GIMP-Tutorial gesucht!



  • Hallo!

    Ich muss für ein Nebenfach einen Video-Player designen. Und ich dachte mir, dass GIMP wohl das näherliegendste Programm dafür ist.

    Problem: Mit Bildbearbeitung habe ich rein garnichts am Hut.

    Deswegen: Hat jemand einen besonderen Tipp für mich?

    Die Tutorials, die ich so über google gefunden habe, waren eher ernüchternd...
    Also entweder gehts da darum, wie man Linien malt... oder nur um ganz spezielle Effekte.

    Grüße





  • Wäre es nicht naheliegender mit QT-Designer die GUI zu entwerfen? Zeichnen stelle ich mir furchtbar unkomfortabel vor.



  • Wenn der Entwurf nur als Bild erscheinen soll, warum dann mit QT herumfummeln?



  • Video-Player designen

    Was heist das konkret? Klassen, Programmstruktur oder aussere Erscheinung? Ich rate in allen Faellen zu Papier und Bleistift.





  • Ivo schrieb:

    Wenn der Entwurf nur als Bild erscheinen soll, warum dann mit QT herumfummeln?

    Weil es kein fummeln ist, von hand zeichnen wäre fummeln.

    In einem GUI-Designer kann ich jederzeit ein Element in seiner Größe ändern, wo anders platzieren, etc. das kannst du in Gimp nur höchst kompliziert bewerkstelligen durch viele Layer und dann hast du immernoch Probleme.



  • Qt-Fan schrieb:

    In einem GUI-Designer kann ich jederzeit ein Element in seiner Größe ändern, wo anders platzieren, etc. das kannst du in Gimp nur höchst kompliziert bewerkstelligen durch viele Layer und dann hast du immernoch Probleme.

    Höchst kompliziert? Elemente in verschiedenen Ebenen lagern und separat verschieben und vergrößern krieg sogar ich als absoluter Laie hin 😕



  • Ansonsten würde ich eine GUI wohl eher in einem Vektorzeichenprogramm (ala Inkscape) layouten und nicht in einem Bitmapzeichenprogramm/Fotoeditor ala GIMP 🙂



  • Michael E. schrieb:

    Qt-Fan schrieb:

    In einem GUI-Designer kann ich jederzeit ein Element in seiner Größe ändern, wo anders platzieren, etc. das kannst du in Gimp nur höchst kompliziert bewerkstelligen durch viele Layer und dann hast du immernoch Probleme.

    Höchst kompliziert? Elemente in verschiedenen Ebenen lagern und separat verschieben und vergrößern krieg sogar ich als absoluter Laie hin 😕

    Ich sagte ja, dass es total umständlich ist. Ihr habt wohl noch nie mit einem GUI-Designer gearbeitet.



  • Qt-Fan schrieb:

    Ivo schrieb:

    Wenn der Entwurf nur als Bild erscheinen soll, warum dann mit QT herumfummeln?

    Weil es kein fummeln ist, von hand zeichnen wäre fummeln.

    In einem GUI-Designer kann ich jederzeit ein Element in seiner Größe ändern, wo anders platzieren, etc. das kannst du in Gimp nur höchst kompliziert bewerkstelligen durch viele Layer und dann hast du immernoch Probleme.

    ich stell mir die Sache im GUI-Designer schwerer vor... vor allem komplexe GUIs, die noch nicht fertiggestellte custom-widgets oder spezielle styles beinhalten sollen, wird die Arbeit in Gimp und Co. deutlich leichter von Hand gehen...
    für eine Oberfläche hab ich gar Excel mal herangezogen ^^


Log in to reply