Suche neue Herrausforderung - bei SAP ????



  • Hallo. Ich bin 26 Jahre alt und arbeite seit mehreren Jahren als Informatiker. Meine Tätigkeiten gehen vom Entwickeln, Testen Dokumentieren usw.
    Ich habe (so denke ich) ein durchschnittliches Gehalt.

    Ich habe von einem Bekannten gehört, dass ich doch zu SAP wechseln sollte, da ich dort sehr viel mehr Geld verdienen könnte.

    Für mich steht mittlerweile fets , das ich auch mehr Geld verdienen möchte. Und nun meine Frgaen :
    Wäre da SAP eine Option, und welche Aufgaben hat so ein SAP - Berater. ISt dort möglich wirklich so viel Geld zu verdienen ( min. 4000 Euro) - unter dem würde ich es nicht machen ?

    Allerdings habe ich keine Ausbildung dafür. WElche möglichkeiten gibt es

    VIelen Dank



  • Qualifikation?
    Du arbeitest seit mehreren Jahren, weshalb ich davon ausgehe, dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    SAP stellt, soweit ich das mitbekommen habe, nur Hochschulabsolventen für Entwicklung / Beratung ein, vorzugsweise Universität.



  • Doch ich habe einen Hochschulabschluss ( Diplom INformatiker) seit 2006



  • Achso, entschuldige.
    Also in die Beratung kommt man als Informatiker auf jeden Fall bei SAP rein.

    http://www.careersatsap.com/SapOffices/Europe/Germany.aspx#/CareerOpportunities

    dann "Für Absolventen" -> Grafik



  • Arbeitest du auch bei SAP als Berater



  • Nein, kann dir keine Erfahrungen aus erster Hand erzählen 😉



  • Was macht denn ein SAP Berater ?

    Gibt es eigentlich vergleichbare Firmaen wie SAP



  • Da gibt es verschiedene Beratertypen.
    Der typische IT-Consultant berät wohl den Kunden beim Einsatz von SAP-Produkten in dessen Unternehmen. Der Berater kann aber auch als Schnittstelle zwischen der Kundenwelt und der Entwicklung fungieren und den Entwicklern vorschwätzen, auf was es wirklich ankommt. Letzteres bietet unglaublich viel Potential für das Malen falscher, zu abstrakter Schaubilder, welche von den Entwicklern dann verstanden werden müssen.

    Du fragst nach vergleichbaren Firmen - vergleichbar nach welchen Kriterien? Verdienst? Der dürfte auch in anderen großen Konzernen ähnlich hoch ausfallen, muss nichtmal eine Softwarefirma sein. Auch Firmen wie BMW, BASF, ... brauchen Informatiker.



  • marco.b schrieb:

    Qualifikation?
    Du arbeitest seit mehreren Jahren, weshalb ich davon ausgehe, dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    wtf? Soll ich dir jetzt gleich eine scheuern oder machst du das selbst?



  • PRIEST schrieb:

    marco.b schrieb:

    Qualifikation?
    Du arbeitest seit mehreren Jahren, weshalb ich davon ausgehe, dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    wtf? Soll ich dir jetzt gleich eine scheuern oder machst du das selbst?

    Er ist 26 und hat mehrere Jahre gearbeitet. Da er beim Abschluss um die 22 gewesen sein muss, scheint er wirklich von der ganz schnellen Sorte zu sein.



  • maximAL schrieb:

    PRIEST schrieb:

    marco.b schrieb:

    Qualifikation?
    Du arbeitest seit mehreren Jahren, weshalb ich davon ausgehe, dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    wtf? Soll ich dir jetzt gleich eine scheuern oder machst du das selbst?

    Er ist 26 und hat mehrere Jahre gearbeitet. Da er beim Abschluss um die 22 gewesen sein muss, scheint er wirklich von der ganz schnellen Sorte zu sein.

    dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    darum gehts mir ..



