docu - which language?



  • Schreibt ihr eure öffentlichen Dokumentationen zu euren Projekten in Englisch oder Deutsch?

    Kann mich nicht entscheiden.

    Mit der deutschen Spracheh bin ich natürlich viel vertrauter und kann Details besser beschreiben.

    Aber in meinem gebrochenen Englisch hätte die ganze Welt davon gut.^^

    Was meint ihr?



  • Englisch lernen und auf englisch schreiben.



  • Wie waere es zielgruppenorientiert ...


  • Mod

    Ich wäre schon froh wenn nicht Code dauert denglisch wäre:

    getMietvertragsProperties()
    

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    Ich wäre schon froh wenn nicht Code dauert denglisch wäre:

    getMietvertragsProperties()
    

    MfG SideWinder

    ^^ kenn ich 😃



  • Sondern ganz Deutsch? holeMietvertragsEigenschaften ? 🙂

    OP: So lästig sowas klingt: Gute Englischkenntnisse sind sehr wichtig. Und technisches Englisch eignet man sich beim Lesen entsprechender Bücher und fremden Codes recht schnell an.


  • Mod

    Es muss alles englisch sein, sonst kann nicht einmal der Code englisch sein, denn wenn ich die ganze Zeit in sämtlichen Anforderungsdokumenten immer von der Entität "Mietvertrag" schreibe heißt die keine 20 sek später auch in der DB und schließlich im Code so. Da selbst der billigste Coder allerdings "count" und "get/set" und "properties" kennt bzw. die Sprache einen in gewisser Weise auch aufzwingt englisch zu reden (Standard-Libraries, etc.) kommt immer ein unglaubliches durcheinander heraus. Ich würde nur noch englischen Code und Dokumentation erlauben.

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    ...

    ++Support.

    English only, ich frag mich wie man noch über so etwas nach denken muss.



  • CSL schrieb:

    English only, ich frag mich wie man noch über so etwas nach denken muss.

    naja, was macht man, wenn der deutsche Begriff sich selbst bei den nicht-deutschsprachigen Mitarbeitern durchgesetzt hat und es einfach keine passende englische Umschreibung gibt?
    Davon haben wir hier einige. Selbst in Gesprächen mit englischsprachigen Mitarbeitern hört man dann auf beiden Seiten immer wieder mal deutsche Begriffe 🙂

    Darüber hinaus versuche ich natürlich auch, mich ans englische zu halten



  • CSL schrieb:

    English only, ich frag mich wie man noch über so etwas nach denken muss.

    In unser Firma wird mit deutschen Begriffen hantiert, und wir haben keinen englischen Zielmarkt. Somit werden diese sowohl in dem Code als auch der Dokumentation verwendet.

    Eine englische Dokumentation macht nur Sinn, wenn auch der englischsprachige Raum als potenzieller Zielmarkt angesehen wird. Und englische Begriffe sind auch im Code auch nur sinnvoll, wenn jemand für die Fachbegriffe eine Übersetzungstabelle etc. bereitstellt (damit nicht jeder andere Begriffe verwendet). Ist ja schön wenn man sagt, das man über so etwas nicht nachdenken muss, aber gib ein Fachbegriff verschiedenen Leuten und erhalte unterschiedliche Übersetzungen (Nicht für jedes Wort hat man eine eindeutige Übersetzung).

    Ich verwende privat für Code auch nur Englisch, die Dokumentation halte ich dennoch deutsch. Wobei ich privat auch nicht das Problem habe, das unterschiedliche Personen Begriffe unterschiedlich übersetzen würden.



  • Wir arbeiten in einem weltweiten Konzern. Egal ob Deutschland, Brasilien, China, Polen, England, USA... überall sind Werke von uns, die unsere Software benutzen. Die Devise lautet im Konzern: Deutsch ist die Konzernsprache! Somit sind auch alle Fachbegriffe deutsch. Eine Teilenummer heißt hier nunmal nicht Partnumber. Und ein Sonderkonstruktionsdatenblatt (kurz SKD) heißt hier nicht Special Construction Datapaper. 😃 Jeder im Konzern sagt SKD.

    Wer im polnischen Werk sitzt, und mit den Fachabteilungen in Deutschland telefoniert, muß notfalls deutsch können. Klar, wenn sich zwei auf Englisch einigen, ist das ihre Sache... kein Problem.

    Aber unsere Anwenderdoku ist auf Deutsch geschrieben. Die schreiben wir nicht auf englisch. Lediglich die GUI bieten wir optimalerweise auch in Englisch und anderen Sprachen an.

    Entwicklerdoku (also über APIs) und Framework-Handbücher schreiben wir auf deutsch. Weil sowieso die Software hier in Deutschland für den weltweiten Konzern geschrieben wird.

