DDR2-RAM Speicherfrage



  • Hallo,

    ein Frage zu DDR2-Speicher:
    Für den Dual-Channel-Modus muss man den Speicher ja paarweise bestücken.
    Nun ist es so, dass ich Windows XP Pro 32 bit installiert habe.
    Dort is ja der maximale Speicher (aus Lizenzgründen) auf 4GB beschränkt.
    Ausserdem ist es ja so, dass sich der Grafikkarten-RAM etc. über den normalen Speicheradressbereich legt, wodurch selbst bei installierten vollen 4GB immer noch deutlich weniger (ca. 3 GB) auch tatsächlich verfügbar sind.

    Wenn man nun eh nur 3GB verfügbar hat, bringt es dennoch was, wenn ich 4x1 GB installiere (statt3x1GB), um Dual-channel zu nutzen?
    Also wird mein drittes GB schneller adressiert als wenn ich nur 3x1 GB installiere?



  • scrontch schrieb:

    Nun ist es so, dass ich Windows XP Pro 32 bit installiert habe.
    Dort is ja der maximale Speicher (aus Lizenzgründen) auf 4GB beschränkt.

    Die maximal adressierbare Größe liegt bei XP x32 bei 3.2GB, allerdings aus technischen und nicht aus Lizenzgründen.

    Ausserdem ist es ja so, dass sich der Grafikkarten-RAM etc. über den normalen Speicheradressbereich legt

    Wenn deine Grafikkarte keinen eigenen Speicher hat, wird ein Teil des Hauptspeichers abgezwackt. Sonst hat der Grafikkartenspeicher keinen Einfluss auf deine Hauptspeichergröße.

    Wenn man nun eh nur 3GB verfügbar hat, bringt es dennoch was, wenn ich 4x1 GB installiere (statt3x1GB), um Dual-channel zu nutzen?
    Also wird mein drittes GB schneller adressiert als wenn ich nur 3x1 GB installiere?

    Das dürfte IMHO so gut wie keinen Geschwindigkeitsvorteil bringen.



  • Michael E. schrieb:

    Die maximal adressierbare Größe liegt bei XP x32 bei 3.2GB,

    Quelle?
    Microsoft kann's nicht sein, denn die sagen:
    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa366778%28v=vs.85%29.aspx#physical_memory_limits_windows_xp

    Michael E. schrieb:

    allerdings aus technischen und nicht aus Lizenzgründen.

    Nein, zumindest nicht aus hardware-technischen Gründen.
    Jedes moderne x86 System kann mittels PAE viel mehr physikalischen RAM nutzen als 4GB.
    Und Microsoft selbst macht das ja auch, siehe z.B. in obiger Liste: Windows Server 2008 Enterprise: Limit on X86 = 64GB (!)

    Siehe hierzu auch diesen sehr informativen Beitrag:
    http://www.geoffchappell.com/viewer.htm?doc=notes/windows/license/memory.htm
    (is über Vista 32 bit aber das gesagte gilt veralgemeinert)

    Michael E. schrieb:

    Wenn deine Grafikkarte keinen eigenen Speicher hat, wird ein Teil des Hauptspeichers abgezwackt. Sonst hat der Grafikkartenspeicher keinen Einfluss auf deine Hauptspeichergröße.

    Da täuscht du dich aber:
    Auf die schnelle gefunden:
    http://members.cox.net/slatteryt/RAM.html

    Michael E. schrieb:

    Das dürfte IMHO so gut wie keinen Geschwindigkeitsvorteil bringen.

    Mag sein.



  • Michael E. schrieb:

    scrontch schrieb:

    Nun ist es so, dass ich Windows XP Pro 32 bit installiert habe.
    Dort is ja der maximale Speicher (aus Lizenzgründen) auf 4GB beschränkt.

    Die maximal adressierbare Größe liegt bei XP x32 bei 3.2GB,

    Falsch. Je nach Mainboard/BIOS/Grafikkarte sind zwischen 2.5 und 3.25 GB nutzbar. (Das sind die Extremwerte die ich gesehen habe, ich kann natürlich nicht ausschliessen dass noch mehr/weniger möglich ist.)

    allerdings aus technischen und nicht aus Lizenzgründen.

    Falsch. 32 Bit Windowse könnten problemlos mehr als 4 GB RAM verwenden, wie man ja an den 32 Bit Server-Versionen sieht. Die Desktop-Windows Versionen sind künstlich niedergesperrt. Warum auch immer.

    Ausserdem ist es ja so, dass sich der Grafikkarten-RAM etc. über den normalen Speicheradressbereich legt

    Wenn deine Grafikkarte keinen eigenen Speicher hat, wird ein Teil des Hauptspeichers abgezwackt. Sonst hat der Grafikkartenspeicher keinen Einfluss auf deine Hauptspeichergröße.

    Probier mal den selben PC mit einer kleinen ATI Karte und dann eine Quadro. Mit ATI hab' ich 3 GB nutzbar unter XP, mit der Quadro hatte ich 2.5. Windows könnte den Rest schon nutzen wenn es wollte, aber da die "verdeckten" RAM bereiche dann oberhalb von 4GB eingeblendet werden will Windows nicht, es sei denn es ist ein Server Windows.

    Wenn man nun eh nur 3GB verfügbar hat, bringt es dennoch was, wenn ich 4x1 GB installiere (statt3x1GB), um Dual-channel zu nutzen?
    Also wird mein drittes GB schneller adressiert als wenn ich nur 3x1 GB installiere?

    Das dürfte IMHO so gut wie keinen Geschwindigkeitsvorteil bringen.

    Ja, das stimmt inetwa. Die Sache wird schon schneller, allerdings irgendwo im einstellingen Prozentbereich.



  • http://de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension

    Falls das noch jemanden interessiert..



  • cooky451 schrieb:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Physical_Address_Extension

    Falls das noch jemanden interessiert..

    Ja, mich! 😃

    Für mich ist die Tatsache, dass die Server-Editionen soviel Speicher addressieren können, nämlich neu. Ist aber sehr interessant.


Log in to reply