Visual C++ Windows Forms



  • Hallo, ich bin neu hier und entschuldigt bitte,
    falls es diese Frage schon gibt.

    Ich lerne jetzt schon seit einiger Zeit C++.

    Komme damit auch gut zurecht.
    Nun möchte ich gerne auf Visual C++ 2008 umsteigen.
    Bzw. ich möchte Windows Forms Anwendungen programmieren.

    Da ich in diesem gebiet noch null erfahrungen habe,
    wollte ich mit einem Buch lernen.

    Kann mir jemand ein Buch empfehlen, was die
    Windows Forms Anwendungen beinhaltet?

    Aber die grundlagen von C++ ausenvorläst und sich nur auf
    die Windows Forms Anwendungen spzialisiert???

    Fals es dies nicht gibt.
    Währe es auch in ordnung wenn bücer mit beiden kriteriken
    dabei sind.
    Jedoch sollte die Windows Forms Anwendung in dem Buch gut erklärt sein.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in akari aus dem Forum VCL (C++ Builder) in das Forum C# und .NET verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Muss es denn unbedingt Visual C++ sein?Ansonsten würde ich C# empfehlen.Da es damit um einiges leichter wird.

    Als Buch kann ich dir da folgendes empfehlen:
    http://www.amazon.de/Visual-2008-Grundlagen-Profiwissen-Mit/dp/3446418628/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1258108127&sr=8-1



  • Eine Bekannte von mir hatte mir C++ empfohlen.
    Könnt ihr mir die vor teile von C# gegen über C++ nennen???

    Könnt ihr mir auch noch ein Buch von C++ mit windows Forms anwendungen
    empfehlen.
    Damit ich 2 zur auswahl haben und diese vergleichen kann?



  • Ausserdem wird bei C# WPF unterstützt, bei C++/CLI nicht.



  • theta schrieb:

    Ausserdem wird bei C# WPF unterstützt, bei C++/CLI nicht.

    Außerdem sollten wir erstmal klären ob er C++ mit MFC oder C++/CLI mit .NET will



  • Ich würde als Entwicklungsumgebung Visual C++ 2008 Express gerne für den Anfang nehmen, da dies kostenlos ist.

    Leider ist soweit ich weiß die MFC in der Express version nicht enthalten.

    C++/CLI mit .Net

    unterstützt doch auch die Windows Forms anwendung?

    Falss dem so sei würde ich gerne CLI mit .NET nehmen.
    Wenn dies gehen würde?



  • Klar geht das, aber Visual Studio gibts ja generell Kostenlos, zumindest die Expressversionen.

    Nur kannst du uns glauben, mit C# würd es dir um weiten mehr Spass machen als mit C++ 😉 So sind zumindest meine ERfahrungen:D



  • Ok, dann wird wohl mein weiterer Lebensweg mit C# werden.

    Gibt es auch Nachteile gegenüber C++?

    In wie vern ist C# leichter, außer das es WPF unterstützt??
    Da ich leidernicht weiß was WPF ist, kann ich mir nicht viel darunter
    vorstellen, was wirklich leichter ist an C#.

    Sorry das ich so nachfrage.
    Aber ich möchte gerne wissen, welche Gründe es genau sind.

    Das es leichter wird zu Programmieren weiß ich jetzt schon,
    nur würde ich auch noch gerne erfahren in wie fern es leichter wird.



  • C++/CLI ist nicht für die Anwendungsentwicklung gedacht / geeignet. Es existiert primär für den Zweck die Brücke zwischen managed (.NET) und unmanaged Code zu schlagen.

    In C++/CLI, besonders in Kombination mit ISO C++ gibts soviele Fallstricke und Du handelst Dir meist sehr schnell mehr Probleme ein als Du damit löst.

    Ausserdem benötigst Du umfassendes Wissen über beide Welten (.NET, ISO C++) um korrekten Code zu schreiben.

    Zusammengefasst: Mit C++/CLI in Kombination mit ISO C++ bezahlst Du einen sehr hohen Preis.

    BTW: WPF ist das "neue" GUI Framework für .NET (C#).

    Gruss Simon



  • Ok, danke.

    aber wenn C++ nicht für windows Anwendungen gedacht ist.
    Wofür ist das dann da?



  • Ok, danke.

    aber wenn C++ nicht für windows Anwendungen gedacht ist.
    Wofür ist das dann da?



  • theta schrieb:

    C++/CLI ist nicht für die Anwendungsentwicklung gedacht / geeignet. Es existiert primär für den Zweck die Brücke zwischen managed (.NET) und unmanaged Code zu schlagen.

    In C++/CLI, besonders in Kombination mit ISO C++ gibts soviele Fallstricke und Du handelst Dir meist sehr schnell mehr Probleme ein als Du damit löst.

    Du widersprichst Dich ja selber.