    Aber, natürlich schreiben wir NICHT:

    void setzeTeilenummer(Teilenummer t);
    void setzeFenster(Frame f);
    

    Sondern schreiben:

    void setTeilenummer(Teilenummer t);
    void setWindow(Frame f);
    

    Es kommt halt darauf an, ob es sich um einen Fachbegriff (Non-IT) oder um einen Implementierungs-Begriff handelt. Wenn ein indischer Programmierer mal das Projekt übernimmt, muß er halt die deutschen Fachbegriffe lernen. :p Denn wie soll er die Prozesse und Firmenkultur in Software abbilden, wenn er nicht der deutschen Fachbegriffe mächtig ist? Denn Programmieren ist keine Kunst. Das was der Kunde fachlich haben will, das ist wichtig zu verstehen.



  • Es gibt keine allgemeingültige Antwort. Man nimmt halt die Sprache, die am besten passt. Wenn ich eine Software rein für den deutschen Markt schreibe (für eine Anwaltskanzlei, oder für eine Behörde etc.) macht es absolut keinen Sinn, auf Englisch zu dokumentieren. Schreib ich hingegen ne Software für Dubai, nehme ich natürlich Englisch.


  • Mod

    @Artchi: Um mal einen Vergleich zu wagen: Wer so wie Ihr Software schreibt bei dem kommen wohl auch so Autos wie ein Polo hinten raus 🙄

    MfG SideWinder



  • Wenn man im SAP System bei deutschen Kommentaren im Code angekommen ist, dann weiß man, dass man an der Basis angekommen ist.



  • SideWinder schrieb:

    @Artchi: Um mal einen Vergleich zu wagen: Wer so wie Ihr Software schreibt bei dem kommen wohl auch so Autos wie ein Polo hinten raus 🙄

    Ich denke es ist wichtig die richtigen Namen zu verwenden. Wenn diese Nummer nunmal Teilenummer heisst, dann muss das im Code auch so heissen. Natuerlich sieht es auf den ersten Blick lustig aus - aber nur fuer Aussenstehende. Wenn du in der Materie drin bist, dann waere ein PartsNumber einfach unlogisch da es das Wort dort nicht gibt.


  • Mod

    Schon klar, verstehe nur nicht wie internationale Konzerne solcherlei Dinge immer noch in der deutschen Sprache erledigen (auch wenn die gesamte Entwicklung im deutschen Sprachraum passiert).

    MfG SideWinder



  • Artchi schrieb:

    Sondern schreiben:

    void setTeilenummer(Teilenummer t);
    void setWindow(Frame f);
    

    Jup. 👍
    Und entsprechend ist die Doku der Anwendungslogik auch auf deutsch.

    Und man baut sich manchmal Sachen, die unabhängig von jeder Geschäftslogik sind, den spezialisierten Stack, feine templateoide Zugriffsklassen für ODBC, rein mathematisches Zeugs, die dynamische persistente Hashtable, den stratifizierten Baum und die Log-(Klassen/Makros/Funktionen). Da ist der Code nur auf C++ und Englisch, die Doku auch nur englisch.

    Außer natürlich, es gibt lokale Gründe, es doch anders zu machen. Sowas Zeug, das englisch ist und geplant ist, projektübergreifend eingesetzt werden zu können, könnte optimalerweise zum Beispiel so laufen:
    - Eine Woche lang planen, frickeln, verwerfen, ins Problem einsteigen, extrem frickeln, verwerfen, gelegentlich unter der Dusche oder im Omnibus einen Geistesblitz haben, begreifen, und endlich sehen, daß es gut wird.
    - Drei Wochen lang zügig reinhacken.
    - Drei Tage lang aufräumen, Code kommentieren oder besser vereinfachen, reversefrickeling, ein paar Optimierungen, die einem ins Gesicht springen.
    - Einen Tag lang Doku auf Englisch schreiben in Form eines Tutorials, das mit zunehmend komplexer werdenden typischen Aufgabenstellungen Schritt für Schritt alle Methoden einführt, dabei auch das Warum, Wozu und die Grenzen nennt. Ist viel unterhaltsamer als die Doxygen-Doku und Kollegen glücklich.

    Naja, nach so viel Arbeit gönnt man sich gerne ein verdientes Päuschen. Statt gar nichts zu tun, könnte man auch was tun, das lustig von der Hand geht und den Denkapparat nicht fordert. Zum Beispiel, wenn ein paar Ossis im Unternehmen sind, die als Fremdsprache in der Schule Russisch hatten, und sich mit dem Englischen schon arg abmühen, muß ich sie ja nicht erziehen und zwingen, Englisch besser zu lernen. Das machen sie eh mit der Zeit. Ich könnte das Tutorial ja gerade mal übersetzen auf Deutsch einklimpern.



  • es soll sogar deutsche Konzerne geben die stellen mitunter Entwickler ein, die garkein deutsch können



  • Artchi schrieb:

    Lediglich die GUI bieten wir optimalerweise auch in Englisch

    dann sollte es auch kein problem sein den code in englisch zu schreiben


Log in to reply