Persönliches Leben organisieren: Wo speichern



  • Hi,

    ich möchte meine todo-items mit emacs-org mode verwalten und in einem git-repository speichern. nur: das ganze sollte auch von anderen rechnern zugänglich sein. was würdet ihr dafür nehmen? bzw., wie organisiert ihr eure kalender/todo-items/etc, so dass sie immer verfügbar sind? mit den google-diensten oder anderen web-storage anbietern?


  • Mod

    Email-Posteingang 🙂 .



  • haltet mich für altmodisch, aber mein Organizer ist aus Papier.
    So hab ich meine Termine und Notizen immer und überall dabei. Und vor allem kann ich kurze Infos schneller einarbeiten, als es mit jeder Software möglich wäre



  • Android -> Google -> Aufgabenliste

    Und diese kann ich mit meinem PC syncen.



  • Im Gehirn...

    zwutz schrieb:

    Und vor allem kann ich kurze Infos schneller einarbeiten, als es mit jeder Software möglich wäre

    Ich benutze zwar auch einen Papierkalender, aber dass das Eintragen signifikant schneller gehen soll bezweifel ich doch (Kalender rauskramen, Seite aufschlagen & suchen (wenn der Termin nicht zufällig gerade heute oder in dieser Woche ist, je nach dem was für ein Kalender und wo das Lesezeichen hängt...), Stift rauskramen, versuchen leserlich zu schreiben (im gehen sogut wie unmöglich), dann wieder alles zu machen und einpacken...)



  • Ich würde sowas bei Google speichern, wenn ich die paar Termine die ich habe nicht auch im Kopf und auf herum liegenden Zetteln speichern könnte.



  • zwutz schrieb:

    haltet mich für altmodisch, aber mein Organizer ist aus Papier.
    So hab ich meine Termine und Notizen immer und überall dabei. Und vor allem kann ich kurze Infos schneller einarbeiten, als es mit jeder Software möglich wäre

    Und das Papier benachrichtigt dich dann und schickt dir eine SMS auf dein Handy, wenn du einen wichtigen Termin nicht verpassen sollst?



  • Anfrage an die Oldguys schrieb:

    Und das Papier benachrichtigt dich dann und schickt dir eine SMS auf dein Handy, wenn du einen wichtigen Termin nicht verpassen sollst?

    so toll arbeitet mein Gehirn noch, dass es reicht, ab und zu mal reinzusehen.



  • Org schrieb:

    ich möchte meine todo-items mit emacs-org mode verwalten und in einem git-repository speichern. nur: das ganze sollte auch von anderen rechnern zugänglich sein. was würdet ihr dafür nehmen?

    WebDAV? Lässt sich dann, falls du ein mobiles iIrgendwas besitzt, dank MobileOrg auch gleich mobil alles schön syncen (für Android gibt's glaube ich auch ein MobileOrg). Oder halt Dropbox.

    Der org-mode ist für GTD wie geschaffen. Wenn man keinen Wert auf eine schöne Oberfläche legt und einen die relativ lange Einarbeitungszeit nicht stört, dürfte das die beste Methode um GTD umzusetzen sein. Zumindest kenne ich keine andere Software, die so viele nützliche Features mitbringt, kostenlos erst recht nicht.

    Edit: Ich verwende gerade Things auf dem Mac und iPhone was ebenfalls fast perfekt ist, aber leider keine Timetracking für die einzelnen Aufgaben unterstützt. Deshalb werde ich wahrscheinlich wieder zum org-mode wechseln.



  • XDVD schrieb:

    WebDAV? […] Oder halt Dropbox.

    +1.

    Funktioniert beides sehr schön, habe MobileOrg am iPhone auch schon ausprobiert, wenn auch nicht in regelmäßiger Verwendung.

    edit: Wobei ich Org-Mode sonst exzessiv benutze. Nur eben typischerweise direkt mit Emacs.



  • nman schrieb:

    edit: Wobei ich Org-Mode sonst exzessiv benutze. Nur eben typischerweise direkt mit Emacs.

    Lässt sich das irgendwie (z.B. mit Dropbox) über mehrere Rechner synchronisieren? Speichert Emacs das ganze Geraffel irgendwo zentral in einer Datei ab?



  • W0lf schrieb:

    Lässt sich das irgendwie (z.B. mit Dropbox) über mehrere Rechner synchronisieren?

    Ja, Dropbox sorgt ja dann dafür, dass auf allen Rechnern immer die neuste Version ist. Zumindest solange du immer nur mit einem Computer auf die Dateien zugreift, gibt es keine Probleme. Wenn du ganz sicher gehen willst, kannst du die entsprechenden Ordner noch mit einer Versionskontrolle versehen.

    W0lf schrieb:

    Speichert Emacs das ganze Geraffel irgendwo zentral in einer Datei ab?

    Ich weiß zwar nicht ob du jetzt von den Emacs-Konfigurationen oder von den Inhalten, die man im org-mode erstellen kann, redest, aber beides kann in beliebige Dateien abgelegt werden.


Log in to reply