Probleme mit Modeless Dialog



  • Hallo.

    Ich schreibe gerade an einem Simulationsprogramm und brauch mal Eure Hilfe: während des Programmlaufs wird immer und immer wieder eine Schleife durchlaufen.
    Also dachte ich mir, ich schreib einfach

    while(!m_bterminate){SCHLEIFE}
    

    da aber mein Programm eventuell sehr viele Schleifendurchgänge machen muss dachte ich mir, dass ich einfach einen modalen Dialog vor der Schleife einfüge a la

    CmymodelessDialog* p_mmd;
    p_mmd->Create(IDD_MYMODELESSDIALOG, NULL);
    p_mmd->ShowWindow(SW_SHOW);
    while(!p_mmd->m_bterminate){
    SCHLEIFE
    .
    .
    .
    .
     p_mmd->UpdateData(TRUE)}
    p_mmd->CMyModelessDialog::~CMyModelessDialog();
    

    Der modeless Dialog besteht nur aus einem Textfenster und einem Abbrechen - Button; die Definition von CMyModelessDialog hab ich gegenüber der MFC Definition nur im Konstruktor und im OnBnClickedCancel geändert:

    CMyModelessDialog::CMyModelessDialog(NULL):CDialog(IDD, NULL), m_bterminate(false){Create(IDD, NULL)}
    
    void CMyModelessDialog::OnBnClickedCancel(){
    this->ShowWindow(SW_NORMAL);
    if(UpdateData(TRUE)){
    m_bterminate=true;
    this->DestroyWindow();}}
    

    Meine Idee also ist: starte den Dialog vor der Schleife. Wenn der User die Schleife abbrechen will, kann er es jederzeit machen... nur: wie krieg ich das hin?

    Hat eine(r) von Euch Plan, wie ich mein Ziel erreichen kann?



  • Meine Idee also ist: starte den Dialog vor der Schleife. Wenn der User die Schleife abbrechen will, kann er es jederzeit machen... nur: wie krieg ich das hin?

    so gar nicht, lager deine while-Schleife in nen Thred aus und vor allem mußt du auch irgendwo mal rechenleistung frei geben, oder du machst die sache mit nen Timer das is dann bissel einfacher weil du nix weiter machen mußt als in kurzen abständen den Timer auslösen zu lassen, wenn du das beenden willst Killst du einfach den Timer und fertig.

    Aber vielleicht haben noch andere ne Idee.



  • Hallo.

    Mittlerweile habe ich mein Prog so umgeschrieben, dass ich den rechenintensiven Teil in einen Thread auslagere... nur das komische ist: dieser modale Dialog, wird irgendwie fehlerhaft angezeigt: obwohl mein Dialog einen Button und ein (statisches) Textfeld hat, wird ein leeres Fenster angezeigt.
    Any Ideas?

    CStoppBatch csb;
    csb.Create(IDD_STOPPBATCH);
    csb.ShowWindow(SW_SHOW);
    

    ,

    und CStoppBatch wurde wie folgt definiert:

    #include "stdafx.h"
    #include "StoppBatch.h"
    
    extern bool m_bterminate;
    // CStoppBatch-Dialogfeld
    
    IMPLEMENT_DYNAMIC(CStoppBatch, CDialog)
    
    CStoppBatch::CStoppBatch(CWnd* pParent /*=NULL*/)
    	: CDialog(CStoppBatch::IDD, pParent)
    {
    
    }
    
    CStoppBatch::~CStoppBatch()
    {
    }
    
    void CStoppBatch::DoDataExchange(CDataExchange* pDX)
    {
    	CDialog::DoDataExchange(pDX);
    }
    
    BEGIN_MESSAGE_MAP(CStoppBatch, CDialog)
    	ON_BN_CLICKED(IDCANCEL, &CStoppBatch::OnBnClickedCancel)
    END_MESSAGE_MAP()
    
    // CStoppBatch-Meldungshandler
    
    void CStoppBatch::OnBnClickedCancel()
    {
    	// TODO: Fügen Sie hier Ihren Kontrollbehandlungscode für die Benachrichtigung ein.
    	m_bterminate=!m_bterminate;
    	DestroyWindow();
    }
    


  • Gibt dein Thread auch mal zwischendurch Rechenleistung frei (Sleep)? So das die Nachrichten auch abgearbeitet werden können.



  • Hallo.

    Ja, wenn ich die while Schleife betrete, dann wird zuerst ein ein Thread angelegt, in dem ich die Daten für die Verarbeitung, das rechnenede Programm etc. angebe.

    Danach kommt folgender Code:

    whilehandle=CreateThread(NULL, 0, &RechenKnecht, (LPVOID)&rkdata, 0, &whileword);
    
    					WaitForSingleObject(whilehandle, INFINITE);
    

    In dem so eröffneten Thread arbeite ich zuerst noch ein wenig mit den Daten, um sie dann wieder in einen Thread zu packen, um dort die eigentlichen Rechnungen zu machen.
    Dort wiederum warte ich, bis der Thread terminiert, und dann nochmal 0,3 Sekunden.



  • ich hab jetzt direkt hinter

    WaitForSingleObject(blablabla...)

    ein Sleep(330) eingefügt, das Verhalten aber ändert sich nicht.



  • ok, hab s jetzt hingekriegt



  • vllt postest du noch deine lösung des problems,
    damit evlt andere sich das anschauen können, falls sie ein ähnliches problem haben



  • mir fehlte in der Definition meines Dialogs folgendes:

    BOOL CStoppBatch::OnInitDialog()
    {
    	__super::OnInitDialog();
    
    	return TRUE;
    }
    

Log in to reply