Hardware sicher entfernen



  • Hallo,

    ich habe ein Programm, welches darauf wartet, dass der Anwender mit Hilfe von "Hardware sicher entfernen" ein Laufwerk abmeldet. Der Anwender soll das in jedem Fall selbst erledigen, was auch häufig funktioniert. Es kommt mir jedoch etwas zu oft vor, dass ein Abmelden fehl schlägt('Das Gerät Standardvolume kann zur Zeit nicht beendet werden. Wiederholen Sie den Vorgang später.').
    Augenscheinlich sind in diesem Moment keine Dateien oder Programme mehr auf dem Stick geöffent. Öffne ich dann den Arbeitsplatz und schließe diesen wieder, kann ich das Laufwerk wie gewünscht abmelden.

    Weiß jemand, warum das mit der Abmeldung unter Windows XP nicht immer funktioniert?

    Nun geht es mir darum, entweder den Grund für das Fehlschlagen der Abmeldung zu Eleminieren, oder aber mit meinem Programm genau jene Schritte(Arbeitsplatz öffnen+schließen) auszuführen, die anschließend ein lehrbuchmäßiges Abmelden ermöglichen.

    Was ist programmiertechnisch wohl der einfachste Weg, den Arbeitsplatz zu öffnen und gleich wieder zu schließen? Geht das auch so, dass es für den Anwender unbemerkt geschieht?

    Viele Grüße, Dattel



  • Wer da noch Files offen hat kannst du mit Tools wie LockHunter feststellen.

    Zum Rest kann ich nicht viel sagen.


Log in to reply