    C++/CLI ist genauso für Windows Forms geeignet wie C# nur das C++/CLI von Microsoft etwas Stiefmütterlich behandelt wird. Selbst Bücher für C++/CLI gibt es wenige die gut sind. Du kannst Dir aber ein vernünftiges C# Buch kaufen, da der Code mit wenigen Änderung auch in C++/CLI verwendbar ist.

    Mein Herz schlägt für C++/CLI

    Ich habe und werde noch viele Projekte in C++/CLI umsetzen.



  • 55Flo55 schrieb:

    In wie vern ist C# leichter, außer das es WPF unterstützt??

    C# ist auf einer etwas höheren Abstraktionsebene angesiedelt (C++ ist Hardwarenaher), mit den dazu gehörigen Vor- und Nachteilen.

    In C++ kann man meist eine bessere Performance erzielen, in C# wiederum schneller entwickeln. Für C++ braucht man mehr Einarbeitungszeit zudem muss man mehr "händisch" erledigen (Speicherverwaltung...).

    Was WPF und Windows Forms angeht: Für Windows Forms reicht das .Net Framework bis 2.0, für WPF wird mindestens 3.0 benötigt. WPF, Windows Presentation Foundation ist die neue, von Microsoft empfohlene Bibliothek für Benutzeroberflächen.

    Aber die WPF funktioniert nach gänzlich anderen Grundsätzen (Und ist, da vektororientiert, prinzipiell beliebig skalierbar) und ähnelt HTML/XML etwas. In WPF kann man Komponenten frei zusammensetzen (Du willst einen Button mit einem Bild -> kein Problem, oder statt dessen ein Videoclip im Button -> ebenso kein Problem. Du brauchst eine Tabelle in einer Tabelle -> kein Problem...). Falls du von Silverlight schon gehört hast, Silverlight und WPF ähneln sich im Grundsatz.

    cu André



  • Danke für eure schnelle Hilfe,
    aber, macht es noch Sinn, jetzt wo ich relativ gut C++ kann.
    (Habe insgesamt 2 Bücher mti jeweils 1000 Seiten durchgelesen)
    C# zu lernen?
    Dann währe ja alles was ich zu C++ gelernt habe hinfällig, oder sehe ich das
    falsch?



  • das denke ich nicht ich glaube sogar dass ist gut, du solltest mittlerweile gut code lesen und verstehen können, du hast ahnung was hinter dem code steckt also nicht einfach machen und nicht wissen warum es funktioniert und du kannst beides programmieren, es ist ja nicht so als würdest du dein wissen verlieren bzw. c++ nicht mehr programmieren dürfen, c# ist lediglich einfacher zu programmieren was ja durchaus in ordnung ist solange du es auch ein wenig schwieriger verstehen KÖNNTEST, ausserdem kannst du ja des weiteren auch c++ dlls programmieren die näher mit der hardware zutun haben und in c# benutzen, somit könntest du in c++ alles wichtige coden und in c# nur die oberfläche



  • 55Flo55 schrieb:

    Danke für eure schnelle Hilfe, aber, macht es noch Sinn, jetzt wo ich relativ gut C++ kann. (Habe insgesamt 2 Bücher mti jeweils 1000 Seiten durchgelesen) C# zu lernen?

    Gegenfrage: Möchtest du schnell zu Ergebnissen kommen?

    Wenn ja, würde ich tatsächlich C# den Vorrang geben.

    55Flo55 schrieb:

    Dann währe ja alles was ich zu C++ gelernt habe hinfällig, oder sehe ich das falsch?

    Das siehst du falsch, C# ähnelt C++, und einiges ähnelt sich (wenn auch nicht alles). Es gibt sogar C# Bücher die auf explizite Unterschiede zwischen Java/C++ und C# hinweisen (Ich glaube Programmieren mit C# von O'Reilly hatte so etwas, ob dies noch für die aktuellen Auflagen gilt, weiß ich nicht).

    cu André



  • 55Flo55 schrieb:

    aber, macht es noch Sinn, jetzt wo ich relativ gut C++ kann.
    (Habe insgesamt 2 Bücher mti jeweils 1000 Seiten durchgelesen)
    C# zu lernen?
    Dann währe ja alles was ich zu C++ gelernt habe hinfällig, oder sehe ich das
    falsch?

    nein ... das ist sogar super ... und C#, VB.NET bzw. Java kannst Du in Klasse A die Klasse B verwenden - und umgekehrt ... damit hast Du einen Zyklus im Programm der sich ungünstig auswirken kann ... und C++ verhindern die Header dies ... Deine Klassenstruktur ist wesentlich sauberer

    und egal ob C++/CLI oder C# oder Java ... Du wirst zwangsläufig mehrere Sprachen beherschen wenn Du regelmäßig Programmierst

    hand, mogel


Log in to reply