Battlefield 3 auf dem absteigenden Ast?



  • Umfrage: Wird Battlefield 3 ein spielerischer Erfolg (man beachte, nicht kommerzieller Erfolg!)

    Auswahl Stimmen Prozent
    Nein, wird es nicht. 8 44.4%
    Ja, wird es. 6 33.3%
    Enthaltung 4 22.2%

    Kein LAN Modus, Download Content, Consolenport, DRM, Online-Aktivierung, nur Pay-Server, Gebrauchtspieleverkaufunterbindung und jetzt auch noch keine Modding-Tools.

    Ich denke Battlefield 3 wird nicht so erfolgreich werden wie sein Vorgänger BF2.

    Wann kommt denn ARMA 3?



  • Was? Kein LAN-Modus? Pah! Werde ich mir nicht holen!



  • sdf schrieb:

    Kein LAN Modus

    Waere mir Wurst. Mittlerweile ist doch eh jeder Rechner im Internetz.

    sdf schrieb:

    Download Content

    Muss ja prinzipiell nicht schlecht sein.

    sdf schrieb:

    Consolenport

    Siehe oben.

    sdf schrieb:

    DRM, Online-Aktivierung

    Kann jede Firma verstehen, die das macht. Kein Wunder, wenn jeder sich die Spiele nur noch raubkopiert.

    sdf schrieb:

    nur Pay-Server

    Wenns Spiel gut is und die Kosten niedrig auch gerade noch ok. Ich zahle auch 13 EUR im Monat fuer WoW, habe dafuer jedoch spitzen Support und staendig neuen Content.



  • this->that schrieb:

    sdf schrieb:

    Kein LAN Modus

    Waere mir Wurst. Mittlerweile ist doch eh jeder Rechner im Internetz.

    Für mich ist das eine Prinzipfrage.

    Zwar zocke ich Multiplayerspiele auch zu 99 % im Jahr im Internet, aber wenn ich mal mit Freunden eine LAN Party machen wollte, dann müßte ich das auf einer Blockhütte machen, weil ich hier nicht genug Platz hätte.
    Und auf der Blockhütte ist natürlich kein Internetanschluß (Strom allerdings schon).

    Und selbst wenn es Zuhause gehen würde, dann würde die Internetverbindung für ca. 10 Leute gar nicht ausreichen.
    Das nächste Problem wäre, daß ich bei einer LAN gerne meinen eigenen Server hätte und dafür extra ein Monatsabo einzugehen, nur um nen Internetserver zu bekommen, daß sehe ich überhaupt nicht ein.

    sdf schrieb:

    Download Content

    Muss ja prinzipiell nicht schlecht sein.

    Ist es aber in der Regel.

    Früher nannte man das Addons, aber Addons wurden in einer Retailverpackung ausgeliefert und mußten und hatten teilweise auch allein schon aus diesem Grund mehr Umfang.

    Es mag Ausnahmen gegeben haben und bezügl. DLC gibt es auch ordentliche (z.b. die zu Fallout 3), aber gerade DLC neigen tendenziell dazu, eher einen bemitleidenswerten kleinen Umfang zu haben.

    sdf schrieb:

    Consolenport

    Siehe oben.

    Für ein Spiel wie Battlefield, daß von großen Maps und einer großen Spielerzahl lebt, finde ich das schlecht.

    Denn große Maps passen einfach nicht in den Speicher von Konsolen.
    Also macht man die Maps klein oder schränkt die Anzahl der Texturen deutlich ein.

    sdf schrieb:

    DRM, Online-Aktivierung

    Kann jede Firma verstehen, die das macht. Kein Wunder, wenn jeder sich die Spiele nur noch raubkopiert.

    Als zahlender Kunde, der die letzten 20 Jahre mindestens über 1000 € nur für Computerspiele ausgegeben hat und damit meine ich nicht die Hardware wie Grafikkarten & Co, interessiert mich diese Raubkopiererausrede einen Dreck.

    Und wie wir alle wissen, gibt es DRM und die Online-Altivierung darum, um den Gebrauchtwarenmarkt zu unterbinden.
    Die Raubkopierer kommen seit eh und je an ihre gecracken Spiele. DRM ändert da nichts.

