Windows 7 - Not genuine?!



  • Hallo,

    seit heute findet mein Windows 7 plötzlich, dass es "not genuine" sei und warnt mich, dass die Microsoft Security Essentials bald nicht mehr funktionieren und macht den Desktop schwarz.

    Ich finde keine Möglichkeit es zu aktivieren und auch dieser Validierungsprozess sagt, dass mein Windows nicht genuine ist.
    Was ist da los?! Muss ich es echt neu installieren? Kann es damit zusammenhängen, dass ich es manchmal per Boot Camp (ist auf nem Mac installiert) und machmal per Parallels starte?
    Das Windows ist übrigens legal mit Seriennummer und allem drum und dran...

    Wäre klasse, wenn jemand eine Idee hätte wie ich das ohne Neuinstallation lösen könnte.

    Grüße,
    Michael



  • Wenn du den Mac durch nen PC ersetzt klappts bestimmt.
    Wo hast du dein Windows gekauft? Wurde deine Seriennummer eventuell auf zu vielen verschiedenen PCs(/Macs) benutzt?
    Und was heisst du findest keine möglichkeit es zu aktivieren? Hast du nach einer gesucht? Weisst du wo du suchen musst?
    Was steht denn in Systemsteuerung\System und Sicherheit\System unter Windows-Aktivierung? Hast du Windows nie aktiviert und die 30 Tage sind abgelaufen?



  • Ruf einfach den Microsoft Support an und frag was das soll.



  • Gruum schrieb:

    Wenn du den Mac durch nen PC ersetzt klappts bestimmt.

    😉 Keine Option, dafür mag ich die Vorzüge von OS X viel zu sehr. Ich benutze Windows nur um Ports von Software zu testen. (Ok, ich geb's zu, und um ab und zu zu spielen).

    Gruum schrieb:

    Wo hast du dein Windows gekauft? Wurde deine Seriennummer eventuell auf zu vielen verschiedenen PCs(/Macs) benutzt?

    Es ist ein MSDNAA-Windows. Ich hab's nur das eine mal installiert, aber durch die gemischte Nutzung in der VM und als richtig gebootetes Betriebssystem könnte es evtl zu Schwierigkeiten kommen, weil es jedes mal reaktiviert werden muss.

    Gruum schrieb:

    Und was heisst du findest keine möglichkeit es zu aktivieren? Hast du nach einer gesucht? Weisst du wo du suchen musst?
    Was steht denn in Systemsteuerung\System und Sicherheit\System unter Windows-Aktivierung? Hast du Windows nie aktiviert und die 30 Tage sind abgelaufen?

    Klar, gesucht habe ich. Bisher hat es auch immer geklappt. Gibt es etwa ein Maximum an Reaktiverungen oder sowas?!
    In Systemsteuerung/System steht: "You must activate today". Wenn ich dann "Activate Now" anklicke, steht da wieder, dass mein Windows nicht genuine ist.
    (Ok, anscheinend hat das mit dem Aktivieren dann zumindest seit 29 Tagen doch nicht geklappt ;))

    Hm, dann werde ich wohl echt den Support anrufen. (Wenn die MSDN-AA Lizenz überhaupt Support-berechtigt ist?)

    Grüße,
    Michael



  • Kann man denn Windows 7 nicht mehr telefonisch aktivieren? Da kommt zwar die Frage, ob man das Windows auf mehreren Rechnern installiert hat, aber naja...

    Hab ich bei einen Bekannten auch gerade, der hat ein legales Windows 7 Pro und kann es seit Tagen nicht aktivieren. Ist auch nur ein einizes Mal installiert worden. Mal anrufen. Wenn das nicht hilft, gibts immer noch Orbit30.



  • Ivo schrieb:

    Kann man denn Windows 7 nicht mehr telefonisch aktivieren? Da kommt zwar die Frage, ob man das Windows auf mehreren Rechnern installiert hat, aber naja...

    Wurde mir bis gestern angeboten, aber das ist jetzt auch verschwunden 😕 Ich glaub ich sicher mal meine Daten und installier' Windows frisch. Und verwende es dann nur als VM...



