Eigenen webspace erstellen



  • Hallo zusammen,

    Ich habe hier ein server der demnächst mit debian laufen soll.

    Dort habe ich vor mit Freunden mehrere Homepages online zustellen.

    Jeder soll ein eigenen Phpmyadmin account haben und ein eigenen Ftp account.

    ich habe vor lamp und filezilla server raufzumachen.

    wie kann ich das jetzt machen das die sich nur registrieren brauchen und ich die Freischalte und sie dann ihren "webspace" und ihr ftp account inkl. mysql datenbank nutzen können?

    mfg



  • Über google finden sich dazu einige Sachen.

    Grundlegend müsstest du ja nur folgendes machen:
    1. Website mit Registrierungsformular
    1.2 Nach Abesenden der Registrierung einen Datenbankbenutzer anlegen
    1.3 Datenbank für den Benutzer anlegen

    2. Manuelle Freischaltung
    2.1 FTP Benutzer anlegen
    2.2 Ordner für den FTP Benutzer erstellen
    2.3 Subdomain für den Benutzer erstellen
    2.4 Subdomain auf FTP Ordner verweisen
    2.5 Mail an den Nutzer mit Datenbankkennwort und FTP Kennwort

    So würde ich jedenfalls vorgehen. - Klar kann man das auch automatisieren.



  • Hallo,

    Danke für die schnelle antwort

    ja so in etwa dachte ich mir das auch schon allerdings wäre mir die automatiesierung lieber da ich ja auch nicht immer zuhause bin.

    kann man sowas mit confixx oder plesk realisieren?



  • Na klar dafür sind diese Tools ja da. Ein nettes Teil das ich noch kenne ist ispconfig. Es sollte sich auch leicht deployen lassen.



  • hallo,

    Ich dachte das Ispconfig für die administration für Vserver ist?

    oder hab ich mich da irgendwo verlesen?

    mfg

    EDIT:

    Ich hab mich verlesen....

    also wenn debian drauf ist brauch ich nur ispconfigs rauf machen und denn hab ich gleich alles was man gebrauchen kann?

    oder muss ich lamp extra installieren?



  • Wichtig ist den Teil zu lesen wo steht einem oder mehrere Server. Ich verwende es für beides. Einmal, und da hast du Recht, mehrere virtuelle Server die mittels Windoof 2003 Server virtualisiert werden, aber auch für eizelne Server die von einfachen Nutzern die keine Ahnung von ssh&co haben, zu Testzwecken schnell konfiguriert werden müssen.
    Hier nochmal die Liste was ispconfig so kann.

    ISPConfig 3 ist eine Open-Source Server Administrationssoftware für Linux und ermöglicht die Verwaltung von einem oder mehreren Servern durch ein webbasiertes Frontend. ISPConfig wird unter der BSD Open-Source Lizenz veröffentlicht.
    Unterstützte Dienste und Funktionen

    * Administration von einem oder mehreren Servern von einem Frontend aus (Multiserver Management)
    * Verschiedene Berechtigungslevel (Administratoren, Wiederverkäufer und Kunden) + Emailbenutzer Login verfügbar über ein roundcube plugin für ISPConfig.
    * Apache httpd (virtuelle hosts, Domain- und IP basiert)
    * FTP, SFTP, SCP
    * DNS (A, CNAME, MX, SRV und TXT Records)
    * POP3, IMAP
    * Email-Autoresponder
    * Serverseitige Emailfilter
    * Umfangreicher Email-Spamfilter und Antivirusfilter
    * MySQL Benutzerdatenbanken
    * Webalizer- und AWStats-Statistik
    * Festplattenquota
    * Email-Quota
    * Traffic limits und Statistik
    * IP-Addressen
    * SSL
    * SSI
    * PHP (unterstützte PHP-Modes: mod_php, FCGI,CGI und SuPHP)
    * Shell-Zugang
    * Jailed shell Zugang
    * Firewall
    * Server-Monitoring Modul
    * Zugang zu den Mysql Benutzerdatenbanken über phpmyadmin

    [EDIT]
    ah ein paar Sekunden zu wenig gewartet:D sry
    [/EDIT]



  • Wenn du Debian installierst und den Webserver bei der Installation mit anwählst hast du schon automatisch ein apache Webserver drin. Ein paar Sachen musst du wahrscheinlich aber trotzdem per Konsole nachinstallieren, da die ganzen Features sonst nicht greifen können.



  • ok danke

    bleibt nur eine frage wie kann man das realisieren mit den domains?

    am besten ja eine domain nehmen und denn subdomains erstellen oder wie?



  • also domains kannst du entweder mit subdomains realisieren oder jeden eine eigene domain stellen. Die domains müssten die Leute sich bei einem Dienstleister holen.



  • Ja ok

    dies liese sich ja zunächst mit de.vu domains machen

    und wenn sie eine andere haben wollen sollen sie sich eine woanders kaufen oder mieten oder wie auch immer

    ich bedanke mich erstmal herzlichst

    und denn werde ich mich mal ran setzten und den server konfigurieren

    mfg


Log in to reply