Spannung auf dem TV Kabel?



  • Mein Kabel von der Wand zur TV-Buchse ist an einer stelle zu 2/3 durchtrennt. Wärend ich das Kabel mit Klebeband zusammengeklebt hatte hatte sich das irgendwie komisch an meinen Fingern angefühlt. Nachdem ich mal das eine Ende in die eine Hand und das andere in die andere genommen hatte wusste ich auch warum.
    Was für ein Strom fließt durch so ein Kabel? Das Kabel ist mit einer Sattelitenschüssel und einer Hausantenne verbunden.



  • Der Empfänger an der Sat-Antenne wird teilweise mit 14/18 Volt horizontal/vertikal polarisiert: http://de.wikipedia.org/wiki/Satblock-Verteilung#Historische_Entwicklung



  • Aber 18 Volt fließen doch nicht von einer Hand zur anderen durch den Körper, oder?



  • Der Strom fließt immer von einem Pol zum anderen (Definition + nach - ; Elektronen umgekehrt). Wenn Du an einer Hand geerdet bist und die andere Spannung berührt, geht das, ansonsten gegen Fußboden.



  • Auf meinem LAN-Kabel ist auch Bizzelspannung drauf. Früher war es etwas ganz Normales (und Gefährliches), daß Gerätegehäuse und gebizzelt haben. Über Bizzelkabel habe ich mir noch nie Sorgen gemacht. Nur, wenn eine Netzwerkkarte abkacken würde, wüßte ich, daß ich selber dran schuld gewesen wäre.



  • Erhard Henkes schrieb:

    Der Strom fließt immer von einem Pol zum anderen (Definition + nach - ; Elektronen umgekehrt). Wenn Du an einer Hand geerdet bist und die andere Spannung berührt, geht das, ansonsten gegen Fußboden.

    Wenn ich eine Batterie an beiden Polen anfasse spüre ich aber nichts... Würde ich bei einer Autobatterie etwas spüren?


  • Mod

    Ja. Um ganz sicher zu gehen, mach' vorher auf beide Finger etwas Spucke. 🤡 💡



  • Du redest sicher von einer Batterie mit relativ niedriger Spannung? Es soll auch Elektriker geben, die 230 V mit dem Daumen prüfen, alles eine Frage der Hornhaut. 😃
    @Laien: ⚠ VDE ⚠



  • Grohool schrieb:

    Erhard Henkes schrieb:

    Der Strom fließt immer von einem Pol zum anderen (Definition + nach - ; Elektronen umgekehrt). Wenn Du an einer Hand geerdet bist und die andere Spannung berührt, geht das, ansonsten gegen Fußboden.

    Wenn ich eine Batterie an beiden Polen anfasse spüre ich aber nichts...

    Steck mal die Zunge raus -- das spürst du. Aber nicht bei Batterien > 9V-Block machen, sonst schmeckt das Abendbrot nicht.



  • ..



  • Wenn Spannung "fließt", läuft sowieso irgendwas ganz falsch. 🤡



  • Naja mit "18 Volt" meine ich nicht die Spannung, sondern die Elektronen die wegen den 18 Volt "fließen".





  • was willst du damit sagen?


  • Mod

    Grohool schrieb:

    was willst du damit sagen?

    Das Strom und Spannung grundsätzlich verschiedene Dinge sind.

    Das ist eine Analogie wie zwischen Gewicht und Fallen.



  • ich wollte auch nichts anderes behaupten



  • U = I * R 👍



  • GNU-Fan schrieb:

    Grohool schrieb:

    Erhard Henkes schrieb:

    Der Strom fließt immer von einem Pol zum anderen (Definition + nach - ; Elektronen umgekehrt). Wenn Du an einer Hand geerdet bist und die andere Spannung berührt, geht das, ansonsten gegen Fußboden.

    Wenn ich eine Batterie an beiden Polen anfasse spüre ich aber nichts...

    Steck mal die Zunge raus -- das spürst du. Aber nicht bei Batterien > 9V-Block machen, sonst schmeckt das Abendbrot nicht.

    So mache ich das mit nem 9 Volt Block immer.

    Tuts an der Zunge richtig weh, ist die Baterie noch voll.
    Hält man es gut aus, muß man die Baterie wechseln 😃

    Aber bei mehr als 9 Volt würde ich es mit der Zunge nicht wagen.

    Als Minimum erkenne ich mit der Zunge ne volle 1.2 bis 1.5 Volt Baterie.
    Weniger aber nicht.



  • Grohool schrieb:

    Was für ein Strom fließt durch so ein Kabel? Das Kabel ist mit einer Sattelitenschüssel und einer Hausantenne verbunden.

    Die paar Volt Gleichspannung sind's meistens nicht, die da bitzeln. Meistens sind es Potentialunterschiede bei langen Strecken bzw. unterschiedlicher Erdung und wird meist dann wirksam, wenn irgend ein Gerät, das drinhängt, mit einem Schutzkontaktstecker ausgerüstet ist. Da kann übrigens richtig Schmackes drauf sein, über 100 Volt hab' ich durchaus schon erlebt 😮 . Der Potentialausgleich erfolgt über den sog. Mantelstrom.

    Hausantennen und HiFi- Anlagen waren in der Hinsicht immer schon Feinde, man hat sich darüber oft eine hartnäckige Brummschleife eingehandelt.

    Bißchen was kann man in der Wikipedia nachlesen.
    😉



  • Marc++us schrieb:

    Ja. Um ganz sicher zu gehen, mach' vorher auf beide Finger etwas Spucke. 🤡 💡

    Am besten zuerst die beiden Pole mit einem Schraubenschlüssel kurzschliessen, dann liegen die Pole auf demselben Potential und man kriegt keine gewischt. Safety first ⚠


Log in to reply