklich erstmal Gedanken machen was du willst, und dir überlegen wozu die einzelnen Techniken sind.

    cu André



  • ich weiß das SQL leicht änderebar ist. Ich würds trotzdem interesiern ob es überhuapt bei sowas es sich lohnt.



  • chea77er schrieb:

    ich weiß das SQL leicht änderebar ist. Ich würds trotzdem interesiern ob es überhuapt bei sowas es sich lohnt.

    Ganz ehrlich, wenn ich mir deine bisherigen Posts anschaue, solltest du erst einmal mit deutlich einfacheren Programmen anfangen (Zahlenraten, MasterMind...). Und wenn du dann Schritt für Schritt mehr Erfahrungen sammelst wirst du irgendwann auch eine Vorstellung davon haben wann man was auslagert, wann man auf SQL-Datenbanken zurückgreift etc.

    cu André



  • hast da wohl recht. RateSpiel hab ich schon gemacht werde mich mal mit MasterMind beschäftigen.



  • chea77er schrieb:

    hast da wohl recht. RateSpiel hab ich schon gemacht werde mich mal mit MasterMind beschäftigen.

    Danach würde ich mal etwas wie Mensch-Ärger-Dich-Nicht versuchen, und dabei (nur damit du schonmal damit zurecht kommst) mich möglichst mit Klassen und Objekten näher auseinander setzen. In Hinblick auf dein "großes" Projekt, könnte man z.B. die einzelnen Spielfiguren als Objekte betrachen (Mit der aktuellen Position und Farbe als Eigenschaft)...

    cu André


Log in to reply