    Mal ganz davon abgesehen, daß BF3 ein Multiplayerspiel mit Key ist und die landläufige Meinung bei den Raubkopier=ok Leuten war doch bisher immer, daß man für MP Spiele mit Key sich sowieso das Originalspiel kaufen muß.

    Mir ist jedenfalls kein Raubkopierer bekannt, der bei einem MP Spiel, daß er regelmäßig spielte, ständig mit einer Raubkopie spielte.
    Bei SinglePlayer spielen machte er das, aber komischerweise nie bei MP Spielen.

    EOutOfResources schrieb:

    Was? Kein LAN-Modus?

    Ja, leider wahr:
    http://www.gamestar.de/spiele/battlefield-3/news/battlefield_3,45612,2322173.html

    Zum Modding übrigens:
    http://www.gamestar.de/spiele/battlefield-3/news/battlefield_3,45612,2322247.html



  • sdf schrieb:

    Kein LAN Modus

    Das ist mir egal, ich war noch nie LAN-Fan und heute stirbt das Format eh mehr und mehr aus.

    this->that schrieb:

    sdf schrieb:

    Download Content

    Muss ja prinzipiell nicht schlecht sein.

    Ist es aber in der Regel. Früher nannte man das Addons, aber Addons wurden in einer Retailverpackung ausgeliefert und mußten und hatten teilweise auch allein schon aus diesem Grund mehr Umfang.

    Ja, so ein Addon kostete aber auch ca. 30 EUR, wobei der durchschnittliche DLC zwischen 3 und 10 EUR liegt. Darf also auch durchaus weniger umfangreich sein.

    Als zahlender Kunde, der die letzten 20 Jahre mindestens über 1000 € nur für Computerspiele ausgegeben hat und damit meine ich nicht die Hardware wie Grafikkarten & Co, interessiert mich diese Raubkopiererausrede einen Dreck.

    Du zockst nicht viel, hm? ^^ 1k hau ich im Jahr für Spiele raus.

    Ich freu mich sehr auf BF3, da endlich mal jemand COD in den Arsch treten muss, dass die sich weiterentwickeln 👍



  • this->that schrieb:

    sdf schrieb:

    nur Pay-Server

    Wenns Spiel gut is und die Kosten niedrig auch gerade noch ok. Ich zahle auch 13 EUR im Monat fuer WoW, habe dafuer jedoch spitzen Support und staendig neuen Content.

    Ich glaube du hast nicht ganz verstanden was das bedeutet: Du kannst (so war es bei BF:BC2 auch schon) nur noch Server bei "zertifizierten" Betreibern mieten, die Server-Dateien um einen eigenen Server zu betreiben bekommst du nicht. Und glaub mir, die Betrieber lassen sich das gut bezahlen. Aber dazu bekommt man dann auch wenigstens auch keine gescheiten Admin-Tools etc.

    Imho wird BF3 genauso ein oberflächlicher Konsolen-Shooter wie BC2. Meine Hoffnung liegt da ganz klar in RO2.



  • GPC schrieb:

    Du zockst nicht viel, hm? ^^ 1k hau ich im Jahr für Spiele raus.

    Ich habe ganz bewußt nur "über 1k" geschrieben und keine Grenze nach oben festgelegt, denn je nach dem wer mitliest kommt das nämlich ganz unterschiedlich gut oder auch schlecht an.



  • Battlefield 3 ist kein Konsolenport.
    BF3 wird mit DX11 und für den PC entwickelt. Es gibt zwar einen Port zur Konsole, aber nicht von der Konsole aufn PC.

    Dass es keine Modtools hat, hat Lizenzgründe und Pipeline-Gründe. Da gibts im EA Forum einen langen Beitrag von einem der Entwickler dazu, warum schon BFBC2 keine Modtools hatte.



  • sdf schrieb:

    sdf schrieb:

    Download Content

    Muss ja prinzipiell nicht schlecht sein.

    Ist es aber in der Regel.

    Früher nannte man das Addons, aber Addons wurden in einer Retailverpackung ausgeliefert und mußten und hatten teilweise auch allein schon aus diesem Grund mehr Umfang.

