Was versteht ein Jurist unter "entweder ... oder"?



  • Ich hab eine Aufgabe in der ich entscheiden soll ob folgende Aussage zutrifft:
    "es könnte entweder A zutreffen oder B zutreffen oder auch C zutreffen"
    Das ist keine Mathematische Aufgabe sondern eine Aufgabe aus dem Kurs "Einführung in das Bürgerliche Recht".
    Aus dem Aufgabentext, der hier jetzt Uninteressant ist, schließe ich, dass C nicht zutreffen kann aber entweder A oder B zutrifft. Ist die obige Aussage jetzt richtig oder falsch?



  • ich wuerd es so verstehen:
    if (A || B || C)



  • Ich verstehe es eher als XOR, ausschließendes Oder.

    Gruß



  • Hmm, ich glaub ihr versteht das nicht richtig.
    Mir geht es darum, ob diese vermutlich umgangssprachliche Aussage dadurch falsch wird, dass C nicht zutreffen kann.



  • Borschtsch schrieb:

    Ich verstehe es eher als XOR, ausschließendes Oder.

    Entweder (Entweder A oder 😎 oder C
    mag ja
    A xor B xor C
    , was wahr ist, wenn (true==1, flase==0) A+B+C ungerade ist.

    Aber das meinten die hier nicht.

    Die meinten vermutlich A+B+C=1. Eventuell aber auch (A xor 😎 or C. Normalerweise bindet nämlich ein oder an ein entweder und für das zweite war keins mehr da.
    Wenn die Aufgabe ist, zu bewerten, ob dieser Satz mit ABC waht ist, dann nimm (A xor 😎 or C, dann ist der Satz nämlich konstruiert und deswegen so doof. Wenn der momische ABC-Satz normal vom Skript oder so kommt, nimm A+B+C=1, dann ist das nur fahrlässig jingeschreibselt.



  • Grohool schrieb:

    Hmm, ich glaub ihr versteht das nicht richtig.
    Mir geht es darum, ob diese vermutlich umgangssprachliche Aussage dadurch falsch wird, dass C nicht zutreffen kann.

    Bei beiden Deutungen gilt er.
    A xor B => (A xor 😎 or false

    A xor B => A+B=1 => A+B+false=1



  • Aber sind die deutungen richtig? Mit Logik kann man an die Aufgabe nicht rangehen.

    Wenn ich bei ebay eine Wundertüte kaufe und der Verkäufer sagt, es könnte entweder ein Haufen Scheiße drin sein oder auch ein Notebook. Er weiss aber ganz genau, dass in all seinen Wundertüten nur Scheiße drin ist. Hat er mich dann angelogen?



  • Grohool schrieb:

    Aber sind die deutungen richtig? Mit Logik kann man an die Aufgabe nicht rangehen.

    Wenn ich bei ebay eine Wundertüte kaufe und der Verkäufer sagt, es könnte entweder ein Haufen Scheiße drin sein oder auch ein Notebook. Er weiss aber ganz genau, dass in all seinen Wundertüten nur Scheiße drin ist. Hat er mich dann angelogen?

    Nein, hat er nicht.
    Gelogen hätte er nur, wenn er Wundertüten rausgeben würde, die
    - ein Notebook UND einen Haufen Scheiße drin haben
    oder
    - weder ein Notebook noch einen Haufen Scheiße drin haben.

    Ich weiß nicht sicher, ob er gelogen hat, wenn das Notebook ein Haufen Scheiße ist. 🤡



  • volkard schrieb:

    Ich weiß nicht sicher, ob er gelogen hat, wenn das Notebook ein Haufen Scheiße ist. 🤡

    Ganz klar, dann hat er gelogen: Denn es gilt "Es ist ein Notebook drin" UND "Es ist ein Haufen scheiße drin."



