Suche Qt like GUI-Framework für C++



  • Hallo,

    ich arbeite seit einiger Zeit mit Qt und bin sehr zufrieden damit. Trotzdem würde ich gern ein anderes GUI-Framework kennenlernen. Für C++ gibt es GUI-Frameworks wie Sand am Meer. Daher bitte ich euch

    Welches GUI-Framework aus Qt könnt ihr so empfehlen und warum?

    Fast vergessen. Die Platformen Linux und Windows müssen unterstützt werden.

    Danke, Thomas





  • Qt ist das groesste und maechtigste Toolkit fuer C++ und fast so ziemlich alternativlos. Libs wie GTKmm sind zwar nicht schlecht, unterstuetzen aber ausschliesslich nur GUI und sind kein Framework wie es Qt ist.
    Die einzige Alternative, die auch vom Funktionsumfang an Qt rankommt ist wxWidgets. Das besondere an wxWidgets ist, dass native Widgets verwendet werden (wxWidgets bietet allerdings mit dem wxUNIVERSAL-Port auch eigene Widgets an, falls man die nativen aus irgendeinem Grund nicht verwenden moechte).
    Uebrigens ist derzeit (endlich) ein Qt-Port fuer wxWidgets in Arbeit (kann aber noch ne Weile dauern, die wxWidgets-Entwicklung geht leider immer nur sehr langsam voran).

    Ich wuerd bei Qt bleiben. Falls du dir unbedingt ein anderes Toolkit ansehen moechtest, schau dir wxWidgets an.



  • wxwx schrieb:

    Libs wie GTKmm sind zwar nicht schlecht, unterstuetzen aber ausschliesslich nur GUI und sind kein Framework wie es Qt ist.

    Hast du schonmal etwas von Boost gehört? Das ist eine Bibliothek in schönstem und schnellstem C++ und bietet alles, was man so braucht (abgesehen von einer GUI). Einige verwenden Boost mit Qt, aber das ist keine gute Kombination. Denn Qt zwingt dir seinen eigenen (IMHO hässlichen) Stil auf. Das merkt man schon daran, dass es einen minderwertigen "Ersatz" für die STL beinhaltet. Mit wxWidgets sieht es noch schlimmer aus, da wird voll auf Makros gesetzt.

    Ich sag dir nicht, du sollst Gtkmm (=schönes C++) lernen, denn das sieht auf Windows nicht unbedingt schick aus.
    Aber du musst dich unbedingt mit Boost (www.boost.org) betraut machen!



  • boost geizt mit Makros aber auch nicht.



  • Siassei schrieb:

    ...Trotzdem würde ich gern ein anderes GUI-Framework kennenlernen. Für C++ gibt es GUI-Frameworks wie Sand am Meer. Daher bitte ich euch

    Welches GUI-Framework aus Qt könnt ihr so empfehlen und warum?

    mmmm schrieb:

    wxwx schrieb:

    Libs wie GTKmm sind zwar nicht schlecht, unterstuetzen aber ausschliesslich nur GUI und sind kein Framework wie es Qt ist.

    Hast du schonmal etwas von Boost gehört? Das ist eine Bibliothek in schönstem und schnellstem C++ und bietet alles, was man so braucht (abgesehen von einer GUI). Einige verwenden Boost mit Qt, aber das ist keine gute Kombination. Denn Qt zwingt dir seinen eigenen (IMHO hässlichen) Stil auf. Das merkt man schon daran, dass es einen minderwertigen "Ersatz" für die STL beinhaltet. Mit wxWidgets sieht es noch schlimmer aus, da wird voll auf Makros gesetzt.

    Ich sag dir nicht, du sollst Gtkmm (=schönes C++) lernen, denn das sieht auf Windows nicht unbedingt schick aus.
    Aber du musst dich unbedingt mit Boost (www.boost.org) betraut machen!

    Da sieht man mal wie weit die Experten hier denken können. 🙄 boost das ultimative GUI-Framework. 🙄



  • oh ja........ schrieb:

    Da sieht man mal wie weit die Experten hier denken können. 🙄 boost das ultimative GUI-Framework. 🙄

    Er meinte ja, für alles außer GUI.

    Allerdings bietet boost z.B. kein XML und ich weiß nicht, wie es bezüglich Unicode aussieht. Prinzipiell verwende ich auch ungern Qt, einfach wegen dem Precompiler und der Unverträglichkeit mit std-lib und boost.



  • Dieser Thread wurde von Moderator/in rüdiger aus dem Forum Rund um die Programmierung in das Forum Andere GUIs - Qt, GTK+, wxWidgets verschoben.

    Im Zweifelsfall bitte auch folgende Hinweise beachten:
    C/C++ Forum :: FAQ - Sonstiges :: Wohin mit meiner Frage?

    Dieses Posting wurde automatisch erzeugt.



  • Ich empfehle ebenfalls wxWidgets.

    Gründe:
    * "Bessere" Lizenz als QT, welche auch problemlos das statische Linken erlaubt.
    * Resourcen System welches mit vorhandenen (für wxWidgets geschriebenen) FormBuildern zusammenarbeitet.
    * Umfang genauso bzw ähnlich groß wie bei QT
    * Große Community die viele Freebies anbietet als Addons.
    * Kein Meta Compiler bzw Preprocessor, sondern purer Code.
    * Für viele Platformen verfügbar, darunter auch einige embedded Systeme.

    Ich nutze es seit Jahren und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten damit rundum zufrieden. Aber diese Kleinigkeiten sind wirklich nur Kleinigkeiten. Ich empfinde es als bsp sehr kompliziert eigene Events anzulegen und zu verwenden.


Log in to reply