Neuer Bildschirm gesucht. Frage zur Auflösung



  • Ich brauch nen neuen Bildschirm und steh jetzt vor folgender Wahl:

    1366 x 768 Pixel (18,5 Zoll) für rund 110 EUR.
    1920 x 1080 Pixel (21,5 Zoll) für rund 140 EUR.

    Als erstes würde mich mal die Pixelzahl interessieren: Bisher hab ich auf meinem alten Bildschirm (noch kein flacher) sowieso nur 800 x 600 eingestellt. Also was bringt einem eine Vertikale von 1080 Pixeln? Hat das irgendeinen praktischen Sinn? Gibt es Programme, die eine solche Auflösung brauchen?



  • 24"@1920x1200 rulz


  • Mod

    Gerade Vertikalauflösung ist wichtig. Schließlich ordnen praktisch alle Programme Informationen von oben nach unten an.

    Und mehr Pixel bedeuten einfach mehr Informationen die gleichzeitig dargestellt werden können (sofern der Monitor groß genug ist, dass man auch noch was lesen kann - 21,5 Zoll für 1920er Auflösung kommt mir beispielsweise sehr klein vor).



  • Wenn die Auflösung auf so einem kleinen Gerät wirklich so hoch ist, tut das doch nicht weh, schaltet man eben die DPI-Zahl im OS hoch und profitiert immer noch von der hübscheren Darstellung. Früher war das mit Windows zwar anstrengend, aber das wird sich mit Windows 7 doch mittlerweile hoffentlich gebessert haben, oder?

    Aber wenn Du einfach einen günstigen TFT-Schirm haben möchtest, nimm doch einfach sowas ähnliches wie das hier: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B001H2K2IK

    Etwas kleineres als 22" zu kaufen, ist mittlerweile wirklich nicht mehr vernünftig, es sei denn Du hast ein akutes Platzproblem.



  • 1680x1050 ist heute das Minimum und sollte bei Bildschirmen bis zu 22" in Betracht gezogen werden. Darüber würde ich nur noch Full HD empfehlen, ist angenehmer.

    Und wegen der hohen Auflösung, welche nicht gebraucht wird: Aktuelle Smartphones besitzen eine Pixeldichte, die fast jeden normalen Full HD Monitor schwach aussehen lassen (960x640 auf 3.5" oder halt 800x480 auf 3.7" oder wie auch immer) und das lohnt sich schon. Man sieht den Unterschied mit der höheren Pixeldichte durchaus, es sieht einfach besser aus und ist angenehmer.

    Ich denke die Grenze wird dann irgendwo bei 1680x1050 auf 4.0" liegen; mehr kannst du dann nicht mehr sehen ohne Hilfe.



  • /rant/ schrieb:

    Ich denke die Grenze wird dann irgendwo bei 1680x1050 auf 4.0" liegen; mehr kannst du dann nicht mehr sehen ohne Hilfe.

    wenn du ein 1681x1051 schachbrettmuster dir darauf anschaust, siehst du das trotzdem 😉

    ich wuerde 1920 x 1080 Pixel (21,5 Zoll) für rund 140 EUR. nehmen. das ist fullHD und somit am besten zum filme gucken und zoggn (weil nicht skaliert wird 🙂 ).

    wobei man bei TFTs auch mal auf andere dinge achten sollte als nur preis und aufloesung (und dabei sollte man bewust die marketing blablas ignorieren).



  • Hi,

    ich hab nen 26" 1920x1200. Beim Bearbeiten von Quelltexten oder Formularen hab ich immer schön viel im Blick. Und im Debugmodus kann ich Anwendung und Entwicklungsumgebung komplett nebeneinander laufen lassen, ohne dass sie sich gegenseitig beeinträchtigen. Außerde kann ich bei Bedarf bis zu 4 800x600-Fenster neben- und untereinander laufen lassen. Da ich noch alte Programme verwende, die diese Fenstergröße haben, ist das für mich sehr kompfortabel und ich möchte nicht mehr auf die 1200 vertikale Auflösung verzichten.
    Bildwchirme sind (neben Druckern) mit das, was man am längsten von allem benutzt, meist hat man da inszwischen 3 verschiedene Rechnergenerationen verschlissen. Da sollte man sich wenn man schon mal wechselt schon was anständiges gönnen.

    Gruß Mümmel



  • Du arbeitest mit 800x600? Da hätte ich ja schon Angst dass viele Webseiten nicht richtig angezeigt werden können. Ganz zu schweigen von Programmen wie Gimp, QT Designer, usw.
    Manchmal wäre es auch ganz schön, zwei Quelltexte nebeneinander darzustellen, oder eine komplette Seite eines PDFs. Letzteres ginge besonders gut, wenn sich der Bildschirm drehen lässt. 800x600 wäre für mich eine nicht akzeptable Zumutung, als würde mir jemand eine Schreibmaschine hinstellen.



  • Mr.Fister schrieb:

    Du arbeitest mit 800x600?

