Phython



  • Ehm...informiere mich gerade über Python.

    Dort hab ich gelesen, dass man in Phython auch andere Programme (in anderen Sprachen geschrieben) einbinden kann.

    Wie genau darf ich mir das vorstellen?
    Ich kann also mit Phython ein Spiel programmieren und das Menü (wenns denn sinnig wäre) in c++?!



  • hey

    Generell hast du 2 Möglichkeiten:

    Zum einen kannst du Python als eingebettete Skriptsprache verwenden, d.h. aus deinem C++ - Programm kannst du Python Code aufrufen.

    Zweitens hast du die Möglichkeit, Code aus anderen Sprachen in Python einzubinden. Üblich sind hier vor allem C, C++ und Fortran. Dies wird oft angewendet, um zeitkritische Algorithmen in eine perfomantere Sprache auszulagern oder existierenden Code einzubinden. Die Anbindung läuft auch relativ elegant und sauber, man merkt ja z.B. nicht dass viele Python Module in C geschrieben wurden.

    Viele Grüße



  • Ok und warum geben sich die Leute noch mit "schweren" Programmiersprachen ab?



  • asdasd schrieb:

    Ok und warum geben sich die Leute noch mit "schweren" Programmiersprachen ab?

    Nicht zuletzt weil irgendjemand ja auch die Laufzeitumgebungen für die "leichten" Programmiersprachen implementieren muss. Und die Betriebssysteme, auf denen diese laufen. Und die Firmware für die Hardware, auf denen die Betriebssysteme laufen.

    Andere Frage: Englisch ist doch viel einfacher, warum gibts du dich noch mit Deutsch ab? :p



  • asdasd schrieb:

    Ok und warum geben sich die Leute noch mit "schweren" Programmiersprachen ab?

    Weil Python seine eigenen Anwendungsgebiete hat. Numbercrunching zum Beispiel gehört nicht dazu. Auch wenn ich irgendwas mit Grafik machen wollte, würde ich dafür immer eine C/C++ Schnittstelle verwenden.
    Und an der Stelle stellt sich dann die Frage: wenn ich eh die "schwere" Sprache für mein Projekt beherrschen muss, was bringt mir dann Python? Das ist ja noch einmal mehr Wissen oben drauf, dass ich benötige.

    Klar, es gibt Sachen die gehen mit Python halt wunderbar einfach. Aber man muss immer noch den Aufwand dazurechnen, die Schnittstelle zu programmieren und Python selbst will ja auch beherrscht werden. Brauche ich nur eine kleine GUI und will nur einfachste Dateien parsen dann komme ich da mit der "schweren" Sprache vielleicht doch noch besser weg :).



  • asdasd schrieb:

    Ok und warum geben sich die Leute noch mit "schweren" Programmiersprachen ab?

    was heisst schwer? du meinst wohl ungewohnt? für einen, der python oder lisp oder brainfuck, oder... nicht kennt, ist das erstmal 'schwer'. naja, aber wahrscheinlich können die meisten python leichter lernen als z.b. lisp.
    🙂



  • python is einfach acuh für anfänger.


Log in to reply