These: Selbstbewußtsein && Intelligenz && Disziplin && Weisheit -> Ewiger Nichtraucher!



  • Umfrage: Stimmt die These?

    Auswahl Stimmen Prozent
    Ja und ich bin Nichtraucher! 20 33.3%
    Ja und gebe es als Raucher öffentlich zu! 0 0.0%
    Ja, würde es als Raucher aber nicht öffentlich zugeben! 1 1.7%
    Nein und ich bin Raucher! 11 18.3%
    Nein und ich bin Nichtraucher! 25 41.7%
    Ich bin Raucher und verweigere die Aussage! 3 5.0%

    Als militanter Nichraucher stinkt es mir im wahrsten Sinne des Wortes schon seit Langem:

    Raucherclubs zwingend Dich als Nichtraucher eine Beitrittserklärung in der Kneipe zu unterschreiben oder Du fliegst raus, nur um das Gesetz zu übergehen.

    Diese vollidiotische Frage: "Stört es Sie wenn ich rauche?" - Hat es jemals in der Weltgeschichte einen Nichtraucher gegeben den es nicht störte? 😡 Die Klamotten stinken und deine Gesundheit geht als passiver Raucher auch zum Teufel. Die Umgebung ist nur ein Schweinestall - Vergielbt Tapetten und Gardinen, überquillende Aschenbecher, Brandlöcher in den Textillen! 😡

    Bei mir war der Ekel vor dem Rauchen immer auch stärker als der Sexualtrieb. Die Perle konnte noch so geil aussehen, sobald ich dahinter kam das sie raucht, habe ich sie sofort weggeschnippt! :p

    Die Zunahme der Raucher ist gerade bei jungen Leuten erschreckend!
    http://www.fsz.uni-hannover.de/Sprachbereiche/Franzoesisch/HANVAN/drogues.htm

    Ich sage:
    **Raucher haben wenig Selbstbewußtsein!
    Raucher haben wenig Intelligenz!
    Raucher haben wenig Disziplin!
    Raucher haben wenig Weisheit!
    **
    Oder anders:
    **Raucher haben Komplexe!
    Raucher sind doof!
    Raucher sind Weicheier!
    Raucher lernen es nie!
    **
    Stimmt's oder habe ich Recht? 🙄



  • "Stört es dich wenn ich rauche?"

    einfach mit Folgendem antworten:

    "Mich würds nicht mal stören wenn du brennst"

    Die meisten Raucher kann man eh nicht davon abhalten...also wenigstens äußern dass man es nicht leiden kann



  • Prof84 schrieb:

    Ich sage:
    **Raucher haben wenig Selbstbewußtsein!
    Raucher haben wenig Intelligenz!
    Raucher haben wenig Disziplin!
    Raucher haben wenig Weisheit!
    **
    Oder anders:
    **Raucher haben Komplexe!
    Raucher sind doof!
    Raucher sind Weicheier!
    Raucher lernen es nie!
    **
    Stimmt's oder habe ich Recht? 🙄

    Raucher haben mehr Sex 🤡



  • mezzo mix schrieb:

    Raucher haben mehr Sex 🤡

    Nichtraucher haben mehr Qualität beim Sex! 🤡



  • Wenn man alles fett schreibt, fällt es auch viel mehr auf!!!!



  • Ich sage:
    Raucher haben wenig Selbstbewußtsein!
    Raucher haben wenig Intelligenz!
    Raucher haben wenig Disziplin!
    Raucher haben wenig Weisheit!

    Warst Du vllt. mal Raucher oder rauchst heimlich ?



  • Knuddlbaer schrieb:

    Warst Du vllt. mal Raucher oder rauchst heimlich ?

    Nö!- Sonst könnte ich ja auch nicht im Stein mit dem Glashaus schmeissen. Öhhhm ... 😕



  • Raucher sind disziplinierte und willensstarke Leute.

    Man braucht sich nur mal vorzustellen, welche Willenskraft es bedeutet, den widerlichen Geschmack von Rauch im Mund auszuhalten, oder sich den natürlichen Reaktionen des Körpers auf eine Rauchgasvergiftung (Husten, Augentränen) zu widersetzen.
    Außerdem leben Raucher mit einem großen Vorteil: Sie wissen immer, was sie mit ihren Händen machen sollen- besonders bei Verlegenheit. 🤡



  • Prof84 schrieb:

    Als militanter Nichraucher stinkt es mir im wahrsten Sinne des Wortes schon seit Langem:

    Auch wenn ich aufgrund mehrer Punkte (neben dem Gestank noch die Tatsache das ich von dem Qual auch mindestens einen Tag Kopfschmerzen habe) auch zu der Gruppe der "militanten" Nichraucher gehöre, mache ich es mir hier leichter:

    a) Ich betrete keine Kneipen, Gaststätten... in denen geraucht wird.
    b) Ich werde nur dann Raucher auffordern aufzuhören wenn sie im Nichtraucherbereich qualmen.

