Breite und Höhe einer Druckseite in Pixeln immer gleich? [gelöst] Antwort: nein!



  • Hallo Gemeinschaft,

    ich lasse eine Seite drucken, indem ich mir den Systemdrucker hole und nach BeginDoc() auf der Zeichenfläche die Druckseite gestalte. Alle Elemente auf der Druckseite werden mittels Angabe von Pixelpositionen ausgerichtet, meist mittels Point(x, y). Das Ganze ist für das A4-Format optimiert.
    Ich habe das Ganze jetzt auf 2 Druckern getestet und es sah beide Male gut aus...
    Frage: Hat das A4-Format überall dieselbe Pixelanzahl in Höhe und Breite, oder kann die Pixelanzahl variieren?

    MfG



  • Hallo

    Verschiedene Drucker können verschiedene Auflösungen haben. Siehe zum Beispiel hier das Suchergebnis beim googlen nach Druckerauflösung

    bis bald
    akari



  • Es kommt auf die verwendete Auflösung an. In 300dpi ist ein Pixel größer als in 600dpi (dpi=dots per inch, also Pixel pro Zoll).



  • Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor: Die DPI-Einstellung im Drucker-Setup besagt, mit wievielen Punkten pro Inch der Drucker die ihm übergebene Seite drucken soll. Das ist IMHO eine reine Hardwareeinstellung, wie fein der Drucker die ihm übergebene Seite ausdruckt. Wieviele Bildpunkte die "virtuelle" Druckseite hat, die ich mittels TPrinter->Canvas gestalte, hat doch damit überhaupt nichts zu tun!?!
    Das sehe ich schon daran, dass auf beiden Testdruckern, trotz unterschiedlicher DPI-Werte im Drucker-Setup, immer dasselbe Druckergebnis vorliegt.

    Ich wollte an dieser Stelle eigentlich wissen, ob die "virtuelle" A4-Druckseite, die ich an den Drucker übergebe unterschiedliche Pixelbreiten / -höhen haben kann!??



  • Hallo

    Die virtuelle Auflösung ist dann wohl Windows-bzw. Treiberabhängig. Da ich auf die Schnelle in meinem BCB5 keine Einstellung bezüglich Auflösung gefunden habe, solltest du dich im WinAPI-Forum umschauen. Eventuell must du vor dem Druck die Auflösung auslösen und dein Druck ggf. anpassen.

    bis bald
    akari



  • Ok, Danke soweit für die Antworten!

    Edit: Rechtschreibung... 😃



  • Evtl. hilft das auch noch weiter.
    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd144877.aspx



  • @ _matze & akari: Ihr hattet Recht, die DPI-Einstellung in Verbindung mit der Größe des bedruckbaren Bereiches bestimmt, wieviele Pixel ich zum Zeichnen zur Verfügung habe!
    Da war wohl auf den Testdruckern die DPI-Einstellung intern nicht verändert, als ich getestet habe, obwohl ich sie variiert habe!?

    Also muss ich die Größe der zu zeichnenden Elemente vor dem Druck, in Bezug zu den zur Verfügung stehenden Pixeln, anpassen.

    Danke auch @Braunstein für die Info!



  • Hui... 😮 das war ein gutes Stück Arbeit! Dafür habe ich jetzt ein sauberes Druckergebnis bei 300, 600 und 1200 DPI. 🙂


Log in to reply