Habt ihr eure Anwendungen schonmal als Sounddatei abgespielt?



  • Umfrage: Habt ihr eure Anwendungen schonmal als Sounddatei abgespielt?

    Auswahl Stimmen Prozent
    Ja! 8 32.0%
    Nein! 8 32.0%
    Nachdem ich diesen Post laß! 2 8.0%
    So einen Stuss mache ich nicht! 7 28.0%

    Auf diese Idee muss man erstmal kommen... Habt ihr eure Anwendungen schonmal als Sounddatei abgespielt?

    Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,751667,00.html

    Edit: Ich empfehle die Explorer.exe aus Windows 7.



  • HighLigerBiMBam schrieb:

    Auf diese Idee muss man erstmal kommen...

    Vor ca. 10 Jahren hab ich irgendwo in einem Usenet-Posting die Signatur gesehen:

    cat /vmlinuz > /dev/dsp
    Listen to the voice of God.
    


  • Das ist doch uralt, Kernellauschen:

    $ cat /boot/vmlinuz > /dev/dsp

    EDIT: Da war jemand schneller. 🙂


  • Mod

    Klar. Allein aus Neugierde als ich mal von ewig vielen Jahren gesehen habe, dass man beliebige Daten als Ton abspielen kann.

    So ein lahmes Thema für einen Artikel. Ist schon wieder Sommerloch? War da nicht irgendwas mit einem Krieg über das man berichten könnte? Oder ist der schon wieder vorbei?

    Viel cooler ist doch das Gegenteil:
    http://www.youtube.com/watch?v=u-KMFxzA_Lk
    (5:27 für Ungeduldige)



  • SeppJ schrieb:

    Viel cooler ist doch das Gegenteil:
    http://www.youtube.com/watch?v=u-KMFxzA_Lk
    (5:27 für Ungeduldige)

    Ich hatte die Idee schon ca. 1996, nachdem ich mir eine Nine Inch Nails CD mit einem Player ange"hört" hatte, der solche Spektren anzeigen kann. Leider gabs da kein Bild, aber ich hab beschlossen, dass es möglich sein muss, das zu synthetisieren. Irgendwie muss Aphex Twin davon erfahren haben 😉



  • Was haben nur alle mit diesem Artikel? So ein Bart... Aber der Trick von Aphex Twin ist laessig. 😃



  • Stand gestern auf SPON. Die sind da etwas langsam (Sascha Lobo muss immer erst gucken, ob der Artikel cool genug ist)



  • ... Ich bin sprachlos mein Code lacht mich aus !!! ...
    Ich schwöre, dass ist kein Fake:

    http://www.alphasoftwaretools.de/programme/Bilder/BindVersion_HELL.mp3
    (habs schnell auf meinem Server hochgeladen)

    EDIT: es ist nur lediglich verlangsamt um ein wenig



  • Tim06TR schrieb:

    EDIT: es ist nur lediglich verlangsamt um ein wenig

    Subjekt, Prädikat, Objekt? Schreiben können Du?

    @all

    Habe sowas noch zu Cool Edit 2.0-Zeiten (1996) gebastelt. Man konnte (und kann) alle möglichen Binär-Dateien als RAW einladen und interpretieren + Spektralanalyse anzeigen lassen.

    Mir fällt ein: Meinem alten C64 (der nach 22 Jahren übrigens immer noch funktioniert!) konnte man solche Geräusche auch sehr leicht entlocken, indem man Daten von einer Datasette lud. Zu Speedloaderzeiten + Floppy hat dann eher das Disklaufwerk (1541 II) die Geräusche mechanisch erzeugt.



  • Am Ende finden die noch raus, dass man MIDI-Files abspielen kann!!!



  • F98 schrieb:

    Tim06TR schrieb:

    EDIT: es ist nur lediglich verlangsamt um ein wenig

    Subjekt, Prädikat, Objekt? Schreiben können Du?

    Subjekt und Prädikat:

    Es ist [...] verlangsamt [...]

    adverbiale Bestimmung:

    [...] um ein weinig

    "nur" und "lediglich" sind weitere Adverbien, die den Kern des Satzes ausschmücken

    In diesem Satz ist jedenfalls kein Fehler zu erkennen. Falls du immer noch verzweifelt das Objekt suchst: Es gibt keins.



  • Hat schon jemand satanische Botschaften ausgemacht? 🙂



  • nöö, dafür spielts bei meiner aktuellen app korobeiniki!



  • earli schrieb:

    In diesem Satz ist jedenfalls kein Fehler zu erkennen.

    Das "verlangsamt" hätte ans Ende gehört, zumindest in schriftlicher Ausdrucksweise. Mündlich kann man mit der Wortstellung ziemlich viel Unsinn machen und Phrasen nachlegen, die einem gerade einfallen.



  • Bashar schrieb:

    earli schrieb:

    In diesem Satz ist jedenfalls kein Fehler zu erkennen.

    Das "verlangsamt" hätte ans Ende gehört, zumindest in schriftlicher Ausdrucksweise. Mündlich kann man mit der Wortstellung ziemlich viel Unsinn machen und Phrasen nachlegen, die einem gerade einfallen.

    Nö. Die Verlangsamungen in
    "es ist nur lediglich verlangsamt um ein wenig"
    und
    "es ist nur lediglich um ein wenig verlangsamt"
    wiegen unterschiedlich viel. Die erste hebt die Wenigkeit der Verlangsamung sprachlich hervor, und ich nehme an, der Auto hat das auch so beabsichtigt. Das ist kein Fehler, sondern höchst anständig.



  • alles richtig, aber es heißt "das Auto". 🤡

    Sorry, hatte heute noch nix Anstößiges geschrieben.



  • eher des Autors Auto :p



  • Bashar schrieb:

    earli schrieb:

    In diesem Satz ist jedenfalls kein Fehler zu erkennen.

    Das "verlangsamt" hätte ans Ende gehört, zumindest in schriftlicher Ausdrucksweise. Mündlich kann man mit der Wortstellung ziemlich viel Unsinn machen und Phrasen nachlegen, die einem gerade einfallen.

    Unsinn, die Satzstellung ist auch in schriftiicher Ausdrucksweise frei.

    Ein neutraler Satz hätte gelautet: "Es ist nur lediglich um ein Wenig verlangsamt", wobei "nur" und "lediglich" dabei auch noch redundant klingen.

    Aber korrekt ist es auch in der Reihenfolge von Tim06TR, und über die Reihenfolge legt er die Gewichtung fest. Das ist im Schriftlichen noch wichtiger als im Mündlichen, weil man da keine Betonung hat.



  • _--:
    Meinst Du wirklich? Hmm...



  • earli schrieb:

    Aber korrekt ist es auch in der Reihenfolge von Tim06TR, und über die Reihenfolge legt er die Gewichtung fest. Das ist im Schriftlichen noch wichtiger als im Mündlichen, weil man da keine Betonung hat.

    Mit dem Unterschied, dass es bei Tim06TR total unbeholfen klingt.


Log in to reply