Möglichkeit, einen Player zu Simulieren gesucht.



  • Hallo!

    Ich habe einen Audioplayer entworfen und suche nun eine Möglichkeit, ihn zu simulieren: Klickt man zB auf die "Play"-Taste, so soll sich der Fortschritt-Balken bewegen. Klickt man auf Stop, so bleibt der Balken stehen.
    Abspielen muss der Player natürlich nichts.

    Da es eine einmalige Sache ist, sollte das Programm möglichst einsteigerfreundlich sein.

    Im Grunde ist es mir eigentlich egal, ob Programm oder Skriptsprache. Sollte nur nicht zuviel Einarbeitungszeit in Anspruch nehmen.



  • kannst du schon programmieren oder nicht?



  • Heinzelotto schrieb:

    kannst du schon programmieren oder nicht?

    Najo, mehr oder minder.

    Asm // C. Und bei bei C++ bin ich grad dabei.



  • Was ist den // für eine Sprache, die kenn' ich garnicht?



  • hustbaer schrieb:

    Was ist den // für eine Sprache, die kenn' ich garnicht?

    Die Sprache heißt "double slash".



  • Najo, ich habe mich mitlerweile für Adobe Flash entschieden.
    Da gibt es auch reichlich Tutorials dazu, den Player auch funktionsfähig zu gestalten.
    Allerdings finde ich kein anständiges Buch / Tut zu ActionScript 2.0 für blutige Anfänger.
    Hat jemand was parat?



  • Ich würde dir eher zu C# raten. Da kannst du dir dann einen Player zusammenbasteln. Ist zudem super Einsteigerfreundlich. Und da der Player ja nicht funktionieren muss, kannst du fast alles mit der Maus designen.



  • Fusel.Factor schrieb:

    Ich würde dir eher zu C# raten. Da kannst du dir dann einen Player zusammenbasteln. Ist zudem super Einsteigerfreundlich. Und da der Player ja nicht funktionieren muss, kannst du fast alles mit der Maus designen.

    Yo ich klinke mich da mal ein. Also ich bin gerade dabei eine Tabellenkalkulation ähnlich wie Excel (nur besser) zu entwerfen. Der Clou ist, man muss nichts mehr über die Tastatur eingeben sondern einfach nur an die entsprechenden Werte denken und die tragen sich dann von selbern in die richtigen Kästchen ein. Da ich das ganze Projekt in eine Tag realisieren will, sollte die Programmiersprache recht einfach zu verstehen sein, da ich recht neu auf dem Gebiet bin (Erfahrungen hab ich schon mit LEGO gesammelt, ich weiss jetzt aber nicht ob das hilfreich ist). Vorteilhaft wäre es, wenn die Entwicklungsumgebung schon die nötigen Schnittstellen Bildschirm <-> Brain zur Verfügung stellt, ansonsten könnte mein Zeitplan etwas ins wanken geraten. Da ich das Ganze muss auch nicht funktioniern, es ist eigentlich nur zur Übung gedacht. Aber wenn alles glatt läuft, fange ich dann morgen mit meinem Programm zu Lösung der globalen Erderwärmung an.


Log in to reply