    Wobei das vielgescholtene nennen wir es mal "Nichtrauchergesetz" ohnehin eine Face ist. Ich weiß zwar von vereinzelten Kontrollen, aber selbst habe ich noch nie eine Erlebt und auch keine wirkliche Senkung der Raucher an z.B. Bahnsteigen oder ähnlichem bemerkt.

    cu André



  • asc schrieb:

    b) Ich werde nur dann Raucher auffordern aufzuhören wenn sie im Nichtraucherbereich qualmen.

    Ich werde nur dann Raucher auffordern aufzuhören wenn sie im Nichtraucherbereich qualmen, und ich mich dadurch gestört fühle.

    Auf Bahnsteigen der ÖBB (im Freien) ist Rauchen bspw. verboten. Wenn doch einer am Rand raucht und der Rauch nicht unmittelbar andere einhüllt, dann wäre es äußerst lächerlich/erbärmlich ihn deswegen zu belästigen.

    Grüße Christoph (ein ehem. Raucher, der allerdings den Duft von Zigaretten noch immer liebt!)



  • Christoph K. schrieb:

    Ich werde nur dann Raucher auffordern aufzuhören wenn sie im Nichtraucherbereich qualmen, und ich mich dadurch gestört fühle.

    Das meinte ich auch eigentlich. Nur das es selten zu einer solchen Situation kommt (Am Bahnsteig verteilen sich die Raucher sehr gerne über die gesammte Breite des Bahnsteiges; Und wie sagen Murphys Gesetze so schön: Der Rauch zieht immer in Richtung des Nichtrauchers.



  • Ich bin mehr für eine "No Tolerance" Politik!

    Wie Anschnallpflicht im Auto, Betäubungsmittelgesetz, Abtreibungsparagraphen, Jugendschutzgesetz, allgemeine Schulpflicht etc. muss man die Persönlichkeitsrechte drastisch beschneiden! - Die sollen sich ruhig auch als Aussatz fühlen.

    Als Unternehmer würde ich einen offensichtlichen Raucher nicht einstellen (was auch Viele nicht machen).
    Bei meinen letzten Betrieb haben auffälligerweise nur die Sekretärinnen geraucht!
    Von den Ingieuren, Technikern, Wissenschaftlern, Managern etc nicht Einer! 👍

    http://www.rauchfrei.de/raucherstatistik-mikrozensus.htm



  • Prof84 schrieb:

    Als Unternehmer würde ich einen offensichtlichen Raucher nicht einstellen (was auch Viele nicht machen).

    Ich glaube mich an ein Urteil zu erinnern, das dies Verbietet (Es geht nicht um das Rauchen am Arbeitsplatz sondern um Raucher als solche).



  • asc schrieb:

    Prof84 schrieb:

    Als Unternehmer würde ich einen offensichtlichen Raucher nicht einstellen (was auch Viele nicht machen).

    Ich glaube mich an ein Urteil zu erinnern, das dies Verbietet (Es geht nicht um das Rauchen am Arbeitsplatz sondern um Raucher als solche).

    Deswegen sagt man es den Leute auch nicht ins Gesicht warum sie die Probezeit nicht bestehen 😃 !



  • Nichtraucher stellen schwachsinnige Thesen auf!1

    PS: Ich mag Raucher auch nicht besonders. 😉



  • sehr amüsante These 😃

    Ich finde es nicht richtig Raucher bzw. Nichtraucher auf eine Ebene der Intelligenz, Disziplin, etc. zu setzen.



  • Wie haelst Du es mit dem Umkehrschluss? Nichtraucher -> selbstbewusst, intelligent, diszipliniert und weise.



  • Deine These besagt, dass es keinen Raucher geben kann, der intelligent und selbstbewusst und diszipliniert und weise ist, geben kann. Das halte ich bei der Vielzahl an Rauchern für statistisch unwahrscheinlich.



  • Prof84 schrieb:

    Als militanter Nichraucher ...
    Ich sage:
    Raucher haben wenig Selbstbewußtsein!
    Raucher haben wenig Intelligenz!
    Raucher haben wenig Disziplin!
    Raucher haben wenig Weisheit!...

    Gilt das bei dir auch für Alkohol?



  • Apollon schrieb:

    Wie haelst Du es mit dem Umkehrschluss? Nichtraucher -> selbstbewusst, intelligent, diszipliniert und weise.

    Das gilt aber nicht, höchstens:
    selbstbewusst, intelligent, diszipliniert und weise -> Nichtraucher

    🙂

    Zur These: Bullshit. Sorry.

    Viele Grüße
    Christian (Nichtraucher)


Log in to reply