Was war die kreativste technische Erfindung



  • Was würdet ihr sagen, war die kreativste technische Erfindung bei der am wenigsten von der Natur abgeschaut wurde und nicht nur bestehende Sachen verbessert oder kombiniert wurden? Es zählen nur Sachen die wirklich gebaut wurden, also keine Theorien usw.



  • wie soll man etwas bauen, ohne bestehende Sachen zu kombinieren?



  • Falls das hier rein passt:
    Ein Bücher-Scanner. Hatte ein paar Tage zuvor einen wundervollen Plan, wie man sowas hätte realisieren können. Habe dann unglücklicher Weise sehen müssen, dass es sowas schon gibt... 😞 . War also nicht der einzige mit der Idee 🙂 .



  • Das Rad.

    Gruß



  • Die erste Lebende Zelle.

    Hervorgebracht vom Universum!


  • Mod

    Rechenmaschinen.

    Ebenso alles was mit Funk zu tun hat.

    Zählen auch Zufallserfindungen wie der Transistor?



  • SeppJ schrieb:

    Zählen auch Zufallserfindungen wie der Transistor?

    Huh? Wie kommst Du darauf, dass das eine Zufallserfindung war?



  • Borschtsch schrieb:

    Das Rad.

    Gruß

    Sehe ich auch so. Das Rad war wohl sicher nicht die erste wichtige Erfindung der Menschheit, dennoch hat es vorher nie etwas vergleichbares gegeben. Die Natur nutzt keine Räder, und allerhöchstens der Transport von Lasten auf "rollenden" Baumstämmen oder ähnliche Transporteinrichtungen können als Vorläufer gelten.

    phlox


  • Mod

    Gregor schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Zählen auch Zufallserfindungen wie der Transistor?

    Huh? Wie kommst Du darauf, dass das eine Zufallserfindung war?

    Haben die nicht bloß mit verschiedenen Halbleitern rumgespielt um dann überraschend den Transistoreffekt zu finden?



  • SeppJ schrieb:

    Gregor schrieb:

    SeppJ schrieb:

    Zählen auch Zufallserfindungen wie der Transistor?

    Huh? Wie kommst Du darauf, dass das eine Zufallserfindung war?

    Haben die nicht bloß mit verschiedenen Halbleitern rumgespielt um dann überraschend den Transistoreffekt zu finden?

    Nicht, dass ich wüsste. Wenn Du Dir den entsprechenden Wikipedia Artikel ansiehst, dann geht das daraus zumindest nicht hervor. Ganz im Gegenteil: Dort wird gesagt, dass das Transistor-Patent wesentlich vor der technischen Realisierung vorlag:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Transistor

    Die ersten Patente zum Prinzip des Transistors wurden von Julius Edgar Lilienfeld im Jahr 1925 angemeldet [3]. Lilienfeld beschreibt in seiner Arbeit ein elektronisches Bauelement, das Eigenschaften einer Elektronenröhre aufweist und im weitesten Sinne mit dem heute als Feldeffekttransistor bezeichneten Bauelement vergleichbar ist. Zu seiner Zeit war es technisch noch nicht möglich, Feldeffekttransistoren praktisch zu realisieren.[4]

    Im Jahr 1934 konstruierte der deutsche Physiker Oskar Heil den ersten Feldeffekttransistor, der mit heute üblichen Sperrschicht-Feldeffekttransistoren (JFET) vergleichbar ist [5]. Die ersten praktisch realisierten JFET mit einem p-n-Übergang (positiv-negativ) und einem so genannten Gate als Steuerelektrode gehen auf Herbert F. Mataré, Heinrich Welker und parallel dazu William B. Shockley und Walter H. Brattain aus dem Jahr 1945 zurück.[6] Der Feldeffekttransistor wurde vor dem Bipolartransistor realisiert. Damals wurden diese Bauelemente noch nicht als Transistor bezeichnet; der Begriff „Transistor“ wurde 1948 von John R. Pierce geprägt.



  • der einzelblatteinzug 😋



  • Hi,

    aus meiner Sicht, auch wenn nicht direkt was technisches war es die Erfindung der Null. Da wurde das erste mal etwas konkretes (die 0) für etwas nicht existierendes (nichts) gesetzt. Aus meiner Sicht der Beginn des menschlichen Abstraktionsvermögens.

    Gruß Mümmel



  • Borschtsch schrieb:

    Das Rad.

    Gruß

    This.


  • Mod

    Gregor schrieb:

    Nicht, dass ich wüsste. Wenn Du Dir den entsprechenden Wikipedia Artikel ansiehst, dann geht das daraus zumindest nicht hervor. Ganz im Gegenteil: Dort wird gesagt, dass das Transistor-Patent wesentlich vor der technischen Realisierung vorlag:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Transistor

    Meine Internetquelle liest sich aber anders und ist viel zuverlässiger als Wikipedia 😃 :
    http://www.pbs.org/transistor/

    Ich dachte aberauch an den Halbleitertransistor, wusste gar nicht, dass der FET älter ist.

    Und ein bisschen was Ontopic:
    -Kettenreaktion bei der Kernfission
    -Flaschenzug



  • muemmel schrieb:

    aus meiner Sicht, auch wenn nicht direkt was technisches war es die Erfindung der Null. Da wurde das erste mal etwas konkretes (die 0) für etwas nicht existierendes (nichts) gesetzt. Aus meiner Sicht der Beginn des menschlichen Abstraktionsvermögens.

    Sehr bemerkenswert auch, wie lange es gebraucht hat, um die 0 zu erfinden. 😮 Wer weiss schon, wie viele, rein gedankliche, Erfindungen noch möglich sind, mit denen einiges radikal vereinfacht wird. Immerhin weiss heute jeder 16-jährige Gymnasiast Dinge, an denen vor 300 Jahren Wissenschaftler ihr ganzes Leben gearbeitet haben, um sie rauszukriegen. 😃



  • Die Keule machte uns die Natur untertan. 😉


Log in to reply