  • XDVD schrieb:

    seit heute findet mein Windows 7 plötzlich, dass es "not genuine" sei und warnt mich, dass die Microsoft Security Essentials bald nicht mehr funktionieren und macht den Desktop schwarz.

    Wenn das alles ist und Du mit dem schwarzen Hintergrund leben kannst, dann ignorier das "not genuine" doch einfach.



  • Win7 just sucks schrieb:

    XDVD schrieb:

    seit heute findet mein Windows 7 plötzlich, dass es "not genuine" sei und warnt mich, dass die Microsoft Security Essentials bald nicht mehr funktionieren und macht den Desktop schwarz.

    Wenn das alles ist und Du mit dem schwarzen Hintergrund leben kannst, dann ignorier das "not genuine" doch einfach.

    Windows teilt mir das aber ständig mit aufpoppenden Fenstern mit. Geht mir so dann doch zu sehr aufn Sack 😉



  • Windows mag die geänderte Hardware nicht. Theoretisch ist es kein Problem, praktisch kann es aber zu einem werden 😕

    idR hilft es dann Windows nochmal in der VM zu aktivieren.



  • XDVD schrieb:

    Kann es damit zusammenhängen, dass ich es manchmal per Boot Camp (ist auf nem Mac installiert) und machmal per Parallels starte?

    Soviel ich weiß, ist es mit der Lizenz von Windows 7 nicht erlaubt gleichzeitig in einer VM und normal eingesetzt zu werden (Unter Windows Vista war es erlaubt, mindestens mit den größeren Editionen). Daher kann es durchaus daran liegen.



  • XDVD schrieb:

    Wäre klasse, wenn jemand eine Idee hätte wie ich das ohne Neuinstallation lösen könnte.

    Activation Crack besorgen. Und bei Bill Gates beschweren, dass du an die Grenze der Kriminalität getrieben wirst, weil du seine Software bestimmungsgemäss einsetzen willst.
    Das Problem (wechselweise BootCamp und VM) wird übrigens auch grad in der aktuellen c't erwähnt. Natürlich ohne Verweise auf Cracks, aber eben auch ohne "legale" Abhilfe nennen zu können.

    asc schrieb:

    Soviel ich weiß, ist es mit der Lizenz von Windows 7 nicht erlaubt gleichzeitig in einer VM und normal eingesetzt zu werden [...]

    In der genannten Situation ist nur eine einzige Windows-Installation auf dem PC.
    Die von dir angesprochenen Einschränkungen beziehen sich auf die parallele Installation und Nutzung.



  • Jansen schrieb:

    In der genannten Situation ist nur eine einzige Windows-Installation auf dem PC.
    Die von dir angesprochenen Einschränkungen beziehen sich auf die parallele Installation und Nutzung.

    Wenn ich die Lizenz richtig verstanden habe, ist auch dies unter Windows 7 nicht zulässig.



  • <a href= schrieb:

    Windows 7 Home Basic EULA">2.a Eine Kopie pro Computer.
    Sie sind berechtigt, eine Kopie der Software auf einem Computer zu
    installieren. Dieser Computer ist der „lizenzierte Computer“.
    [...]
    3.d Verwendung mit Virtualisierungstechnologien.
    Statt die Software direkt auf dem lizenzierten Computer zu verwenden, sind Sie berechtigt, die Software innerhalb nur eines virtuellen (oder anderweitig emulierten) Hardwaresystems auf dem lizenzierten Computer zu
    installieren und zu verwenden.

    Einmal installiert und wechselweise von der Windows-Partition gebootet oder per VM ("statt [...] direkt auf dem dem lizensierten Computer") gestartet, das ist für mich eine Verwendung auf einem Computer.

    Aber natürlich bin ich kein Rechtsanwalt und kann deshalb nicht einschätzen, ob und wie weit bestimmte Teile der EULA in D überhaupt vor Gericht Bestand hätten.


Log in to reply