  • Mr. N schrieb:

    volkard schrieb:

    Ich weiß nicht sicher, ob er gelogen hat, wenn das Notebook ein Haufen Scheiße ist. 🤡

    Ganz klar, dann hat er gelogen: Denn es gilt "Es ist ein Notebook drin" UND "Es ist ein Haufen scheiße drin."

    Ne, das wäre aber erstmal wider das Prinzip der Zweiwertigkeit, denn das Notebook wäre ein Notebook und ein Haufen Scheiße zugleich. 🙂

    Gruß



  • Borschtsch schrieb:

    Mr. N schrieb:

    volkard schrieb:

    Ich weiß nicht sicher, ob er gelogen hat, wenn das Notebook ein Haufen Scheiße ist. 🤡

    Ganz klar, dann hat er gelogen: Denn es gilt "Es ist ein Notebook drin" UND "Es ist ein Haufen scheiße drin."

    Ne, das wäre aber erstmal wider das Prinzip der Zweiwertigkeit, denn das Notebook wäre ein Notebook und ein Haufen Scheiße zugleich. 🙂

    Soll vorkommen http://www.computer-juice.com/forums/f11/what-best-kind-os-computer-get-26537/?hl=de



  • Borschtsch schrieb:

    Mr. N schrieb:

    volkard schrieb:

    Ich weiß nicht sicher, ob er gelogen hat, wenn das Notebook ein Haufen Scheiße ist. 🤡

    Ganz klar, dann hat er gelogen: Denn es gilt "Es ist ein Notebook drin" UND "Es ist ein Haufen scheiße drin."

    Ne, das wäre aber erstmal wider das Prinzip der Zweiwertigkeit, denn das Notebook wäre ein Notebook und ein Haufen Scheiße zugleich. 🙂

    Das kann ich nicht nachvollziehen.

    Aussage 1: IstLaptop(Objekt)
    Aussage 2: IstHaufenScheiße(Objekt)

    Wieso sollte das der Zweiwertigkeit widersprechen?

    Ein Glas Wasser ist ja sowohl ein Glas Wasser als auch ein Getränk, um mal ein anderes Beispiel zu bringen.



  • Mr. N schrieb:

    [...]

    Aussage 1: IstLaptop(Objekt)
    Aussage 2: IstHaufenScheiße(Objekt)

    Wieso sollte das der Zweiwertigkeit widersprechen?

    Weil ich A=IstLaptop(Objekt) und B=IstHaufenScheiße(Objekt) als zwei mögliche Werte (0, 1) aufgefasst habe. Du aber, wie ich jetzt sehe, nicht. In dem Fall ist der Zweiwertigkeitssatz äquivalent zu der Bedingung A XOR B für alle A, B in deiner Version.

    Gruß



  • volkard schrieb:

    (A xor 😎 or C

    So wuerde ich es interpretieren.



  • Es könnte entweder Mord sein oder Totschlag sein oder auch Farglässige Körperverletzung mit Todesfolge.

    Also A B oder C.

    Das ist es.



  • Kommt drauf an 🤡



  • phlox81 schrieb:

    Kommt drauf an 🤡

    Die einzig juristisch fundierte Aussage hier im Thread 😉

    Das ist doch gekonntes Rätselraten auf hohem Niveau hier ...



  • árn[y]ék schrieb:

    phlox81 schrieb:

    Kommt drauf an 🤡

    Die einzig juristisch fundierte Aussage hier im Thread 😉

    Das ist doch gekonntes Rätselraten auf hohem Niveau hier ...

    Mehr kann man da aber auch nicht tun. Sprechen ist eben mehrdeutig, wenn man nicht aufpasst.

    Weil's da aber auch um das bürgerliche Recht geht, kann man sich auf einer Uni immerhin noch aus der Affäre ziehen, indem man darauf hinweist, dass alle mitteleuropäischen Rechtsordnungen eine Vorschrift im bürgerlichen Recht haben, die besagt, dass missverständliche Formulierungen im Zweifel zu Lasten dessen gehen, der sie aussprochen hat. 🙂


Log in to reply