Was passiert 2038?



  • Hallo, bekanntlich gibt time(0) ja die Anzahl der Sekunden seit 1970 zurück. Im Jahr 2038 entsprechen die Sekunden dem Maximalen Wert von einer 32bit unsigned variable. Was würde dann time(0) zurückgeben (wenn man eine 32bit implementierung benutzt)? Wieder bei 0 anfangen (weil 0xffffffff + 1 = 0x00000000) oder ist das so implementiert, dass irgendas abstürzt?
    Würde mich mal interessieren 😃



  • Laut Wikipedia ist das signed also haben wir dann 1901.


  • Mod

    Rhombicosidodecahedron schrieb:

    ... also haben wir dann 1901.

    Die Welt wurde aber 1970 erschaffen. Alles was angeblich davor geschah ist eine Lüge.



  • 2038 gibt es hoffentlich kein 32bit mehr 🙄
    Achja und 2038 geht die Welt unter, echt jetzt ⚠



  • Aber keine Angst das gleiche passiert auch beim Maya Kalender aber schon vorher 2012 ... (nur halt unsigned)

    Und gibt es irgendweche Reaktionen - Bücher - Kinofilme? Genau, wenn wir

    • 2000 DONE
    • 2012

    überleben, dann sitzen wir 2038 auf einer Backe ab.



  • <a href= schrieb:

    http://www.cplusplus.com/reference/clibrary/ctime/time/">
    If the function could not retrieve the calendar time, it returns a -1 value.

    bb



  • Prophezei0r schrieb:

    2038 gibt es hoffentlich kein 32bit mehr 🙄

    Jaja.
    Bloss leider findet sich so ein 32-bittiger time_t nicht nur im Speicher von 32 Bit Programmen, sondern auch mal gerne in diversen Datenfiles, oder auch binären Netzwerk-Protokollen.



  • hustbaer schrieb:

    Prophezei0r schrieb:

    2038 gibt es hoffentlich kein 32bit mehr 🙄

    Jaja.
    Bloss leider findet sich so ein 32-bittiger time_t nicht nur im Speicher von 32 Bit Programmen, sondern auch mal gerne in diversen Datenfiles, oder auch binären Netzwerk-Protokollen.

    Schon klar, aber letzten Endes ist das ja nur ein weiteres Y2K-Problem...

    MfG SideWinder



  • @SideWinder:
    Natürlich. Ich wollte damit nur sagen, dass das Problem nicht durch Umstellung auf 64 Bit Systeme gegessen ist. Ich schätze auch dass wesentlich mehr Programme betroffen sind, als von der Y2K-Sache betroffen waren. Zweistellige dezimale Jahreszahlen fand man hauptsächlich in Datenbanken. time_ts findet man dagegen nahezu überall.

    Aber natürlich ist bis zum Jahr 2038 noch mächtig viel Zeit, und es wird vermutlich kein grosses Problem geben.



  • eine aussterbende sprache... 😃



  • Ganz genau. C++ muss zwangsläufig aussterben weil time() nicht mehr funktioniert. 😉



  • hustbaer schrieb:

    Prophezei0r schrieb:

    2038 gibt es hoffentlich kein 32bit mehr 🙄

    Jaja.
    Bloss leider findet sich so ein 32-bittiger time_t nicht nur im Speicher von 32 Bit Programmen, sondern auch mal gerne in diversen Datenfiles, oder auch binären Netzwerk-Protokollen.

    Wann hast du das letzte Mal Datenfiles von 1980 benutzt? 🙂



  • ... dann werde ich 70.
    Entweder bin ich dann in Rente oder versüße mir mit "Y2K II" den Lebensabend. 😉

    Gruß,

    Simon2.



  • Simon2 schrieb:

    ... dann werde ich 70.
    Entweder bin ich dann in Rente oder versüße mir mit "Y2K II" den Lebensabend. 😉

    Das ist auch mein Plan. 🤡

    Nur müssen wir dafür auch die ganzen Compiler (ab dem Turbo C 1.0) aufheben!



  • c++... schrieb:

    eine aussterbende sprache... 😃

    Wenn das so einfach wäre... die Sache mit den Sekundenstempeln werden in so vielen Betriebssystemen und Datenlagern benutzt, das wird schon einiges auf den Kopf stellen. Alleine die zahllosen Embedded-Systeme, die mit der Zeitdifferenz bestimmte Timings ermitteln... da wird schon das eine oder andere System einfach mal einen "loop forever" einlegen.

    Durch den Heimcomputermarkt denkt man immer, daß 28 Jahre weit weg wären (da das noch rund 20 Generationen Spielekonsole sind), aber in den Fabriken und Gebäuden ist viel Technik enthalten, die deutlich älter als 20 Jahre ist. Das wird auch 2038 noch so sein.



  • It0101 schrieb:

    Wann hast du das letzte Mal Datenfiles von 1980 benutzt? 🙂

    So ist die Frage falsch gestellt.

    Sie muß lauten "wann hast Du das letzte Mal Datenfiles benutzt, die einen 1970er-Zeitstempel hatten"?

    Und vermutlich lautet die Antwort da "bei jedem dritten Webseitenaufruf".



  • Marc++us schrieb:

    Simon2 schrieb:

    ... dann werde ich 70.
    Entweder bin ich dann in Rente oder versüße mir mit "Y2K II" den Lebensabend. 😉

    Das ist auch mein Plan. 🤡

    Nur müssen wir dafür auch die ganzen Compiler (ab dem Turbo C 1.0) aufheben!

    Und woher bekommt ihr die Sourcecodes? Doch nicht etwa von Backup CDs die schon lange zu Staub zerfallen sind.





  • plandurchkreuzer schrieb:

    ...Und woher bekommt ihr die Sourcecodes? ...

    Ich habe auch kein Problem damit, das Zeug neu zu schreiben - gibt mehr Geld.

    Aber ich würde sagen: Welche (ernstzunehmende) Firma setzt denn ein Produkt ein, zu dem der Hersteller den Sourcecode nicht mehr hat?

    Gruß,

    Simon2.



  • Es gibt Leute, die setzen Produkte ein von denen es gar keinen Hersteller mehr gibt. Meine letzte Firma zum Beispiel.


Log in to reply