umask, Ubuntu 10.10 und VFAT Partition



  • Früher habe ich meine VFAT Partition immer über die /etc/fstab Regeln und einen entsprechenden umask Eintrag eingebunden, da man aber seit einiger Zeit in Ubuntu die Partitionen via Mausklick mounten kann und das nur dann funktioniert, wenn sie nicht explizit in der /etc/fstab vorher auf herkömmliche alte Weise eingebunden werden, kann ich die Regeln in der fstab nicht mehr anwenden.

    Daher frage ich mich gerade, wie man die Dateirechte neuerdings entsprechend so einrichten kann, daß man auf VFAT Partition als normaler Benutzer die Dateien auch schreiben, lesen und ausführen kann.

    rwxr--r-- datai.sh

    In meiner fstab Datei ist nämlich die komplette Zeile zu meiner VFAT Partition mit einem # Zeichen kommentiert, d.h. diese Konfigurationszeile wird gar nicht mehr angewendet und sollte auch nicht angewendet werden, da das Ubuntu neuerdings anders macht.
    Bloß wie, das ist hier meine Frage.


Log in to reply