exe/dll vor wiederverwendung schützen ?



  • hallo,

    mal ne grundsatzfrage. mir ist aufgefallen, dass ich alle meine c# exe/dll in neue projekte als referenzen einbeziehen kann und selbst die info boxen zu allen enthaltenen funktionen wird im editor korrekt angezeigt.

    wieso geht das ? wie schütze ich meine veröffentlichungen vor wiederverwendung ?

    danke für antworten 😕



  • Mit obfuscation deiner Assemblies.
    Lohnt es sich denn überhaupt den Code zu schützen?

    Simon



  • ist ein code schützenswert wenn man mehrere 100 stunden investiert hat ? eventuell sogar patente in form von algorithmen enthalten sind ?

    gehen wir davon aus er wäre es. ist c#/.net dann vom ansatz her schon die falsche sprache ? und ist ein solcher "scrambler" in VS2008Pro enthalten ?



  • ist ein code schützenswert wenn man mehrere 100 stunden investiert hat ? eventuell sogar patente in form von algorithmen enthalten sind ?

    Vielleicht, vielleicht auch nicht. Wollte damit nur sagen, man soll Abschätzen ob sich der Aufwand lohnt.

    Mal als Einstieg:
    http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms227240.aspx
    (Community Edition ist gratis und kann mit VS installiert werden.)

    Eine Google Suche nach .NET Obfuscator bringt da aber mehr Licht ins Dunkle.

    Simon

    Edit:

    ist c#/.net dann vom ansatz her schon die falsche sprache

    Würde ich nicht sagen, aber es ist sicher ein Kriterium.



  • Schau auch mal nach http://www.9rays.net/products/Spices.Net (ungetestet)



  • Ich finde, wenn Du dich mit dem Thema Obfuscation auseinandersetzt, dann sollten die beiden Tools nicht unerwähnt bleiben.
    Mit denen kannst Du IL Code untersuchen:

    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/f7dy01k1.aspx
    http://www.red-gate.com/products/reflector/

    Simon



  • theta schrieb:

    ist ein code schützenswert wenn man mehrere 100 stunden investiert hat ? eventuell sogar patente in form von algorithmen enthalten sind ?

    Vielleicht, vielleicht auch nicht. Wollte damit nur sagen, man soll Abschätzen ob sich der Aufwand lohnt.

    Mal als Einstieg:
    http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms227240.aspx
    (Community Edition ist gratis und kann mit VS installiert werden.)

    Eine Google Suche nach .NET Obfuscator bringt da aber mehr Licht ins Dunkle.

    Simon

    Edit:

    ist c#/.net dann vom ansatz her schon die falsche sprache

    Würde ich nicht sagen, aber es ist sicher ein Kriterium.

    besten dank für den hinweis. wer menüs öffnen kann ist klar im vorteil, die obfuscator war in meiner VS PRO natürlich schon gleich dabei. 😉

    habe den dotfuscator mal ausprobiert. das klappt ganz gut. in der Com Edition werden zwar nur die bezeichner "gescrambeled" aber das reicht mir erstmal.

    mir ist allerdings aufgefallen, dass man die Properties.Resources und Properties.Settings ausschliessen muss, sonst läuft gar nichts mehr. erscheint erstmal logisch, da ja die bezeichner im app.config nicht geändert werden und somit von der der anwendung auch nicht mehr identifiziert werden.

    oder gibts da noch einen trick ? oder ist das eine einschränkung der CE version ? 😕


Log in to reply