    Das Argument zieht nicht. Es gab schon immer Teile eines Spiels, die es aus welchem Grund auch immer nicht ins Endspiel geschafft haben. Wenn diese nicht Addon-tauglich waren, wurden sie nie veröffentlicht. Ein klassisches Addon muss sich nämlich verkaufen können, damit sich der Vertrieb lohnt. DAhre auch der höhere Umfang.
    DLCs füllen die Lücke auf. Nun können kleinere Extras ohne viel Aufwand veröffentlicht werden und spielen so weiter Geld ein, dass zur Weiterentwicklung genutzt werden kann.



  • sdf schrieb:

    sdf schrieb:

    Download Content

    Muss ja prinzipiell nicht schlecht sein.

    Ist es aber in der Regel.

    Früher nannte man das Addons, aber Addons wurden in einer Retailverpackung ausgeliefert und mußten und hatten teilweise auch allein schon aus diesem Grund mehr Umfang.

    Es mag Ausnahmen gegeben haben und bezügl. DLC gibt es auch ordentliche (z.b. die zu Fallout 3), aber gerade DLC neigen tendenziell dazu, eher einen bemitleidenswerten kleinen Umfang zu haben.

    Wie machen denn DLC's das Hauptspiel schlechter? Wenn du keine DLC's willst, dann kauf sie dir nicht. Das Hauptspiel allein wird schon genug Spaß machen. Und es ist irgendwie traurig, dass allein schon das Erwähnen von DLC's die Leute toben lässt, ganz unabhängig von deren Qualität. Ich bin übrigens kein Fan (habe noch nie einen DLC gekauft), aber verstehe diese generell ablehnende Haltung überhaupt nicht.

    sdf schrieb:

    sdf schrieb:

    Consolenport

    Siehe oben.

    Für ein Spiel wie Battlefield, daß von großen Maps und einer großen Spielerzahl lebt, finde ich das schlecht.

    Denn große Maps passen einfach nicht in den Speicher von Konsolen.
    Also macht man die Maps klein oder schränkt die Anzahl der Texturen deutlich ein.

    Wie kommst du denn überhaupt zu der Behauptung? Es ist eindeutig nachzulesen, dass BF3 in erster Linie für den PC entwickelt und für die Konsolen portiert wird.

    sdf schrieb:

    sdf schrieb:

    DRM, Online-Aktivierung

    Kann jede Firma verstehen, die das macht. Kein Wunder, wenn jeder sich die Spiele nur noch raubkopiert.

    Als zahlender Kunde, der die letzten 20 Jahre mindestens über 1000 € nur für Computerspiele ausgegeben hat und damit meine ich nicht die Hardware wie Grafikkarten & Co, interessiert mich diese Raubkopiererausrede einen Dreck.

    Und wie wir alle wissen, gibt es DRM und die Online-Altivierung darum, um den Gebrauchtwarenmarkt zu unterbinden.
    Die Raubkopierer kommen seit eh und je an ihre gecracken Spiele. DRM ändert da nichts.

    Mal ganz davon abgesehen, daß BF3 ein Multiplayerspiel mit Key ist und die landläufige Meinung bei den Raubkopier=ok Leuten war doch bisher immer, daß man für MP Spiele mit Key sich sowieso das Originalspiel kaufen muß.

    Mir ist jedenfalls kein Raubkopierer bekannt, der bei einem MP Spiel, daß er regelmäßig spielte, ständig mit einer Raubkopie spielte.
    Bei SinglePlayer spielen machte er das, aber komischerweise nie bei MP Spielen.

    Je nach Härte des Kopierschutzes vergehen mit Glück einige Tage oder sogar Wochen, bis ein funktionierender Crack erscheint, und das ist sehr wichtig für die Entwickler bzw. Publisher. Ich habe von Statistiken gelesen, die belegen sollen, dass sogar wenige Tage Verzögerung für enorm besseren Umsatz sorgen. Belegen kann ich es im Moment nicht, ich habe die Statistiken auch nicht selbst gesehen (war irgendein Interview). Aber wenn man hin und wieder mal in Raubkopierer-Foren stöbert, sieht man nicht wenige, die kurz nach Release nicht mehr warten wollen und dann doch kaufen (jedenfalls nach eigenen Angaben), was die Sache für mich irgendwie bestätigt.

