gutes Girokonto sowie VWL



  • Hallo

    ich habe im Moment ein Girokonto bei der Volksbank sowie einen Bausparvertrag. Leider bin ich mit beiden nicht zufrieden. Bei der Volksbank habe ich Kontoführungsgebühr und keine Zinsen, sowie muss ich immer hohe Barbeträge auf dem Konto haben, da ich nicht weiß, wann genau bestimmte Abbuchungen gemacht werden. Bei dem Bausparvertrag (im Moment nur durch VWL des Arbeitgebers gedeckt - 40€ pro Monat - und ich habe nicht vor in den nächsten 10 Jahren zu bauen) bin ich auch nicht zufrieden, da ich nur 1% Zinsen bekomme, also weit unter Inflationsniveau.

    Nun bin ich auf der Suche nach einem guten Direkto-Girokontoanbieter mit Zinsen auf das Girokonto sowie einen guten VWL-Vertrag mit einigermaßen gutem Ertrag.

    Irgendwelche Ideen?

    Danke



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in nman aus dem Forum Themen rund um den PC in das Forum Neuigkeiten aus der realen Welt verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • EinHeld schrieb:

    Nun bin ich auf der Suche nach einem guten Direkt-Girokontoanbieter mit Zinsen auf das Girokonto [...]

    Allgemein bekommt man relativ wenig Zinsen auf ein Girokonto, gut verzinst sind IMHO Tagesgeldkonten etc. Ich hab mein Giro bei der DKB, bin ich sehr zufrieden damit, das Giro ist leider nur mit 0.5% verzinst, dafür gibt es das sog. VISA-Sparen, was zur Zeit bei 2,55% liegt. Du bekommst ein kostenloses Girokonto, kostenlose VISA- und EC-Karte und IMHO auch ein kostenloses Tagesgeldkonto. Das Abheben von Geld am Automaten erfolgt bei der DKB per VISA-Karte, woran man sich erst gewöhnen muss, ist dafür überall kostenlos (ausser bei den Spaßkassen). Ob sie noch einen Mindeszahlungseingang haben kann ich nicht sagen. Des Weiteren geht die Kontoeröffnung recht flott, innerhalb einer Woche hatte ich alles in den Händen.



  • Anscheinend ist die Zeit des lustigen unreg-Postens vorbei. Schade 😞

    Anyway, vielen Dank für die Antwort. Das hört sich ja alles sehr gut an. Wie läuft das dann aber, wenn ich wirklich an einen Schalter muss, z.B. um Verrechnungsschecks einzulösen (was bei mir aber wiklich die einzigste Angelegenheit ist, wofür ich einen Schalter brauch)? Geht dies dann über den Postweg?

    Ansonsten, hast du oder irgendjemand anderes eine gute Idee für VWL? Wichtig wäre mir, dass ich kein Geld verbrenne. Langfristig großes Risiko oder nur kaum Risiko mit aber wenig Ertrag ist mir letzendlich egal. Ich würde nur die 480€ pro Jahr von meinem Arbeitgeber einzahlen (lassen), mehr nicht.



  • EinHeld schrieb:

    Anyway, vielen Dank für die Antwort. Das hört sich ja alles sehr gut an. Wie läuft das dann aber, wenn ich wirklich an einen Schalter muss, z.B. um Verrechnungsschecks einzulösen (was bei mir aber wiklich die einzigste Angelegenheit ist, wofür ich einen Schalter brauch)? Geht dies dann über den Postweg?

    Schau doch vielleicht mal, was die Filialbanken in deiner Nähe so anbieten können. Es gibt auch von Filialbanken einige kostenlose Girokonten.


Log in to reply