Unterschied Deutschland <-> Kambodscha


  • Mod

    Bei einer Massenpanik sind in Kambodscha heute mindestens 100 Menschen auf eine Brücke ums Leben gekommen. In Deutschland muss nach 5(?) Toten bei der Loveparade alles abgesagt werden, Politiker zurücktreten, uvm. - ob dort auch so ein Apparat in Gang treten wird?

    Dies und mehr in der nächsten Episode.

    MfG SideWinder


  • Mod

    SideWinder schrieb:

    ob dort auch so ein Apparat in Gang treten wird?

    Vermutlich ja. Der Rest der Welt wird nicht von Barbaren bevölkert. Davon wird hier aber nicht mehr berichtet werden, weil die kambodschanische Regionalpolitik niemanden interessiert. Ich glaube auch nicht, dass irgendein Kambodschaner über das Nachspiel der Loveparade informiert ist, aber es werden sicherlich einige mitbekommen haben, dass auf der Loveparade etwas passiert ist.



  • Hallo

    Waren es nicht 21 bei der Loveparade? Ich warte jetzt nur noch auf NrSr der uns erklärt, warum in Kambodscha alles viel besser ist.

    chrische



  • SeppJ schrieb:

    SideWinder schrieb:

    ob dort auch so ein Apparat in Gang treten wird?

    Vermutlich ja. Der Rest der Welt wird nicht von Barbaren bevölkert. Davon wird hier aber nicht mehr berichtet werden, weil die kambodschanische Regionalpolitik niemanden interessiert. Ich glaube auch nicht, dass irgendein Kambodschaner über das Nachspiel der Loveparade informiert ist, aber es werden sicherlich einige mitbekommen haben, dass auf der Loveparade etwas passiert ist.

    Also von der Loveparade hab ich in der NYTimes gelesen.


  • Mod

    @earli: Bestimme den Wahrheitswert:
    eq "Nachspiel der Loveparade" "Loveparade"

    🙂

    MfG SideWinder



  • SideWinder schrieb:

    @earli: Bestimme den Wahrheitswert:
    eq "Nachspiel der Loveparade" "Loveparade"

    🙂

    MfG SideWinder

    http://www.nytimes.com/2010/07/26/world/europe/26germany.html


  • Mod

    Aufruf an earli: In den nächsten 2 Wochen sorgfältig NY-Times lesen und nach Nachrichten über ein Kambodschanisches Nachspiel Ausschau halten.



  • SeppJ schrieb:

    Aufruf an earli: In den nächsten 2 Wochen sorgfältig NY-Times lesen und nach Nachrichten über ein Kambodschanisches Nachspiel Ausschau halten.

    http://topics.nytimes.com/top/news/international/countriesandterritories/cambodia/index.html

    Die Massenpanik scheint da aber noch nicht angekommen zu sein. 😃



  • Der Unterschied zwischen dem Wasserfest in Phnom Penh und der Loveparade in Duisburg ist zum einen, dass das eine schon öfters dort ohne derartige Zwischenfälle abgehalten wurde und zum anderen, dass man aufgrund dieser Tatsache davon ausgehen konnte, dass der Ort prinzipiell dafür geeignet ist. Bei der Loveparade haben die Organisatoren meiner Meinung nach in mehreren Punkten grob fahrlässig gehandelt und hatten sich selbstverständlich auch dafür zu verantworten.



  • Walli schrieb:

    Der Unterschied zwischen dem Wasserfest in Phnom Penh und der Loveparade in Duisburg ist zum einen, dass das eine schon öfters dort ohne derartige Zwischenfälle abgehalten wurde und zum anderen, dass man aufgrund dieser Tatsache davon ausgehen konnte, dass der Ort prinzipiell dafür geeignet ist.

    Ein Argument müssen wir abziehen. Das ist nämlich nur eins und seind nicht zwei.
    Oder:
    Zum einen ist das nur ein Argument, zum anderen sind es nicht zwei Argumente.

    Walli schrieb:

    Bei der Loveparade haben die Organisatoren meiner Meinung nach in mehreren Punkten grob fahrlässig gehandelt und hatten sich selbstverständlich auch dafür zu verantworten.

    In Deutschland wäre das mit der Brücke zum einen auch grobe Fahrlässigkeit gewesen, zum anderen legt man hier einfach strengere Maßstäbe an, oft auch zu unrecht bis willkürlich.



  • So, jetzt weiss es auch die New York Times:
    http://www.nytimes.com/2010/11/23/world/asia/23cambodia.html?ref=cambodia

    volkard schrieb:

    In Deutschland wäre das mit der Brücke zum einen auch grobe Fahrlässigkeit gewesen, zum anderen legt man hier einfach strengere Maßstäbe an, oft auch zu unrecht bis willkürlich.

    Aber kann man Massenpaniken überhaupt verhindern? Ich denke nein, dazu sind sie zu unberechenbar. Bei Rockkonzerten, wo die Menschen vor dem Platz vor der Bühne so dicht gerdängt sind, dürfte es auch einige Tote geben, wen dort eine Massenpanik ausbricht. Wenn es dann soweit kommt, dass es Tote gibt, werden dann auch wieder die Veranstalter zur Rechenschaft gezogen?


  • Mod

    SideWinder schrieb:

    Bei einer Massenpanik sind in Kambodscha heute mindestens 100 Menschen auf eine Brücke ums Leben gekommen.

    Bei der Brücke wundert mich das auch nicht. Ich war da schon mal drauf, in 2006. Naja.

    Aber die Frage nach den Konsequenzen wird so in Kambodscha nicht gestellt werden, denn in Asien ist in solchen Fällen die Schuldfrage zum Teil bereits geklärt: wären die Leute nicht auf der Brücke gewesen, wären sie nicht tot. Ihr Schicksal hat sie also falsch geführt. Man wird sich also durchaus Gedanken machen, wie man eine Wiederholung verhindern kann (denn so ein Unglück ist schlechtes Karma für den Ort und die Stadt), aber man kommt vermutlich nicht auf die Idee, daß der Bürgermeister Schuld ist. Das ist wie das Schuldprinzip beim japanischen Autounfall: wärst Du nicht an dieser Stelle gewesen, hätte Dir der andere nicht drauffahren können -> klare Mitschuld.

    Sowieso muß die Brücke vor einer Wiederholung zunächst gereinigt werden, wegen der Seelen der Toten. Vorher feiert da niemand mehr.

    Das sind eher die Themen, mit denen sich die Untersuchungskommission befassen wird.



  • volkard schrieb:

    Zum einen ist das nur ein Argument, zum anderen sind es nicht zwei Argumente.

    🙂

    volkard schrieb:

    In Deutschland wäre das mit der Brücke zum einen auch grobe Fahrlässigkeit gewesen zum anderen legt man hier einfach strengere Maßstäbe an, oft auch zu unrecht bis willkürlich.

    Sicher, nur hat es in Duisburg nicht ein einiges Mal hingehauen, während es in Kambodscha viele Jahre vorher offenbar funktioniert hat. Ich denke, dass die Grundstimmung der kambodschanischen Bevölkerung daher eher Richtung 'tragisches Unglück' statt 'Versagen der Organisatoren' tendieren könnte.



  • SideWinder schrieb:

    In Deutschland muss nach 5(?) Toten bei der Loveparade alles abgesagt werden, Politiker zurücktreten, uvm. - ob dort auch so ein Apparat in Gang treten wird?

    Sie sind schon fleißig dabei:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,730974,00.html


Log in to reply