Laufzeitvergleich clr vs native c++



  • Hallo,
    ich habe eine Anwendung in c++/cli die relativ viele Datenbankzugriffe (OLEDB) ausführt. Meines erachtens ist Ausführungseit ein wenig langsam.
    Wie würdet Ihr das Laufzeit verhalten von clr-Anwendngen im Vergleich zu nativen c++-Anwendungen im Bezug auf Datenbakanwendungen vergleichen?



  • tompkins schrieb:

    Hallo,
    ich habe eine Anwendung in c++/cli die relativ viele Datenbankzugriffe (OLEDB) ausführt. Meines erachtens ist Ausführungseit ein wenig langsam.
    Wie würdet Ihr das Laufzeit verhalten von clr-Anwendngen im Vergleich zu nativen c++-Anwendungen im Bezug auf Datenbakanwendungen vergleichen?

    gar nicht, weil ich annehmen würde, daß >99% der rechenzeit von der datenbank bzw datenbankanbindung gefressen wird.



  • Ich glaube auch nicht, dass sich in Deinem Fall unterschiede bemerkbar machen...

    Ich hab hier sogar ein Vergleich C/C++ mit C++/CLI, wo .NET wesentlich schneller ist 😉

    Es kommt also immer auf den Anwendungsfall an 😉 i.d.R. merkt man aber keinen Unterschied (vor allem nicht bei UI-Lastigen Anwendungen)



  • Ok, dachte es macht sich bemerkbar, dass bei .NET der Code erst, soweit ich weiß, erst zur Laufzeit durch die CLR fertig compiliert wird.



  • jain ... frühstens alles am Programmstart - spätestens wenn die Funktion aufgerufen wird (wann genau weis ich nicht) ... aber alles nur einmal - d.h. beim erneuten Funktionsaufruf ist es ja schon nativ


Log in to reply