    Und auch bei MP-Spielen gibt es Raubkopierer, die Wege finden, um auf den offiziellen Servern zu spielen oder sogar eigene Server aufsetzen (auch, wenn der Anteil hier tatsächlich deutlich geringer sein dürfte).

    Ach ja, und ob du das Raubkopierer-Argument als Ausrede ansiehst, dürfte im Gegenzug die Publisher einen Dreck interessieren. Das ist keine Ausrede, sondern der Grund für Kopierschutzmaßnahmen. Sicher sehen einige es so, dass das Unterbinden des Gebrauchthandels ein netter Nebeneffekt ist, aber nicht alle. Es gibt sogar Firmen, die aktiv dafür sorgen, dass man trotz Online-Aktivierung sein Spiel wieder verkaufen kann (einfach indem man seine Aktivierung rückgängig machen bzw. seine angegebenen Daten löschen kann) und dies auch öffentlich in den eigenen Foren bekanntmachen. Meine aktivierte Two Worlds 2 Version könnte ich beispielsweise verkaufen, mit minimalem, zusätzlichem Aufwand für mich.

    sdf schrieb:

    EOutOfResources schrieb:

    Was? Kein LAN-Modus?

    Ja, leider wahr:
    http://www.gamestar.de/spiele/battlefield-3/news/battlefield_3,45612,2322173.html

    Das Meckern über den fehlenden LAN-Modus ist bei den meisten nun wirklich reine Prinzip-Sache, der ist in den meisten Fällen einfach nicht mehr praxisrelevant. Früher mussten wir unsere Rechner irgendwohin schleppen, um zusammen zu zocken. Mittlerweile macht das doch aber kaum mehr jemand. Das Zocken übers Internet ist viel praktischer und angenehmer und wird mit Sicherheit von nahezu allen Zockern auschließlich genutzt.



  • Servus,

    _matze schrieb:

    Das Meckern über den fehlenden LAN-Modus ist bei den meisten nun wirklich reine Prinzip-Sache, der ist in den meisten Fällen einfach nicht mehr praxisrelevant. Früher mussten wir unsere Rechner irgendwohin schleppen, um zusammen zu zocken. Mittlerweile macht das doch aber kaum mehr jemand. Das Zocken übers Internet ist viel praktischer und angenehmer und wird mit Sicherheit von nahezu allen Zockern auschließlich genutzt.

    Da gebe ich dir Recht, allerdings finde ich es immernoch nett, mit ein paar Leuten zusammen bei einem leckeren Bierchen ein Ründchen zu daddeln. Dann ist natürlich eine 1 MBit DSL (am Arsch der Welt, die Standardgeschwindigkeit) für ca. 10 Teilnehmer die gleichzeitig dann ein Spiel Online spielen wollen, ein bisschen mau...

    Von daher finde ich es schade, dass so langsam der reine Lan-Modus bei vielen Spielen wegfällt.

    gruß
    Hellsgore



  • Hellsgore schrieb:

    Von daher finde ich es schade, dass so langsam der reine Lan-Modus bei vielen Spielen wegfällt.

    Wird eh rein gecrackt 😃
    (Siehe Starcraft II oO)

    Aber hier sehe ich ein ganz massives Problem. Wenn es bald einfacher ist sich ein gecracktes Spiel zu holen und das dann sogar noch mehr kann (LAN, keine Online-Aktivierung, kein DRM etc.) als das Original, gehen die Käufe doch noch weiter zurück.
    Ich kann nicht verstehen, dass die immer mehr Geld in den Kopierschutz stecken und ehrliche Käufer somit eher nerven. Gecrackt wird das Spiel eh (Assassins Creed 2 war mal wieder ein tolles Beispiel) und dass man das jetzt erst 1-2 Tage später spielen kann dürfte auch die wenigsten interessieren.



