Handy/andere Hardware programmieren?



  • Hallo,

    Ich habe derzeit noch ein sehr altes Handy, und da mein Vertrag gegen Weihnachten abläuft, und ich noch Geld auf der Seite habe dachte ich mir, dass ich mir nach Weihnachten ein neues Handy besorge.

    Sind alle Handy selbst programmierbar? Also ich meine nicht mit Java durch den Interpreter auf dem Handy sondern mit C(++)(vlt durch raufladen von RockBox/Linux/whatever.)

    Für das iPhone kann man ja selbst Programme schreiben, aber ich habe gehört das es nur mit der Apple SDK möglich ist, und die nur auf Mac läuft? Ich benütze nur Linux.

    Das Google-Handy kommt ja auch Anfang Jahr auf den Markt...

    Ich möchte umbedingt ein wenig mit Hardware rumspielen, habe aber nur einen iPod Classic und der ist encrypted : ( da läuft kein RockBox oder dergleichen.

    Beherrschen tue ich nur C/C++, und bereit eine neue Programmiersprache zu lernen bin ich nur bedingt, da ich noch kein Meister in C++ bin 😉

    Danke schonmal für eure Auskünfte



  • Das einzige Handy was du kaufen und ohne weiteres mit c++ programmieren kannst ist vermutlich das neo freerunner (http://www.openmoko.org)



  • Ich habe auch schon von Symbian gelesen. Dort kann man zumindest Programme selbst programmieren die auf dem Symbian OS laufen, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Desweiteren habe ich Handys gefunden(hauptsächlich von Motorola, und von denen bin ich nicht gerade begeistert): http://www.linuxdevices.com/articles/AT9423084269.html doch ich habe irgendwo noch gelesen das sie nicht selbst programmieren kann und auch nicht selbst Programme dafür schreiben kann, aber das ist doch Linux? 😮

    Ich bin sehr angetan von einigen Funktionen des iPhones, zb Wlan, es gibt ja auch Handys mit Wlan?

    Das NeoFreerun sieht schonmal sehr schön aus, und die Idee dahinter ist ja die selbe wie beim Linux 😃 Wlan hat es ja auch



  • peel schrieb:

    doch ich habe irgendwo noch gelesen das sie nicht selbst programmieren kann und auch nicht selbst Programme dafür schreiben kann, aber das ist doch Linux? 😮

    Unabhängig davon welches OS jetzt verwendet werden soll, der Hersteller muss es auch wollen dass man selber Programme schreiben kann. Wenn er keine Schnittstellen nach außen gibt, dann hat man einfach Pech. Wenn man für solche Geräte Software schreibt hat man eigentlich reichlich wenig mit Hardware zu tun, weil man so tief gar net runterkommt sondern auch nur APIs der Hersteller benutzt.

    Wenn du mit Hardware rumspielen willst, besorg dir lieber n' gescheites µC Starterkit, damit kann man viel leichter rumspielen und Hardware kennenlernen.



  • Sowas meinte ich jetzt gar nicht, ich hab schon ein paar Projekte von das-labor und Arexx-Enginierung hinter mir, aber die sind ja nicht besonders schwer zu programmieren.

    Ich wollte einfach Software für meinen iPod/Handy oder so programmieren,und das NeoFreerun scheint perfekt zu sein.



  • peel schrieb:

    Ich wollte einfach Software für meinen iPod/Handy oder so programmieren...

    das ist z.b. das herzstück de ipod: http://web.tagus.ist.utl.pt/~rui.neves/se2005/basedoIpod_5002_brief_0108_Public.pdf
    vom hersteller des chips gibt's übrigens ein entwicklungskit usw. ich nehme aber an, dass das zeug nicht ganz billig ist.
    🙂



  • Aber auf dem iPod Classic lässt sich derzeit nichts in der Art machen, und wenn das die von RockBox oder iPodlinux nicht könne, werde ich das auch nicht können 😉

    Vielen Dank für eure Hilfe, werde mir vermutlich ein FreeRunner zulegen.

    Um auch was hierzulassen:

    Die die sich auch für den NeoFreerunner oder allgemein OpenMoko interessieren, sollten dieses Forum beachten: http://freeyourphone.de/portal_v1/



  • das google-handy, soweit ich gesehen habe, unterstuetzt nur java (jedenfalls mit dem android sdk) 😞

    bei symbian kann man mit c++ coden, aber afaik muss man das signieren.

    brew nutzt auch c++, ist aber schon sehr kommerziell eingestellt.

    mophun war mal nett, wurde aber aufgekauft und hat derzeit nur noch eine russischsprachige seite 😮

    bei iphone nutzt man gcc, das sdk gibt es leider nur fur mac, aber dank gcc hat es einen ordentlichen c++ support.

    openmoko muss ich mir noch ansehen 🙂


Log in to reply