Projekt-Konzeption



  • Hallo,

    ich würde gerne wissen, wie man am besten vorgeht, ein schriftlich fixiertes Projekt technisch zu realisieren. Ich meine das so: Eine Konzeption wurde zusammen mit dem Kunden erarbeitet. Diese muss ja nun irgendwie für den Programmierer sinnvoll aufbereitet werden, so dass dieser anhand der Vorgaben einen Programmplan bzw ein Struktogramm erstellen kann.

    Gibt es da irgendwelche Standard-Abläufe, Protokolle, Programme, wasauchimmer, was einem die Arbeit hierbei erleichtert? Das Projekt ist relativ komplex und beinhaltet viele Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Programmkomponenten, die bei der Umsetzung beachtet werden müssen. Ist eventuell UML eine gute Idee?

    Also, wer schon Erfahrung mit solchen Dingen hat... es wäre nett, wenn Ihr euch hier etwas auslassen würdet! Vielen Dank 🙂



  • Ist eventuell UML eine gute Idee?

    Ich weiß ja nicht wie groß dein Projekt ist, aber wenn ich ein Projekt im voraus plane benutze ich fast immer UML. Gerade mit vielen Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen den Komponenten halte ich das für wichtig um den Überblick zu bewahren.

    Ist das eigentlich eine fiktive Aufgabe oder real?



  • Ist real. Naja, die tatsächliche Realisierung hängt davon ab, wie hoch der Aufwand geschätzt wird. Dazu bräuchte ich eben eine gesunde Konzeption.

    Mit UML hab ich leider bisher nur sehr wenige Erfahrungen gemacht. Gibt es denn dort eine gute Anlaufstelle für jemanden, der schon seit etlichen Jahren (u.a. auch sehr viel OOP) programmiert?



  • blub² schrieb:

    Ich weiß ja nicht wie groß dein Projekt ist, aber wenn ich ein Projekt im voraus plane benutze ich fast immer UML. Gerade mit vielen Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen den Komponenten halte ich das für wichtig um den Überblick zu bewahren.

    Zustimmung im Inhalt, aber leider habe ich in der Realität erlebt, das es wegen dem zusätzlichen Aufwand abgelehnt wird (Imho eine kurzfristige Denkweise, da einige Fehler am Konzept bereits in UML erkennbar sind). Im Unternehmenseinsatz habe ich UML so gut wie garnicht erlebt - wobei ich die Notation zum Veranschaulichen verwende [Eher auf Notizebene, und meist nur im kleinen Umfeld].

    Okay, man kann sich streiten wie weit der UML-Einsatz geht (Dient er rein als grobes Konzept oder geht es vielleicht bis in die Codegenerierung hinein).

    cu André



  • Also ich benutze UML wirklich viel. Vor allem wenn ich kleine Projekte mit mehreren Leuten mache. Meine Erfahrung ist einfach, dass es am Anfang einiges an Mehraufwand ist, allerdings lassen sich viele Design Fehler schon früh erkennen. Mir hilft es auf jeden Fall sehr. Eine Anlaufstelle kenne ich jedoch nicht, wir lernen das in der Schule.



  • Du wolltest es aus der Praxis ...

    Ich habe es noch nie erlebt, daß ein Kunde seine Anforderung so präzise
    gestellt hat das sich nicht gravierende Löcher während der Realisierung
    aufgetan hätten.

    Egal ob ich als erstes die Doku oder das Programm schreibe, ständig entstehen
    Probleme die nicht bedacht wurden ("Bin erst seit 1 Jahr in der Firma, woher
    soll ich das wissen", "das haben wir immer so gemacht").

    Extrem wichtig ist ein kompetenter Ansprechpartner beim Kunden der auch mal
    was entscheiden und Geld ausgeben darf - das erleichtert ein Projekt ungemein.

    Momentan übernehme ich ein Archiv eines großen Dienstleister aus D. Erstaunlich:
    die Datumsangaben variieren zwischen der Blütezeit des römischen Imperiums
    (Jahr 0) bis weit nach Cpt Kirk (Rekord ist das Jahr 9576). In der Buchhaltung
    und der tollen Archivsoftware ist das keinem aufgefallen.

    Der Kunde ist aus allen Wolken gefallen ("deshalb find ich des net").

    Rechne mit allem und lasse Luft in der Kalkulation. Solche Sachen sind als
    Team kaum durchführbar, es sei denn, es ist ein gutes Team. Irgendwie stoße
    ich bei allen Projekten auf solche Leichen - wie sollte ich das einem Programmierer
    erklären ?
    Wenn der "nur" programmieren kann schreibe ich das lieber selbst.

    Stehst Du in Konkurrenz zu anderen ist die "Planung" eh für'n A...

    Da bekommt es der billigste.

    Keine Ahnung ob UML da hilft. Eher brain.exe. Beide Seiten.


Log in to reply