    Nein, er arbeitet mit 1920x1200 und freut sich darüber, dass er bequem vier alte 800x600-Anwendungen gleichzeitig nebeneinander offen haben kann.



  • Hi,

    was eine ordentliche Auflösung wert ist, sehe ich zur Zeit wieder, wo ich ein altes Turbo-Pascal-Programm (noch au DDR-Zeiten) in der orginal-Turbo-Umgebung mit 80*25 Auflösung editieren muss. Da freut man sich ja schon wie Knopf das die alten Borlander einen 50-Zeilen-Modus eingebut haben.
    Das meiste kann ich zum Glück in der Delphi-Umgebung editieren, aber da das programm sehr hardwarenah programmiert ist, komme ich leider um die Originalumgebung nicht drum rum.

    Gruß Mümmel



  • raps schrieb:

    ich wuerde 1920 x 1080 Pixel (21,5 Zoll) für rund 140 EUR. nehmen. das ist fullHD und somit am besten zum filme gucken und zoggn (weil nicht skaliert wird 🙂 ).

    Ja, bei BluRays. Aber was ist wenn man eine stinknormale DVD benutzt? Wird das Bild da bei einer hohen Auflösung nicht irgendwie verwaschen oder pixelig oder was auch immer, weil es so sehr gestreckt wird, während man bei einer nativen Auflösung von 768 Pixeln eben keine so große Streckung hätte? Ich kenn mich da leider nicht so aus und wäre dankbar für Aufklärung.


  • Mod

    Mummenschanz schrieb:

    raps schrieb:

    ich wuerde 1920 x 1080 Pixel (21,5 Zoll) für rund 140 EUR. nehmen. das ist fullHD und somit am besten zum filme gucken und zoggn (weil nicht skaliert wird 🙂 ).

    Ja, bei BluRays. Aber was ist wenn man eine stinknormale DVD benutzt? Wird das Bild da bei einer hohen Auflösung nicht irgendwie verwaschen oder pixelig oder was auch immer, weil es so sehr gestreckt wird, während man bei einer nativen Auflösung von 768 Pixeln eben keine so große Streckung hätte? Ich kenn mich da leider nicht so aus und wäre dankbar für Aufklärung.

    Da sieht man keine Verschlechterung.

    Korrektur: Da sehe ich keine Verschlechterung. Leute mit der festen Überzeugung, dass man einen Unterschied sehen muss und einer guten Lupe, werden dir bestimmt etwas anderes sagen 😉 .



  • raps schrieb:

    /rant/ schrieb:

    Ich denke die Grenze wird dann irgendwo bei 1680x1050 auf 4.0" liegen; mehr kannst du dann nicht mehr sehen ohne Hilfe.

    wenn du ein 1681x1051 schachbrettmuster dir darauf anschaust, siehst du das trotzdem 😉

    ich wuerde 1920 x 1080 Pixel (21,5 Zoll) für rund 140 EUR. nehmen. das ist fullHD und somit am besten zum filme gucken und zoggn (weil nicht skaliert wird 🙂 ).

    Ob skaliert wird ist doch ganz davon abhängig in welcher Auflösung du zockst.

    Zum zocken würde ich eher einen 22" Monitor mit einer Auflöung von 1680*1050 nehmen weil man so nativ in einer 1680*1050 Auflösung spielen kann, die nicht so viel Leistung wie eine HD Auflösung benötigt.

    Die höchste Auflösung bringt nichts, wenn das Game mangels dürftiger Hardware in dieser hohen Auflösung ruckelt.
    Und eine Auflösung von 1680*1050 reicht eigentlich für jedes Spiel aus, denn selbst bei Weitsichtspielen wie Arma trifft man nichts mehr, wenn der Gegner nur noch einen Pixel groß ist.
    Höhere Auflösungen haben bestenfalls noch bei modernen Kampfflugzeugsimulationen einen Vorteil, aber solche muß man heute erstmal mit der Lupe suchen und die alten kommen mit den HD Auflösungen möglicherweise sowieso nicht klar und Gameplaytechnisch muß man sich hier eh auf sein Radar verlassen.

    Ergo: Vom spielerischen Standpunkt hat man mit einer 1680*1050 Auflösung keine Nachteile und Performancemäßig Vorteile.
    Lediglich bei ganz starker Ausprägung für Supergrafikfetischisten dürfte die höhere HD Auflösung noch einen kleinen Mehrwert liefern, aber das gilt dann aber auch nur, wenn man alle Grafikdetails in dieser Auflösung inkl. AA & Co ohne Ruckeln nutzen kann.

    Fazit:
    Wenn du kannst, dann nimmt lieber einen 22" @ 1680*1050 mit einem guten Display.
    Da gibt es nämlich auch Unterschiede.
    Das Billigste ist nicht automatisch das Beste.



  • nman schrieb:

    Mr.Fister schrieb:

    Du arbeitest mit 800x600?

    Nein, er arbeitet mit 1920x1200 und freut sich darüber, dass er bequem vier alte 800x600-Anwendungen gleichzeitig nebeneinander offen haben kann.

    Ich meinte den OP.


Log in to reply