Ich teste gerade Gnome 3.0 mit Mutter



  • Und ich muß sagen, es ist sehr gewöhnungsbedürftig.

    Gefühlt hat man aber mehr Platz.
    2 Fenster zu vergleichen geht auch recht schnell, wenn man sie beide in jeweils ein Eck schiebt, aber wie man 3 Fenster vergleichen kann weiß ich überhaupt nicht.
    Ich befürchte, daß dies mit gnome 3 nicht geht, dann wäre es der erste Nachteil.

    Die Verwaltung von 2 separaten Firefoxfenstern ist suboptimal gelöst, aber notwendig, wenn man 2 Firefoxfenster vergleichen will. Mit Tabs geht so etwas ja nicht.

    Richtig nervend ist allerdings, daß das Teil sich nicht merkt, welche der beiden Fenster nebeneinanderstehen sollen, wenn z.b. 4 Fenster gleichzeitig geöffnet sind.

    Und wenn sie die Minimieren Buttons entfernen, so wie sie es jetzt gemacht haben, dann wprde die Bedienung noch umständlicher.
    Denn mit dem minimieren Button kann man wenigstens das andere Fenster hervorholen, wenn es von nem anderen verdeckt wird.



  • Bis man nur eine einzige Anwendung gestartet hat, ist der Weg aber viel zu lange.

    Zuerst muß man oben ins Eck reinfahren, dann muß man rechts rüberfahren auf Anwendungen. Das ist gefühlt 3 mal die Strecke wie in einer normalen Programmleiste (Startleiste), dann muß man ganz rechts rüberfahren, um die Fenster zu gruppieren, auch das ist gefühlt 10 mal die Strecke wie in einer normalen Programmleiste, und wenn man das getan hat, dann muß man wieder links gefühlt eine Strecke von 1-10 über den halben Desktop fahren, nur um dann sein Programm zu finden, daß man eigentlich starten wollte.

    Im alten Gnome 2.x war das starten eines einzigen Programmes in der Menüleiste ne Sache von wenigen Sekunden und man mußte nich mehrmals über den halben Desktop fahren nur um dann die eine Anwendung aus dem Menü auszuwählen und dann zu starten.

    Daher muß ich sagen, der Programmstart ist definitiv ein Griff ins Klo.

    Was auch nervt ist, daß er sich das Anwendungen Fenster nicht merkt.
    Wenn man nämlich dieses ausgewählt hat und zu seiner Anwendung zurückwechselt und dann wieder oben ins Eck fährt um eine andere Anwendung auswählen, dann ist die Aktivitätenübersicht wieder sichtbar und nicht die Anwendungensicht.

    Auch das ist Murks.

    Das gleiche gilt beim hin und herschalten zwischen zwei Programmen.
    Zwar hat man, wenn man oben links ins Eck fährt eine schöne Übersicht aller aktiven Programmfenster, aber die Wegstrecke ist wieder zu lange, nur um kurz das Fenster zu wechseln.
    Man fährt im Prinzip von der Mitte des Bildschirms ins Eck, dann wieder vom Eck irgendwo in die Mitte des Bildschirms um dann zur anderen Anwendung zu wechseln.
    In Gnome 2.x ging das mit dem Panel ratz fatz.
    Maus runter zum Panel, und dann 3 cm daneben und schon war das andere Fenster aktiv.

    Auch hier gilt wieder, dieser neue Gnome 3 Desktop ist auch hier ein Griff ins Klo.

    Außerdem hat Firefox hier in Gnome 3 nen Bug.
    Wenn man ein neues Fenster von Firefox aufmachen will, dann muß man bei den Tabs auf das Pluszeichen mit nem rechtsklick klicken, damit kriegt man ein neues fenster, aber das auch nur dann, wenn mindestens 2 Tabs schon geöffnet sind.
    Ist nur ein Tab auf, dann ist diese Option ausgegraut. WTF 😡 -> griff ins Klo.

    Ich sehe schon, das wird ne düstere Zeit mit Gnome 3.
    Meine ersten 10 Minuten Erfahrungen mit diesem Desktop auf einer LiveCD sind ziemlich erschreckend, dauerhaft will ich so einen Desktop eigentlich nicht nutzen.
    Und ne schöne Fensterübersicht aller geöffneten Fenster ging auch schon mit Gnome 2.x.

    Das einzige positive was mir bisher auffällt ist, daß die freien Noveau Treiber auf meiner Geforce 8800 bisher sehr gut im 3d Betrieb arbeiten, allerdings ist auf der LiveCD keine ernsthafte 3d Anwendung außer eben der Gnome 3 Desktop drauf, von daher gilt das mit Vorsicht zu geniesen.



  • Außerdem fehlt mir der normale Desktop bei dem ich meine Dateien, Bilder, Textdateien usw. ablegen und mit ihnen arbeiten kann.

    Auch das ist wieder Murks.



  • Und was hat sie gesagt?



  • Scorcher24 schrieb:

    Und was hat sie gesagt?

    Nichts. Tiefes Schweigen.



  • Bestimmt kann man fuer seine Lieblingsprogramme/Ordner Shortcuts einrichten.


Log in to reply