TFT-Monitor flackert



  • Hallo Forum!

    Ich habe kürzlich meinen TFT-Monitor (iiyama ProLite E1900S) an mein Notebook (Acer Extensa 5220) an den VGA-Anschluss angeschlossen und benutze diesen als Hauptmonitor. Leider besitzt mein Notebook keine DVI-Schnittstelle. Nun ist das Problem, dass der Monitor flackert. Genauer gesagt bewegen sich diffuse horizontale Streifen von unten nach oben. Es ist nicht SEHR störend, aber dennoch vielleicht ungesund für den Monitor, und ein bisschen stört es doch.
    Also wenn einer von euch einen Ausweg weiß, wäre ich demjenigen sehr verbunden.



  • Das sollte nicht schlimm sein. Das Problem ist wahrscheinlich, dass dein Monitor das analoge Signal falsch abtastet.

    Stelle die Bildwiederholfrequenz so ein, dass der Monitor da mit kommt. Das sollte aber schon automatisch geschehen sein.

    Dein Monitor (am Monitor selber) sollte außerdem eine Einstellung haben, wo man die Abtastung einstellen kann. Du musst mal schauen und an den Einstellungen ein bisschen rumprobieren.

    Außerdem stell sicher, dass du den Monitor genau mit der Auflösung ansteuerst, die er darstellen kann.



  • ProgChild schrieb:

    Dein Monitor (am Monitor selber) sollte außerdem eine Einstellung haben, wo man die Abtastung einstellen kann. Du musst mal schauen und an den Einstellungen ein bisschen rumprobieren.

    Eine solche Einstellung habe ich leider nicht. 😞



  • WebFritzi schrieb:

    Eine solche Einstellung habe ich leider nicht. 😞

    Sicher? Diese Einstellung heißt ganz anders, als das, was sie tut. Aber ich habe sie bis jetzt bei jedem TFT gefunden, der analoge Signale entgegen nimmt.

    Wenn du wirklich alle Einstellungen ausprobiert hast und die übrigen Einstellungen gemacht hast, dann fällt mir dazu auch nichts mehr ein.



  • Dasselbe hab ich gestern bei einem TFT beobachtet. Dann hab ich eine 3D Anwendung im Fenster gestartet und es war weg...

    Meine Vermutung: Schwächere Grafikkarten gehen im Desktopmodus so sehr auf Energiesparung, dass der Monitor schneller als die Grafikkarte anzeigt...

    Ist aber vielleicht auch totaler Schwachsinn, jedenfalls ist die Grafikkarte eine HD3450 glaube ich oder noch schwächer...



  • Also ich bin in der aktuellen c't (Ausgabe 24/2008) über einen Artikel zu dem Thema gestolpert. Das Problem ist wohl Hauptsächlich, dass die Hersteller billige Komponenten verwenden und die Displays nicht vernünftig einstellen, um Kosten zu sparen.

    Unter Umständen hilft es, wenn du die Bildwiederholfrequenz hochsetzt. Ansonsten kannst du es wohl nicht ändern.

    Das mit der Abtastung ist bei den meisten TFTs, laut Artikel kein Problem.



  • Das liegt nicht am Monitor, sondern am VGA-Ausgang deines Notebooks (das weiß ich weil ich ein anderes Notebook habe mit dem es einwandfrei funktioniert). Hat dein Monitor denn keinen Digital-Eingang und dein Notebook ebenfalls?

    Ist bei meinem Notebook über VGA auch so, aber ich benutze immer HDMI, stört mich also nicht.



  • Du hast nicht zufällig das VGA Kabel in der Nähe / neben dem Stromkabel liegen?

    (Das kann auch diese Streifen auslösen)



  • mh aber bei monitoren is es meistens so das der stromanschluss in der nähe ist... aber können sich da wirklich die signale so stören? weil ich hab das gleiche problem, das er flimmert und die grafiken nicht sauber darstellt.. wenn ich einen weißen streifen einen kleinen auf ner grafik habe, wird der irgendwie dann abgschwächt verlängert :|


Log in to reply