  • PRIEST schrieb:

    dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    darum gehts mir ..

    Kein Abschluss, kein Informatiker. Man ist ja auch nicht Arzt, weil man einen Bruch schienen kann.
    Oder gehts dir jetzt um FISI/FIAE? Wenn, dann: :p



  • maximAL schrieb:

    PRIEST schrieb:

    dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    darum gehts mir ..

    Kein Abschluss, kein Informatiker. Man ist ja auch nicht Arzt, weil man einen Bruch schienen kann.
    Oder gehts dir jetzt um FISI/FIAE? Wenn, dann: :p

    Genau das meine ich aber ...



  • PRIEST schrieb:

    maximAL schrieb:

    PRIEST schrieb:

    dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    darum gehts mir ..

    Kein Abschluss, kein Informatiker. Man ist ja auch nicht Arzt, weil man einen Bruch schienen kann.
    Oder gehts dir jetzt um FISI/FIAE? Wenn, dann: :p

    Genau das meine ich aber ...

    :p :p



  • maximAL schrieb:

    PRIEST schrieb:

    maximAL schrieb:

    PRIEST schrieb:

    dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    darum gehts mir ..

    Kein Abschluss, kein Informatiker. Man ist ja auch nicht Arzt, weil man einen Bruch schienen kann.
    Oder gehts dir jetzt um FISI/FIAE? Wenn, dann: :p

    Genau das meine ich aber ...

    :p :p

    🙄



  • maximAL schrieb:

    Kein Abschluss, kein Informatiker. Man ist ja auch nicht Arzt, weil man einen Bruch schienen kann.

    Er hat ja auch gar nicht behauptet, Informatiker zu sein, sondern nur als Informatiker zu arbeiten. Das Beispiel mit dem Arzt ist auch irreführend, weil es illegal ist, als Arzt zu arbeiten, ohne einer zu sein. Beim Informatiker gilt das nicht.



  • ICh habe nach dem Abitur eine Duale Aubildung zum Diplom Infomrtiker BA gemacht, und im Anscghluss bei Verschiedenen Firmane als Programmierer und Tester gearbeitet.

    Was muss man denn deiner Meinung nach nohc machen um als Infomratiker anerkannt zu werden.

    Es kann ja nicht gleich ein BS entwickeln.



  • PRIEST schrieb:

    marco.b schrieb:

    Qualifikation?
    Du arbeitest seit mehreren Jahren, weshalb ich davon ausgehe, dass du keinen Hochschulabschluss hast (wenn ich recht habe, ist es dreist, sich als Informatiker zu bezeichnen!).

    wtf? Soll ich dir jetzt gleich eine scheuern oder machst du das selbst?

    Informatiker ist, wer an einer Hochschule Informatik studiert hat. Nennt euch Programmierer, Softwareentwickler, Fachinformatiker (sofern ihr die Ausbildung abgeschlossen habt) oder von mir aus Softwarearchitekt, um wichtig zu klingen. Informatiker ist man ohne entsprechendem Hochschulabschluss aber nicht.

    Wo genau ist dein Problem? Gehörst du zu den Fachinformatikern, die mal kurzerhand das "Fach" wegfallen lassen, wenn sie von ihrem Job erzählen? Ich finde sowas nunmal dreist.



  • Was soll die Rumreiterei auf einem Begriff? Wer sich als etwas ausgibt, das er nicht ist, der blamiert sich schon ganz von allein, keine Sorge. Und wer qualifiziert genug ist, der hat es entweder auf einem Zeugnis stehen oder auch nicht, wobei letzteres natürlich karrieretechnisch unpraktisch sein kann.



  • Ich wollte nicht darauf rumreiten, sorry. Eigentlich war ja die Sache schon lange geklärt, ich habe mich bei Fischkopf2009 schon zu Beginn des Threads für die falsche Vermutung entschuldigt und dann wollte mich irgendjemand verprügeln und jetzt sind wir hier 🙂


Log in to reply