cout und der Debugger bei Visual Studio 2010



  • HI Leute!

    Ich suche nach einer Lösung für mein Problem. Ich habe mit Visual Studio 2010 ein Programm dass den cin-Token benutzt. Wenn ich nun Schritt-für-Schritt durch meinen Code schalten und beobachten will welche Werte in den Variablen stehen und ich dann an die Zeile des cin komme, dann kann ich nicht mehr weiter debuggen und die "Debug-Marke" springt in die "istream". Ich will aber einen korrekten Wert per Hand durch cin in die z.B. Variable n schreiben, damit ich das Programm naturgemäß fortsetzen kann und ich den Überblick behalte. Bisher habe ich es immer so gemacht, dass wenn ein cin gefordert war, ich den Wert quasi festgelegt hab in Form von n = 325 z.B..

    Könnt ihr mir helfen?



  • bandchef schrieb:

    HI Leute!

    Ich suche nach einer Lösung für mein Problem. Ich habe mit Visual Studio 2010 ein Programm dass den cin-Token benutzt. Wenn ich nun Schritt-für-Schritt durch meinen Code schalten und beobachten will welche Werte in den Variablen stehen und ich dann an die Zeile des cin komme, dann kann ich nicht mehr weiter debuggen und die "Debug-Marke" springt in die "istream". Ich will aber einen korrekten Wert per Hand durch cin in die z.B. Variable n schreiben, damit ich das Programm naturgemäß fortsetzen kann und ich den Überblick behalte. Bisher habe ich es immer so gemacht, dass wenn ein cin gefordert war, ich den Wert quasi festgelegt hab in Form von n = 325 z.B..

    Könnt ihr mir helfen?

    öffnet sich die Konsole nicht beim Debuggen, in der du den Wert eingeben kannst?

    Gruss Sheldor



  • Die Konsole öffnet sich zwar, und der Cursor blink, ich kann aber nix eingeben.


  • Administrator

    Sag mir nicht, dass du ständig F11 (Step Into) drückst und wenn du dann in std::istream bist, in der Konsole probierst was einzugeben. Wenn du irgendwo nicht rein willst, dann drücke F10 (Step Over). Dann wird automatisch auch das Konsolenfenster nach vorne kommen und du kannst deine Eingabe machen.

    Grüssli



  • Japp, wenn du ganz normal mit F10 durchgehst, muss die Konsole aufgehen. F11 benutzt man nur, um IN Methoden/Funktionen etc. reinzuspringen.


Log in to reply