Suche Terminal Emulator der Pseudotransparenz hat und ähnlich wie xterm ist



  • Hi,

    ich suche einen Terminal Emulator der so ziemlich das gleiche kann wie xterm, aber auch Pseudo-Transparenz anbietet.
    Ich habe mal aterm angetestet, aber der unterstützt scheinbar keine Truetype-Fonts. Was gäbe es denn da noch für Alternativen?



  • Linux-N00b schrieb:

    Hi,

    ich suche einen Terminal Emulator der so ziemlich das gleiche kann wie xterm, aber auch Pseudo-Transparenz anbietet.
    Ich habe mal aterm angetestet, aber der unterstützt scheinbar keine Truetype-Fonts. Was gäbe es denn da noch für Alternativen?

    Hast Du schon mal gnome-terminal probiert?



  • boodon



  • Linux-N00b schrieb:

    Hi,

    ich suche einen Terminal Emulator der so ziemlich das gleiche kann wie xterm, aber auch Pseudo-Transparenz anbietet.
    Ich habe mal aterm angetestet, aber der unterstützt scheinbar keine Truetype-Fonts. Was gäbe es denn da noch für Alternativen?

    mlrxvt edit: vertippt, ruediger hat recht: urxvt

    Aber Transparenz geht doch auf Dauer voll auf die Nerven. Probier mal tilda, falls du das terminal sehr häufig brauchst. Das ist so ein quake-artiges ausklappbares Terminal, welches bei bestimmter Taste ausklappt. (zB windows Taste)

    Sehr praktisch, gerade wenn du am notebook arbeitest.



  • urxvt, gnome-terminal, konsole etc.

    Aber Transparenz auf Dauer ist eher nervig. Am Anfang sieht es cool aus, aber nach einiger Zeit stellt man fest, dass es einfach nur nervig ist und dann geht es zurück zum weißen oder schwarzen Hintergrund :).



  • hurx murx console



  • Ich will das transparente Terminal nur als Startup-Terminal auf dem Desktop, nicht für alle Terminals. Alle weiteren sollen ganz normal aussehen, also schwarzer Hintergrund mit weißer Schrift.

    Danke, werde mir diese mal anschauen. Wusste gar nicht, dass urxvt Transparenz kann. Gnome-Terminal hat sicher eine Menge Gnome-Abhängigkeiten, muss ich mal schauen.



  • Ja, gnome-terminal ist sicher nicht das beste. Aber wenn du vorher xterm genommen hast, dann wird dir selbst gnome-terminal wie ein Rennwagen vorkommen :D.


  • Mod

    rüdiger schrieb:

    Aber Transparenz auf Dauer ist eher nervig. Am Anfang sieht es cool aus, aber nach einiger Zeit stellt man fest, dass es einfach nur nervig ist und dann geht es zurück zum weißen oder schwarzen Hintergrund :).

    👍 Das hatte ich letzte Woche, als ich das neue Knoppix benutzt hatte (keine Ahnung wie der Terminal da heißt, aber ist transparent). Da konnte man ja gar nichts lesen.



  • ⚠ ACHTUNG, TROLLVERDACHT! ⚠
    http://www.qbasic.de/forum/
    Siehe Unterforum "Computer-Forum"
    oder
    http://www.gaby.de/win3x/board/board.php?boardid=16
    In diesen Foren trollte sich lange Zeit ein User herum, der alles mögliche emulieren wollte.
    Namen des Trolls war "köllee" oder "Svenn" oder "ubahnfan" oder "prro"...
    Titel der Trollthreads: "Hyperterminal via Virtuellem Modem", "AT Befehle ohne Hadware ausführen", "msim Alternative gesucht", "BTsim umprogramieren"...

    Ich will ja niemanden grundlos versächtigen, aber die Ähnlichkeit ist nunmal verdächtig. 😉


Log in to reply