Referenz für boost



  • Ich habe den Eindruck das boost ganz gut ist. Aber eine Sache stört mich: Ich habe bisher keine vernünftige Doku zu boost gefunden. Die Doku auf der Webseite selbst ist total schlecht und unvollständig.

    Gibt es denn nicht eine Refernz in der für jede boost Klasse die zugehörigen Methoden aufgelistet werden? Von Java kenn ich das zumindest so. Google hat mir keine Ergebnisse geliefert.



  • Was passt dir daran nicht?
    http://www.boost.org/doc/libs/1_43_0/libs/libraries.htm
    Meist ist anfangs eine kleine Einführung, für was die Klasse(n) gut sind, dann gibt es Beispiele, und auf der jeweiligen Übersichtsseite gibt es eigentlich immer einen Link "Reference", wo es Hinweise zu den ganzen Methoden gibt.



  • Na z.B. boost::array. Da findet man ja quasi sowas was ich suche unter http://www.boost.org/doc/libs/1_43_0/doc/html/boost/array.html .

    Jetzt ist es aber so, dass man auf ein boost::array die Methode reset anwenden kann (mache ich in meinem Code). Trotzdem ist die z.B. nicht aufgeführt, als unvollständig.

    Ich kann z.B. diesen Code hier schreiben

    boost::array<std::auto_ptr<std::queue<myObject> >, 3> packetQueues;
    
    for( size_t i = 0; i < packetQueues.size(); ++i )
    		packetQueues[i].reset( new std::queue<myObject>() );
    

    Wo kommt denn die Methode reset her?



  • Daher
    http://www.cplusplus.com/reference/std/memory/auto_ptr/reset/
    Du hast den Code nicht selber geschrieben, oder?



  • Nein habe ich auch nicht, weshalb ich in der Doku danach gesucht habe. Ich versteh es jetzt. Danke für die Hilfe.



  • Mag zwar sein, dass die Boost Doku nicht unbedingt unvollständig ist, aber was den konzeptionellen Aufbau und die Konsistenz über die einzelnen Unterbibliotheken hinweg angeht, ist es meiner Meinung nach auch absolut lausig. Es wird auch meiner Ansicht nach viel zu häufig das "Wie benutzte ich das?" mit "Wie/warum ist das so in boost implementiert?" vermischt. Mir fehlt oft der rote Faden.

    Wie dem auch sei, über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

    Mir persönlich hat schon manchesmal folgendes weitergeholfen:

    http://www.highscore.de/cpp/boost/

    Grüße



  • Bei Boost arbeiten nun mal viele C++ Cracks. Es ist immer schwierig für solche Gruppen, ein Gefühl dafür zu haben, ob die Doku einsteigerfreundlich ist. Genau deshalb gibt es aber Reviews, wo JEDER Boost-User eine Bewertung abgeben kann. In dem Review wird eindeutig nach der Doku-Qualität gefragt.

    Aber im Grunde interessiert leider die wenigsten Boost-User ein Review. Am Ende meckern immer alle, das es nicht so ist, wie sie es sich wünschen. Dabei gibt es immer die Möglichkeit.

    Witzig ist auch, wenn sich manche hier aufregen, aber sich nicht an die Boost-ML wenden, damit die das da drüben mal mitbekommen und ändern können.



  • Aktive Beteiligung? Wunschdenken ;). Entweder der Benutzer versteht es auf Anhieb oder der Benutzer sucht sich etwas anderes. Und da sehe ich eins der größten Probleme bei der Dokumentation von einigen Boost-Modulen (und auch machen anderen Libraries).

    Mir passierte es in der Vergangenheit auch oft, dass ich Sachen schneller selbst geschrieben hätte als ich benötigte um mich in die entsprechende Boost-Library einzuarbeiten. Ich habe dann irgendwann das Lernen von Boost als Hobbyprojekt beiseite geschoben. Muss ich was fertig bekommen, dann nutze ich was ich kenne und baue ich mir viele andere Sachen oft erst einmal selbst, falls ich nicht auf Anhieb kapiere wie es mit Boost funktionieren könnte. Dann ersetze es bei Gelegenheit mit Boost-Lösungen, sofern mir das noch sinnvoll erscheint.


Log in to reply