was brauche/will ich



  • ich habe vor mein heimnetzwerk etwas zu organisieren und zu sichern,
    das heißt ich möchte erreichen dass meine daten jederzeit auf allen computern verfügbar sind, weiterhin möchte ich dass ich jederzeit backups machen kann und dass diese wiederum vor ausfall gesichert sind.

    ist dann ein nas das richtige für mich?
    bin beim googlen drauf gestoßen..
    also ich stell mir das so vor dass ich da 4 festplatten mit je 1,5tb drin habe, 2 sichern meine daten und die andern 2 spiegeln auf befehl.

    kann man das so einrichten?
    und womit sollte ich mich in der theorie vorher befassen bevor ich loslege?
    wieviel geld muss ich investieren wenn ich mir sowas selbst zusammenbasten will?



  • Als Laje wird das wahrscheinlich recht schwer! Wenn ich das richtig verstanden hab, willst du dir nen Heimserver einrichten?

    Mein Tipp: Häng die Festplatten doch einfach an die FritzBox oder was du eben hast(sofern das bei dir möglich ist) und dein Backup machste manuell, bzw. schreibste dir dann einfach ein kleines Progg in deiner Wunsch-Sprache, was die Dateien von der Festplatte kopiert...

    Falls du dir wirklich einen kleinen Heimserver einrichten willst:
    Naja kenne mich mit der Materie dann auch nicht so gut aus...was jetzt besser ist, ob Linux- oder Windowsserver weiß ich nicht!
    Falls deine Wahl auf Linux fällt solltest du dich dann auf jedenfall mal mit BASH beschäftigen

    mfg,
    Finn



  • Also "spiegeln auf befehl" ist schonmal keine gute Idee. Entweder Du machst ein RAID5 (z.B. zwei Nutzdaten, eine Parity, eine Hotspare) oder gleich ein RAID1. Wichtige Daten müssen auf jeden Fall extern gesichert werden, denn wenn das Ding abbrennt nutzt das auf Befehl gespiegelte nichts mehr.

    Ich persönlich habe einen Linuxrechner zuhause, den ich als Server und Desktop parallel benutze. Der hat vier Festplatten im RAID, auf die alle zugreifen können (per Samba und NFS) und eine fünfte für den lokalen Desktop / das Betriebssystem selbst. Wenn die Ansprüche nicht zu hoch sind, ist z.B. mit Ubuntu als Betriebssystem das einzige, was Du einmal manuell einrichten musst, Samba und NFS.


Log in to reply