  • Hier was Interessantes Zum Thema Raubkopien, die durchaus auch einen positiven Effekt haben können (ist zwar iPhone, nicht PC, aber egal):

    http://www.iphone-ticker.de/2011/01/18/appstore-piraterie-raubkopien-mit-angenehmen-nebeneffekten/

    Das wird aber eher auf unbekannte Produkte zutreffen, bei denen Raubkopien effektive Werbung sind, und weniger auf Blockbuster wie BF3 (wobei ich mir auch hier vorstellen kann, dass einige nach dem Anzocken der illegalen Kopie begeistert das Original kaufen, um im MP zu zocken; dasselbe kann aber auch eine Demo leisten).



  • cooky451 schrieb:

    Wird eh rein gecrackt 😃
    (Siehe Starcraft II oO)

    Du meinst Thema Lan Emulator? Naja, ist leider alles im "nicht-legalen" Bereich und genau dort fängt der ganze Mist doch schon wieder an. Bleiben wir mal bei dem Thema SC2. Seit langer Zeit habe ich mir, zum Zeitvertreib, mal SC2 zugelegt. Das letzte gekaufte Spiel war zu DM-Zeiten und war ebenfalls ein Blizzard Titel -> Diablo 2. (Also Höllenunterschiede 😃 )

    Ich habe mich vorher ein wenig schlau gemacht und mich schon darüber geärgert, dass man sich im BNet mit allem Drum und Dran anmelden muss, damit man seine "Kopie" aktivieren kann. Nagut im Nachhinein kann ich sagen, dass es sich schon für einen Titel wie SC2 gelohnt hat, aber mich persönlich kotzt diese Mentalität an, dass ich mich mit meinen Daten irgendwo anmelden soll, damit ich ein gekauftes Spiel dann auch endlich spielen kann. Habe aber auch ehrlich gesagt keine bessere Idee, wie man einen sinnvollen Kopierschutz etabliert...

    Und deswegen sehe ich das hier genauso:

    cooky451 schrieb:

    Aber hier sehe ich ein ganz massives Problem. Wenn es bald einfacher ist sich ein gecracktes Spiel zu holen und das dann sogar noch mehr kann (LAN, keine Online-Aktivierung, kein DRM etc.) als das Original, gehen die Käufe doch noch weiter zurück.
    Ich kann nicht verstehen, dass die immer mehr Geld in den Kopierschutz stecken und ehrliche Käufer somit eher nerven. Gecrackt wird das Spiel eh (Assassins Creed 2 war mal wieder ein tolles Beispiel) und dass man das jetzt erst 1-2 Tage später spielen kann dürfte auch die wenigsten interessieren.

    Dann kommt man doch schon eher ins grübeln, ob dann solch ein gecrackter Download nicht eine Alternative darstellt.



  • Hellsgore schrieb:

    aber mich persönlich kotzt diese Mentalität an, dass ich mich mit meinen Daten irgendwo anmelden soll, damit ich ein gekauftes Spiel dann auch endlich spielen kann.

    Ja, mich auch ein bisschen. Aber ein Trost ist, dass man keine echten Daten verwenden muss (das macht es für mich locker akzeptabel). Ich habe einen Phantasie-Namen und meine Schrott-Mail-Adresse verwendet.



  • Für Starcraft II existiert übrigens noch kein "Lan-Crack". Blizzard's System scheint (zumindest bis jetzt) dafür unangreifbar zu sein. Ist auch schwierig, immerhin gehen sämtliche Aktionen über die jeweiligen Battle.net Server von denen. Demnach wird es frühestens sowas wie einen "Lan-Crack" geben, wenn jemand einen Battle.net 2.0 Server Emulator entwickelt (so ähnlich wie iCCup in Brood War).

    Gab mal Gerüchte um einen Crack aus Taiwan, aber davon hörte man bis jetzt nichts neues.



  • _matze schrieb:

    Ja, mich auch ein bisschen. Aber ein Trost ist, dass man keine echten Daten verwenden muss (das macht es für mich locker akzeptabel). Ich habe einen Phantasie-Namen und meine Schrott-Mail-Adresse verwendet.

    Genau, dass ist halt die Konsequenz davon...



  • Falls es wen interessiert: bei amazon.co.uk gibt's BF3 als Vorbestellung für £29.67, was so um die 40€ sind (bei amazon.de kostet's 55€, bei Origin sogar 60€).


Log in to reply